Was ist besser den PC ausschalten oder anlassen?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Was sollen diese Pauschalantworten? Die eigentliche Frage wurde doch gar nicht gestellt: Besser wofür?

Häufiges Ein- und Ausschalten ist nicht gut für PC. Festplatten sterben fast ausschließlich beim Anlaufen! Auch das Abkühlen und Erwärmen schädigt auf Dauer elektronische Bauteile wesentlich mehr als dauerhafte gleichmäßige Temperaturen. Für den Rechner ist also seltenes Anschalten ganz erheblich besser, Profis lassen ihre Rechner entweder dauerhaft an oder schalten nur für die Nachtruhe aus.

Aus Sicht des Stromsparens ist Abschalten natürlich besser. Aber lohnt sich das? Wie oft bleibt der Rechner bei Dir mal zwei Stunden laufen? Eine Stunde a 200 Watt kostet etwa 4 Ct -- ist es das wert, dafür der Festplatte das häufige Hochfahren zuzumuten? Ich denke nein.

Persönlich schalte ich meinen Rechner nur über Nacht aus.

Schön differenziert gesehen - DH!

0

DH!

0

Gut geschrieben!

0

Minax hat recht: Im Standby (Monitor aus) verbraucht ein PC in den 2 Stunden weniger Strom als er beim anschließenden Hochfahren zusätzlich verbraucht. Denn da bläst er erstmal mit voller Leistung. Dazu kommt noch, dass er beim Herunterfahren einen höheren Stromhunger entwickelt als im normalen Büro- und Surf-Betrieb.

Bei weniger als 3 Stunden Pause einfach standby.

Für zwei Stunden lohnt sich das Ausschalten nicht, und für ein Fernsehgerät für eine halbe Stunde auch nicht!

Auf jeden Fall ausschalten. Lohnt schon ab einer halben Stunde!

Ich habe meinen PC früher immer eingeschlatet gelassen, jetzt versetze ich ihnj in den "Ruhezustand"´, wenn ih außer Haus gehe und schalte über die Nacht komplett ab. Trotzdem haben sich die Stromkosten nicht erhöht.

Was möchtest Du wissen?