Was hilft gegen ölige bzw fettige Haut?

4 Antworten

In deiner Beschreibung liegt vermutlich auch die Ursache. Je mehr du versuchst dagegen anzukämpfen, umso schlimmer wird es. Du solltest daher eben keine austrocknenden Produkte verwenden, das heißt keine stark alkoholisierten Pflegeprodukte und ein mildes Waschgel zum reinigen.

Feuchtigkeitspflege solltest du trotz allem benutzen, nur eben nicht zu reichhaltig. Evtl. reicht auch schon ein Feuchtigkeitsgel. Niacinamid ist außerdem ein echter Powerwirkstoff wenn es ums regulieren der Sebumproduktion geht.

LG

Öfter am Tag waschen und mit Salbei-Melissentee und Zitrone abtupfen.

Gründliche Reinigung mit Mandelkleie (gibt es von AOK).

Erfrischend und beruhigend ist eine Quittencreme.

Wenn Du der Haut nach dem Waschen etwas Nahrung (leichte Creme) zuführst, wird die Fettproduktion blockiert.

Wenn Du sie immer nur entfettest, produziert sie immer mehr Fett.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Lasse für eine Weile die Gels weg und probiere mal ein Peeling mit Kaffeesatz und gehe viel an die frische Luft, also in die Natur.

Gerade nun im Winter trocknet die kalte Luft die Haut etwas aus.

Ich habe mich in letzter Zeit viel mit diesem Thema beschäftigt, da ich mit ähnlichen Problemen zu kämpfen habe, und meine Haut sich um einiges verbessert, seit ich auf manche Sachen achte😊

Wie einige schon gesagt haben solltest du aufhören diese ganzen Anti-Pickel oder Anti-ölige Haut Gesichtswasser zu benutzen. Es ist schon längst wissenschaftlich belegt, dass diese nichts oder nur kurz etwas bringen und die Haut austrocknen weil sie voller Alkohol und Duftstoffen sind. Du nimmst deiner Haut damit den wichtigen Ölfilm, den jede Haut hat/haben sollte um sich selbst zu schützen.

Des weiteren hält sich noch hartnäckig der Mythos, dass man fettige Haut nicht eincremen muss weil sie ja schon genug Feuchtigkeit hat. Das ist allerdings das schlimmste was man machen kann. Das Wichtigste, was deine Haut braucht ist Feuchtigkeit (eines der wenigen Dinge, die auch wirklich gegen das Altern helfen). Eine kleine Erläuterung: es gibt einen Unterschied zwischen öliger/fettiger Haut und hydrierter/feuchter Haut. Ölige Haut entsteht entweder hormonell (Pubertät, Periode, Schwangerschaft, Wechseljahre...) oder, und was noch schlimmer ist; durch einen Mangel an Wasser (Feuchtigkeit). Da hilft nur Feuchtigkeit zuzufügen. Leichte Cremes oder Gele, ohne Parfüm!!! und wenn möglich ohne Alkohol sind da sehr gut für. Und nie aggressives Reiniger benutzen. Eine Creme die ich wirklich wirklich empfehlen kann ist die BALEA Med Nachtcreme. Gute Formulierung, riecht zwar etwas gewöhnungsbedürftig, da sie ja kein Parfüm enthält, und ist bezahlbar.

Wenn du noch weiter Tipps brauchst, dann schreib mich an oder folge xskincare auf Instagramm. Der hat Biologie (und Chemie glaube ich) studiert und ist wirklich ein Profi in Sachen Skincare.

LG und viel Erfolg😄😊

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Kannst du eine Tagescreme empfehlen?

0
@Leawrm

Drogerie: Die von Balea Med sind gut. Vorallem die mit Urea (die weiß-pinke) oder die blau-weiße. Neutrogena Aqua Creme oder so heißt die. Die wo draufsteht "parfümrei" :)

0

Was möchtest Du wissen?