was hilft gegen cellulite?

11 Antworten

also i.wann bekommt jede frau celluliten, was du achten solltest damit du die so spät wie moglich bekommst, ist dass du sport treibst ( auch joggen reicht) und aufpasst was du isst:) kauf dir auf keinen fall cremen und so weiter das ist alles nur geldverschwendung :)

Ich weiß nicht, ob das noch wichtig ist. Aber falls mal jemand danach sucht: Cellulite hat nur etwas damit zu tun, wie man sich ernährt und wie viel Sport man treibt. Auch sehr dünne Menschen können Cellulite bekommen, das hat nichts mit dem Gewicht oder Genen zu tun, wie viele meinen. Mit basischer Ernährung und Sport kriegt man Cellulite wieder weg (ich habe es auch so geschafft). Vorallem sollten Lebensmittel wie Nudeln, Brot, Kaffee, Fleisch und Milchprodukte gemieden werden. Nur mit Cremes einschmieren und Wechselduschen helfen nichts! VG

Leider liegt das Problem bei Cellulite in der Tiefe des Unterhautfettgewebes. Daher können oberflächliche Massnahmen wie Cremes etc. nur eine geringe Wirkung entfalten. Sie erreichen einfach nicht den Ort des Geschehens. Sport wiederum festigt die Muskulatur, die unterhalb des Gewebes liegt, hat also auch nur einen geringen Effekt, sollte aber unterstützend durchgeführt werden. Wie oben bei Wikipedia beschrieben hilft die Endermologie, die genau auf der richtigen Ebene ansetzt. Meine Freundin hat diese Behandlung in Kombination mit Ultraschall, der das Fettgewebe abbaut, hinter sich und ist ganz begeistert. Diese Behandlung ist auch von der amerikanischen Gesundheitsbehörde FDA als wirksam bei Cellulite anerkannt. Oder man lebt einfach mit den kleinen Dellen, schließlich ist Frau ja damit nicht allein.

also sport sollte man aufjedefall machen damt das bindegewebe gestärkt wird, aufjedenfall noch gesundernähren. wechseduschen sind auch ganz gut und vorallem zupfmassagen, anfangen vom knie nach oben zur hüfte

Wikipedia meint: Folgende Maßnahmen werden bei Orangenhaut angewendet, auch wenn ein Wirkungsnachweis fehlt:

Behandlung mit Unterdruck in einer speziellen Vakuum-Röhre Lymphdrainage Anregung der Durchblutung der Haut durch ausreichende Bewegung, Wechselduschen und Bürstmassagen Endermologie, mechanische Bindegewebsmassage zur „Hautgymnastik“ Unterstützende Ernährung, beispielsweise Verzehr von Vitamin C, welches durch die Vernetzung kollagener Fasern zur Stärkung des Bindegewebes führen kann Meersalz-Bäder Thermowickel (Körperwickel mit Frischhaltefolie) bringen Fettzellen angeblich zum Schmelzen Körperwickel mit Bandagen entschlacken und straffen das Gewebe Kryotherapie (Anwendung extrem niedriger Temperaturen – bis zu –160 °C für eine kurze Zeit) – insbesondere die Ganzkörper-Kältetherapie in einer Kryokammer Alternativmedizinische Therapien mit fehlendem Nachweis einer Wirksamkeit, wie z. B. galvanische Feinstrom-Behandlungen Da Cellulite tiefe Hautstrukturen betrifft, kann durch Cremes, Salben und andere kosmetische Behandlungen kein Erfolg erzielt werden. Eine gewisse Wirkung ist nur auf das Einmassieren zurückzuführen. Bei der Fettabsaugung (Liposuktion) wird zwar Körperfett entfernt, die typischen Hautdellen können jedoch bestehen bleiben oder entwickeln sich später erneut.

Was möchtest Du wissen?