was hilft gegen Kopfschmerzen?außer tabletten?

20 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

-schlafen

-Licht aus(manchmal)

-Stille(manchmal)

-Freie Nebenhölen(evtl durch nasendusche)

-essen

-trinken

-präventiv: Ausdauersport(joggen)

-tief durchatmen (bei jedem atemzug vorstellen der Streß/Schmerz wird ausgeatmet)

-Ablenkung vom Schmerz

-kein selbstmitleid

-Wärme/kälte(individuell probiere es aus)

-leichte Massage

-wärmechreme im nacken

-entspannte muskulatur

-Kaffee , Cola mit Zitronensäure (saftkonzentrat) (kann es in manchen fällen schlimmer machen)

-Schmerz als Objekt(e) oder Person(en) vorstellen und langsam verschwinden lassen (benötigt Fantasie wird vor allem durch Kinder- und Jugendpsychologen angewendet)

-frische luft

-manchmal gleichmäßige Bewegung (gehen (keine Treppen))

nicht immer das selbe nehmen! das Gehirn kann eine Verbindung zwischen einem Medikament und den Schmerzen erstellen: Medikament-indiziertes Kopfweh

wenn mir noch was einfällt kann ich es ja schreiben. hab so einige Erfahrung zu dem Thema

Dankeschön, :). Das wäre sehr nett, weil ich relativ oft Kopfschmerzen habe.

0
@friesoythe

mein Arzt hat mich zum/zur:

Psychologen(Stress, Schmerzbewältigung)

Stressbewältigungsgruppe(ebd.)

akkupunktur

Physiotherapeuten(Skuliose)

Augenarzt

CT(evtl. Tumor)

Kernspint(ebd.)

Zahnarzt

Speziellen Kiferorthopäden(knirschen in der nacht)

geschickt.

90% hat die Krankenkasse durch überreden gezahlt sogar Teilweise die Akkupunktur (wenn man denen sagt dass des Böse ausgehen kann zahlen sie auch Homöophatie und präventive Maßnahmen, is aber nicht einfach. hat damals meine Mutter gemacht und die kann sowas :D)

btw.: Seit ein Mensch ein Embryo ist, hängt alles über Muskulatur, Skellett und Nerven am Kopf/Gehirn. wo wird es als erstes Schmerzen wenn mehreres zusammenkommt?
-richtig im Kopf

0

Ablenkung ist ein Zauberwort. kann die Schmerzen halbieren oder verschwinden lassen und macht es nicht schlimmer (nicht durch pc oder Fernsehen o.Ä. schmarrn ablenken)

0

Chinabalsam für die Stirn und Schläfen.

Eukalyptusöl für die Stirn und Schläfen.

Kopf kühlen mit einem Coldpack dabei hinlegen und den Körper warm halten denn durch das Kühlen des Kopfes friert man etwas .

Den Nacken duschen, abwechselnd kühl und sehr warm.

Bewegung in frischer Luft. Erhöhte Sauerstoffzufuhr hilft.

Oft ist Wassermangel die Ursache für Kopfschmerzen.

Viel Trinken.

Arme für ein paar Minuten in eiskaltes Wasser legen.

Eine Tasse starken Bohnenkaffe, gemischt mit dem Saft einer Zitrone trinken. Nicht süßen.

Zimmer abdunkeln, Fenster öffnen und hinlegen und versuchen zu schlafen.

Gute Besserung

Hallo friesoythe,

Manchmal lassen sich Kopfschmerzen - wie Spannungskopfschmerzen und Migräne - auch ohne Medikamente bewältigen. Da das Thema Kopfschmerzen nie veraltet, möchte ich Dir gerne ein paar Tipps dazu geben:

  • Minzöl: Mit Minzöl die Schläfen und die Nackenpartie reiben. Die kühlende Wirkung lindert die Schmerzreize. Alternativ kann auch ein feuchtes, kühles Tuch oder ein Kältepack zur Linderung der Schmerzen beitragen.
  • Kaffee mit Zitronensaft: Ein etwas ungewöhnlicher Tipp, der aber vielen Betroffenen schon geholfen hat: Trinke einen schwarzen Kaffee mit einem Schuss Zitronensaft. Koffein hemmt die Freisetzung der Schmerzhormone (Prostaglandine), Zitrone beschleunigt diese Wirkung.
  • Ausreichend Flüssigkeit: Trinke einen halben Liter stilles Wasser in kleinen Schlucken. Oft ist Flüssigkeitsmangel die Ursache für Kopfschmerzen. 
  • Akupressur: Links und rechts, etwa einen Fingerbreit vom Ende der Augenbrauen entfernt, sitzen Beruhigungspunkte. Beide gleichzeitig kreisend massieren, kann den Spannungskopfschmerz lindern.
  • Augen-Entspannung: Auch die lange Arbeit am Bildschirm kann Kopfschmerzen auslösen – wenn die Augen überanstrengt sind. Am besten hilft es, wenn Du regelmäßige Pausen einplanst, in denen Du Dich vom Bildschirm entfernt und Dich etwas bewegst. Auch kleine Entspannungsübung für die Augen können sehr hilfreich sein, einfach die Augen schließen mit den Handflächen bedecken und etwa 2-3 Minuten geschlossen halten.
  • Bewegung: Bei leichten Kopfschmerzen können Muskelverspannungen die Ursache sein. Um Deine Muskeln wieder zu entspannen, solltest Du Dir ein wenig Bewegung gönnen: Schwimmengehen, an der frischen Luft spazieren oder lockern der Hals- und Nackenmuskulatur mit ein paar einfachen Übungen sind empfehlenswert. Gut hilft auch die Muskelentspannung nach Jacobson.

Diese findest Du auf unserer Seite unter dem Link www.dolormin.de/fileadmin/dolormin/content/pdf/20140721_Dolormin_Uebungen_nach_Jacobson.pdf

Gute Besserung von Katrin 

vom Dolormin® Team 

www.Dolormin.de/pflichtangaben

Was möchtest Du wissen?