Was ist besser für's Pferd Dressur oder Western?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Ich würde das wählen, was Dir mehr liegt. Bei beidem gibt es gut für's Pferd und weniger gut für's Pferd. Man kann es körperlich überfordern wie psychisch, egal in welcher Reitweise, man sollte das Pferd auf das erste Reiten muskulär und psychisch gut vorbereiten und einen einfühlsamen Trainer finden, der einen vor allem anleitet, es selbst auszubilden, wenn es um das eigene Freizeitpferd geht. Ansonsten ist es so Geschmackssache, dass man nicht drum diskutieren kann.

Eventuell machst Du es auch davon abhängig, in welcher Reitweise Du den aus Deiner Sicht und für Deine Ansprüche besseren Trainer findest.

Von der Ausrüstung her kommst Du mit dem Englischsattel insofern langfristig vielleicht günstiger raus, als er umgepolstert werden kann, grade wenn sich das Pferd noch verändert, was junge Pferde ja immer tun, während der Westernsattel passend gekauft werden muss. Entsprechend hast Du beim Westernsattel aber auch einen florierenden Gebrauchtmarkt und findest leichter mal was gebrauchtes, während die meisten gebrauchten Englischsättel eher zum Fürchten sind.

Dies musst du wissen. Ich persönlich mag Westerns reiten nicht so .. ich reite englisch aber KEIN Dressur. Nur Freizeitmäßig. ;D Du musst also wissen, ob du lieber Western oder Englisch reitest. Du musst ja kein Dressur reiten.^^

Ich würde es auf jeden Fall western einreiten lassen. Es ist viel entspannter für euch beide. Aber natürlich musst du entscheiden was du lieber reitest. Und es gibt ja auch Turniere beim Westernreiten, falls du an welchen teilnehmen möchtest.

LG =)

Kommt echt auf den Trainer an. Wenn ich sehe, wie ein Westerntrainer, den ich häufig treffe, ein junges Pferd und seinen Besitzer regelmäßig mit Schlaufzügeln trietzt, bis beide tropfnass sind und ein sturer Englischtrainer die Reitschüler mit ihren jungen Pferden stundenlang mit Ausbindern auf der Vorhand galoppieren lässt, bis Pferd und Reiter am Ende sind, würde ich mich von beidem Abwenden. Aber genauso müsste ich mich, wenn ich nur lang genug den falschen Trainer sehe, auch von meiner Barockreiterei abwenden, denn da sehe ich viel zu oft Lektionen, die Pferd und Reiter noch nicht gesund zeigen können, die hingebastelt sind, zum Teil unter Gefahr für beide.

Ein guter Trainer, der beide da abholt, wo sie sind und einfühlsam arbeitet, ist Gold wert. und kann auch mal ein Grund sein, die Reitweise zu wechseln.

0

also ich denke, dass alle die dressur reiten sagen das dressur besser ist die die western reiten sagen dass western reiten besser ist. was macht dir denn mehr spaß? ich würde das pferd so einreiten wie du es am liebsten magst oder was kannst du besser? dressur oder western reiten? eig. musst du das pferd ja nicht dressur einreiten sondern englisch und wenn du das pferd einglisch einreiten lässt kannst du später bei dressur und spring tunieren teilnehemn wenn du antuneren teilnehmen möchtest.wenn du es western einreitest gibt es halt westerntunieren. wenn du es englisch einreiten lässt kann es natürlich sein dass du hilfsmittel wie ausbinder usw. verwenden musst aber ich mache es nicht. so wiet ich weiß verwendet man bei dressur reiten sporen -.- ich mag es nicht wenn leute mit sporen reiten.

also wenn du es englisch einreiten lässt hast du eig. mehrauswahl du kannst es freitzeit reiten, dressuer reiten und spring reiten

aber wenn du dich für eins entscheidest musst du dir bewusst sein, dass du es nicht in ein paar jahren einfach so wechseln kannst .

ähm freizeit reiten tut man auch im westernstil springen kann man auch, aber eher nicht

0

Springen ist im Westernsattel eher ein Stunt ;-)

Mit Sporen reitet man in allen Reitweisen, wenn man mehr Detailarbeit erreichen möchte. Wer Sporen oder auch die Gerte für vorwärts verwendet, hatte meines Erachtens sehr minderwertigen Unterricht.

Ausbinder gehören für mich persönlich auch an kein Pferd, aber ich sehe in beiden Reitweisen auch Ausbilder, die mit arbeiten, also auch da gibt die Reitweise nicht den Unterschied.

Daher rate ich für das, was Dir mehr liegt, weil Du bist es, die es dem Pferd mit Hilfe des Trainers und später dann auch alleine verständlich machen muss und wem was widerstrebt, der wird es nie so umsetzen wie jemand, der es aus voller Überzeugung macht.

Wechseln geht selbstverständlich. Vielleicht nicht in höheren Turnierklassen einfach quer rüber, ohne nochmal ein paar Stufen zurück zu müssen, aber im Prinzip nutzt man doch nur normales Pferdeverhalten aus. Das Pferd weicht dem Schenkel, wie es einem anderen Pferd weicht, es unterläuft das Gewicht, es lässt sich mit dem Zügel begrenzen oder stellen, in keiner Reitweise ist das anders. Der eine reitet nur auf Zügelgewicht, der nächste lässt ihn anstehen, der dritte zerrt richtig daran, aber im Endeffekt läuft die Hilfe trotzdem aufs selbe raus und auch ein Pferd, das immer mit Gezerre geritten würde, kann ich in kürzester Zeit auf die feine Hilfe des Zügelgewichts sensibilisieren.

0
@Baroque

Ich habe momentan ein Pferd, dass ich öfter mal mit Sporen reiten muss, weil sie nicht vorwärts geht. Aber sie ist schon 21 Jahre

0

***Also es ist beides gut Dressur hat seine sachen und Western es ist beides nicht wirklich natürlich aber das ist nicht das problem jedes Pferd hat seine Sterken und schwächen du musst ausprobieren ***

western IST natürlich

0
@username30001

Ne Western ist nicht natürlich ich Reite auch Western und das richtig -.- ich sage nur das es nichts Natürliches gibt für Pferde das einzige Natürliche ist das die Pferde frei ohne die menschen normaler weiße Leben würde ... und Western kein Pferd rennt schnell umn fässer oder bremmst schnell im Galopp ab noch nicht mal in der Natur . Es tut mir echt leid aber es ist nicht natrürlich wie lange reitenest du den ?

0
@LauraundPferde

Doch, manche Pferde bremsen vom Galopp in den Stand von Natur aus! Sogar Rollback machen sie! Als mein Pferd 1-jährig war, hat es das freiwillig und frei in der Natur gemacht.

0

***es ist egal was du machst es muss dir und deinem Pferd gefallen du kannst ja jetzt nicht einfach Dressur machen und einfach drauf los jedes Pferd/Pony hat seine Sterken & Schwechen du musst schauen was dir mehr liegt und deinem Pferd !! viel Glück ***

Keines der Beiden ist besser.

Man kann beim Westernreiten einem Pferd schaden ebenso beim Dressurreiten.Man kann ein Pferd gesund in der Dressurreitweise reiten,ebenso beim Westernreiten.

Es liegt an der Art wie du mit deinem Pferd umgehst,nicht welche Hilfen du gibst.Im übrigen unterscheidet sich Westernreiten kaum vom Dressurreiten.

Nimm lieber western da kann das Pferd und du bequemer Reiten ich zum meinem teil Dressur ist und bleibt für mich Quelerrei sowas einem Pferd aunzutuhen. Aber wenn du western nimmst VORSICHTIG mit denn Spurten!!!

Warum ist Dressur Quälerei? Das hätte ich bitte gerne näher erklärt.

Liegt es vielleicht an einem Missverständnis, was Dressur ist? Dressurreiten ist nur für die Gymnastizierung und damit Gesunderhaltung der Pferde da, sonst für nichts. Eigentlich. Dass manche das missbrauchen... ja, alles schon gesehen. Aber ich sehe auch hin und wieder Westernreiter, die mit Schlaufzügeln das Pferd bis an die Brust aufnehmen und schon das sehr junge Pferd mit grad mal drei Jahren mit Stopps kräftig auf die Beine belasten. Ob das nun so viel besser ist?

0
@Baroque

Socke denkt vermutlich bei Dressur sofort an Rollkur und so einem Quatsch...

Springreiten ist selbstverständlich auch=Mächtigkeitsspringen...

0

Es kommt ganz darauf an, was du lieber machst.

Wenn du hauptsächlich ins Gelände willst, ist Western die bessere Richtung. Turniere gibt es da, wie Janine93 schon geschrieben hat, ja auch.

Eigentlich kann dir diese Frage hier keiner beantworten, weil jeder hier die Richtung reitet, die ihm mehr Spaß macht.

Ich persönlich bin kein Freund von Ausbindern, Sperriemen usw. und würde deswegen Western vorziehen, aber wie gesagt, am Ende musst du das selbst entscheiden, du solltest nur bedenken, dass du dich dann nicht alle paar Jahre umentscheiden kannst.

LG

Ausbinder, Sperrriemen etc. sollte man auch beim Englischreiten nicht benötigen. Das ist auch nur Nachmacherei und Übernahme einer Sicherheitsmaßnahme beim Reiten richtig schwerer Jagdhindernisse. Dafür wurde nämlich der Sperrriemen erfunden, damit sich die Pferde bei Sturz über diesen brutalen Hindernissen nicht den Unterkiefer brechen, was früher sehr häufig den Tod des Pferdes nach sich zog. Dann hat jemand entdeckt, dass man damit Handfehler vertuschen kann und so hat sich das schnell rumgesprochen, weil man nicht mehr die lästige Arbeit an sich selbst machen musste, man bindet das Pferdemäulchen einfach zu.

Und dass man durchaus wechseln kann, habe ich woanders schon kommentiert.

0

ich reite englisch aber beides hat seine höhen und tiefen! suche dir doch was aus was dir besser liegt!

Das ist Geschmackssache willst du mehr auf Turniere oder mehr Freizeitreiten?

Ich würde jetz mal rein aus Bauchgefühl Western sagen da das Pferd dort gemütlicher laufen kann der Sattel bequemer sein soll und man nicht an den Zügel reissen kann :D Bei dressur muss das Pferd unbequemer laufen da viel Wert auf Haltung und eine Kopstellung nahe der Brust gelegt wird. LG YKnowIDONT

Du kannst beim Westernzaum genauso an den Zügeln reißen wie beim englischen und solltest es genausowenig tun. Einen bequemen Westernsattel hatte ich noch nicht unter meinem Hintern, da ich mit meinem schmalen Becken auf einen guten Prozentsatz der Westernsättel einfach nicht passe und so geht es vielen Frauen.

Nein, eine Kopfstellung nahe der Brust ist in beiden Sportarten Missbrauch!

Dafür sehe ich bei vielen, die Westernreiten mit nur einfach dahin schlappen verwechseln, dass sich die Pferde in kürzester Zeit Rücken und Vorderbeine langfristig schädigen und die Leute das gar nicht merken und trotzdem das kranke Pferd weiter reiten. Grade weil der Westernsattel noch länger ist als der Englischsattel muss hier eine noch exaktere Dehnungshaltung und vor allem das Prinzip der Selbsthaltung, also dass das Pferd von sich aus in gute Traghaltung geht, erarbeitet werden, ist also noch schwieriger.

0

Ich reite einen sehr einfühlsamen Westernstil, schau doch mal bei meinen Antworten, da habe ich mir sehr viel Mühe gegeben es zu beschreiben...

Es funktioniert einfach super!

Was möchtest Du wissen?