Was heißt AMd Radeon R7 Serien integriert?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das ist ein Grafikchip, der im Prozessor verbaut ist. Das ist somit mit "integriert" gemeint. 

Ist das vorteilhafter oder nachteilhafter als normal eine Grafikkarte im Slot zu verbauen?

0
@JaydenX

Eher nachteilhafter. Das ist nämlich ein recht schwacher Grafikchip und taugt nur bedingt zum Zocken (falls du dies denn vor hattest). Für Office und Multimedia hingegen reicht der locker. 

0
@MrCrow667

Ich spiele sowieso nur LOL 😊, ich bau noch 4 Gb RAM dazu ein, das wären dann 8 gab RAM , bei Cpu: AMD A-Serie (APU) A8-7600, und Taktfrequenz ist = 4 x 3,10 GHz, ist das gut?

0
@JaydenX

Ja, das reicht dann locker. Allerdings brauchst du ja auch ein 64-Bit Betriebssystem, um mehr als 4 GB überhaupt nutzen zu können. 

0

Wäre hilfreich gewesen, mal einen Link zu dem PC mit zu posten, oder?

Die Grafikkarte ist gar keine, sondern eine APU,- also ein lahmer, in die CPU integrierter Grafik-Chip ohne eigenen Grafikspeicher (VRAM).

Was für die Grafik an Speicher gebraucht wird, nimmt sich der Chip vom Arbeitsspeicher (RAM), was diesen 1. verkleinert und 2. ist RAM Speicher wesendlich langsamer, als GDDR3 oder 5 VRAM einer "richtigen" Grafikkarte.

Erklärbär-Modus aus... :-)

Kurz gesagt: Wenn Du den PC nur zum arbeiten brauchst, mag er schleichen. Zum einigermaßen vernünftig zocken taugt er aber nicht. Wie denn auch, bei dem Budget...

"R7 Series" heisst meistens: Langt, um ein Bild auf den Monitor zu bringen,- reiner Office PC.

Ich spiele sowieso nur LOL 😊, ich bau noch 4 Gb RAM dazu ein, das wären dann 8 gab RAM , bei Cpu: AMD A-Serie (APU) A8-7600, und Taktfrequenz ist = 4 x 3,10 GHz, ist das gut?

0
@JaydenX

CPU und GPU teilen sich den verfügbaren Speicher. 4GB mehr macht also durchaus Sinn.

Bei halbwegs aktuellen Games geht nicht mehr, als niedrige Einstellungen und wenn Du eine Framerate von "flüssigen" 30 Fps erreichen willst, mußt Du auch noch die Auflösung runternehmen.

Der A8-7600 zählt nicht zu den schnellsten CPU´s und die integrierte Radeon-Grafik ( HD R7000 ) hinkt separaten Grafikkarten meilenweit hinterher.

Wer kein Hardcore-Gamer oder Videocutter ist, kann sich mit der Leistung der APU durchaus zufrieden geben.

Sage nicht, ich hätte Dich nicht gewarnt! :-)

0

Die CPU hat eine Technik namens Fusion, die nach dem Kauf von von ATI entwickelt wurde. Dabei ist in der CPU ein GPU Kern integriert, der einem Ker einer externen Grafikkarte entspricht. Diese integriete Grafiklösung ist meistens wesentlich schneller, als die, die von Intel angeboten werden. Sie können auch zusätzlich durch einen weiteren Grafikchip ergänzt werden, der außerhalb der CPU liegt, oder bei Desktop-PCs durch eine Grafikkarte.

Ein großer Vorteil ist, dass man dadurch viel Energie sparen kann, zumindest wenn man keinen zusätzlichen Grafikchip verwendet, bzw der ausserhalb von 3D-Anwendungen und ähnlichem automatisch temporär deaktiviert ist.

Was möchtest Du wissen?