Was ist denn Fack ju Göthe für ein Film?

13 Antworten

Das sind drei Filme, sehr viel besser als "Harry Potter", weil sie nicht ein so  pseudomythisches Schulsystem über Leben und Tod darstellen wollen, sondern weil sie ganz einfach eine moderne Satire des Lebens an einer Pubertätsschule sind.

Ein Krimineller, selbst aus "bildungsfernem Milieu", möchte an seine Bankraubbeute durch den Keller einer Schule. Um daran heimlich arbeiten zu können, lässt er sich mit gefälschtem Zeugnis als Hilfslehrer anstellen. Da er die schulunfähigste Klasse erhält und sie mit für diese Art Schüler geeigneten Methoden (ich wollte mir nach dem ersten Film auch eine Pump-Gun mit Rosa-Farb-Geschossen für Unterrichtsschwänzer zulegen) "unterrichtet" und so weit möglich auch sozialisiert, bleibt er drei Filme lang Lehrer bis zu deren Abitur, obwohl seine Schulleiterin seinen Betrug durchschaut hat...

Die Filme haben jedoch weitere "Nebenhandlungen" ähnlichen Stils der Übertreibung. Der letzte Film erfordert allerdings vom Publikum selbst eine höhere Bildung, auch sprachlich, da der spezielle Sprachschatz auch noch sehr schnell gesprochen wird: "Der Plusquamperfekt der Heidi Klum" - diesen Gag haben viele meiner Mitkinobesucher nicht nur akustisch gar nicht verstanden...

Lachen kann man da durchgehend nur, wenn man sich zum Beispiel als Lehrer selbst mit (Galgen-)Humor aus vielen dieser Situationen rettet.

Tränen lachen kann man ohne Unterbrechung, wenn man diese Filme nicht als anklagenden Spiegel seiner eigenen Unfähigkeit oder durch eine unzureichende Schulordnung auferzwungenen Hilflosigkeit gegenüber derartigen Schulverhältnissen betrachtet - mir genügte eine Handvoll Taschentücher bei keinem der Filme...

Und ich kann nur sagen, aus meiner kurzen Zeit als Berufsfachschullehrer könnte ich auch noch so einige unglaubliche Geschichten in Drehbücher formen: Zum Beispiel weinte bei einer internen Lehrer-FoBi eine völlig hilflose Sozialpädagogik-Lehrerin: "Wenn ich meinen Unterricht beginne, geht die Hälfte der Klasse absichtlich gleichzeitig aufs Klo. Was soll ich nur machen?" Ein Physiklehrer antwortete nur: "Ich würde die andere Hälfte aus Versicherungsgründen mitnehmen und nachschauen, was dort so los ist!" Ein Deutschlehrer erwiderte: "Ach, mir wäre das recht, wenn fast alle dieser Esel auf dem Klo wären! Dann könnte ich mit dem Rest einen sinnvollen Unterricht halten - vielleicht sogar über Goethes Faust!" Die Schulleiterin erklärte abschließend ernsthaft:" Machen sie ruhig wie immer, was Sie laut Schulordnung für richtig halten! Ich möchte die Details gar nicht wissen! Aber passen Sie bitte auf, dass man mögliche Gerüchte über uns in der Öffentlichkeit für eine Satire hält!"

Ganz die Filme.... unbedingt ansehen... mehrmals, wenn möglich!

Es ist ein Film. Von daher: Ja, es ist nicht viel Bildung zu erwarten. Für Bildung würde ich dir empfehlen, in die Bücherei zu gehen. Oder Google.

Das sind Komödien, in denen es um Schullalltag an modernen Schulen geht. Sind aber wirklich in erster Linie Komödien, deren bisschen ernsthafter Plot sich meist auf romantische oder freundschaftliche Beziehungen beschränkt.

Aber Göthe mit Bildung gleichzusetzen ist doch unlogisch. Man ist doch nicht bildungsfeindlich, nur weil man Göthe nicht mag.

Es ist ein Unterhaltungsfilm in dem viele Jugendwörter drinn vorkommen und es geht darum dass ein ehemaliger Krimineller Lehrer wird und die Schüler mit ungewöhnlichen Mittwln zum lernen bringt.

Was möchtest Du wissen?