was heißt " abaza"

6 Antworten

Abaza ist eine Stadt in Russland. Ursprünglich lebten dort viele (heutige Türken)die aber ausgewandert sind in die Türkei wegen Konflikten und Krieg. Abaza ist einfach nur eine Bezeichnung für die Abstammung des Menschen. Genau so wie wenn ich dich nen deutschen nennen würde. Abaza ist einfach nur die türkische Bezeichnung dafür. Das hat nichts mit pervers oder sonst was zu tun, die Leute da die gepostet haben, haben 0-Ahnung. Ich bin selber eine Abaza und meine Urgroßeltern wanderten zu der Zeit in die Türkei aus.

Sprich: Abaza = Bezeichnung für die Abstammung. Im alten ''Kavkaz''.

so nennt man eher perverse leute, die "Notgeil" sind, weil im deutschen sagt man ja auch zu coolen Song´s geil oder ab und zu zum Outfit, "man sieht das g*eil aus" aber das Wort "Abaza" kann man nicht in dem Sinne verwenden!

Als Abaza werden in der Türkei und im Nahen-Osten alle Angehörigen des Volkes der Abchasen (Abchasien) genannt! Das Wort Abaza also auf Deutsch "Abasa" hat in der Türkischen Sprache keinerlei weitere Bedeutung als "Abchase" und damit sind in der Türkei und im Nahen-Osten (Vor allem in Syrien, Jordanien, Libanon, Palästina, Ägypten und Tunesien) sowohl die Aschuwa-Abchasen (Asch (Weiß) – Uwa (Mensch)) als auch die Apsuwa-Abchasen (A (Erhaben) – Ps (Seele) – Uwa (Mensch)) gemeint. Diese beiden Obergruppen "Aschuwa (Weißer Mensch) und Apsuwa (Erhabene Menschenseele)" unterscheiden sich weitestgehend lediglich in ihren Dialekten von einander und bilden zusammen das Abchasische Volk. Das Wort Abchas (Abchase) wiederum ist eine Ableitung von Abkas (Ab-Kas) und bedeutet "Vater der Kas" denn "Ab" bedeutet auf Abchasisch "Vater" und mit den "Kas" ist das antike Volk der Kas gemeint, das in den Schriften der alten Assyrer erwähnt wird. Dort wird bezeugt das die "Kas, Abeschla, Abchasen und die Adygejen" ein und das selbe Volk sind. Die Abaza sind wohl das älteste noch existente Volk auf Erden und ihre Geschichte ist aktuell 6000 Jahre zurück zu verfolgen. Sie sind der Ursprung der Kaukasischen (Kafkas/Kaf-Kas) Völker. "Kaf" steht für "Abstammung" und "Kas" für das "Kas-Volk". "Kafkas" bedeutet also "Kas stämmige Völker“, während "Abkas" für den Ursprung der Kas-Völker steht. Heute jedoch wird die Bezeichnung Abaza von allen Abchasen als ein Zweitname der Aschuwa-Abchasen akzeptiert und Abkas als Zweitname der Apsuwa-Abchasen. Welches der Abaza-Völker nun der tatsächliche Vorfahre, also der Ursprung aller Kas-Sprachen ist, kann wohl Heute noch nicht mit Genauigkeit gesagt werden. Vor allem die Frage ob die “Ubichen (Sprache im letzten Jahrhundert ausgestorben)“ nun Vorfahren oder Nachfahren der Abchasischen und somit aller Kaukasischen Völker waren bleibt offen. Die Abchasen (Und deren Untervölker/Verwandte) herrschte einst über den größten Teil des Kaukasus, über weite Teile Anatoliens bis hin zu den Ufern des Euphrat und an die Ägäische-Küste bei Ephesos (Abhasos), wo einst auch das "Königreich “Arsawa“ mit dessen Hauptstadt “Apasa/Abasa“ stand. Die Abaza besaßen bereits vor 3300 Jahre eine eigene Schrift, die von allen Sozialen Schichten des Volkes beherrscht wurde. Nachweislich waren sie die ersten die Gold abgebaut und verarbeitet haben, sowie auch die ersten die Wein hergestellt haben. Auch das Hattische Volk ging aus ihnen hervor. Auf einem in der Abaza-Urschrift beschrifteten Steinplatte wird "Marn" als ihr “Großkönig (Kaiser/König über Könige)“ und die Stadt “Aia (Hauptstadt von Kolchis)“ als in seinem Besitz erwähnt! Diese Inschrift ist auf das 13. - 12. Jahrhundert vor Chr. datiert! Die Abaza sind die Gründer von "Kulcha/Kolcha, Kulchis/Kolchis, Hatti, Aschuwa, Arsawa, Ahhiyawa und weiterer antiker Königreiche". Antike Fundstücke von Ausgrabungen im Baskenland, der Türkei und im Kaukasus haben eindeutige Parallelen zu den Abaza hervorgebracht. Im Baskischen Fall werden sogar die mit den abchasischen eindeutig gleichen Kurgangräber (datiert auf 4000 v.Chr.) auch gleich genannt, "Kalagune"!

Die Abaza sind höchst wahrscheinlich das Urvolk des Kaukasus, Anatoliens und Europas. Die Zeit brachte Dialekte und Dialekte neue Wörter hervor, sowie auch fremde Völker aus dem Indisch-Persischen Raum, die Völker Anatoliens und Europas assimilierten. Dabei wurde ein Großteil der indigenen Sprache ausgelöscht und nur wenige Wörter verblieben dennoch. Auch diese Wörter bekamen mit der Zeit Dialekte und aus diesen Dialekten entstanden wiederum neue Wörter. Daher gibt es in den Europäischen Sprachen nur noch wenige Laut- und Sinnesgleiche Wörter zur Abaza (Abchasischen) Sprache, gleiches gilt auch für Sitten und Bräuche. Wobei es wohlgemerkt tatsächlich noch Parallelen und genaue Übereinstimmungen gibt.

Ich empfehle auch diesen Link zu besuchen um mehr über dieses Volk in Erfahrung bringen zu können und im Allgemeinen Suchbegriffe wie z.B. "Aschuwa, Turtschaninow, Maikop Inschrift":

http://www.politik.de/forum/geschichte/216095-4000.html

Der Grund warum das Wort „Abaza“ mit dem Begriff „Geil“ in Verbindung gebracht wird ist jener das es in der Türkei lebende “Georgische Lobbyisten“ gibt, die zur Beleidigung der Abchasen, die Ähnlichkeit des Alt-Türkischen Wortes „ABAZAN“ (Was für einen Frauenlosen Mann steht) zur Volksbezeichnung der Abchasen gleich „Abaza“, ausnutzen! In diesem Sinne wird der Begriff Abaza auch nicht als ein Wort für irgend etwas sehr tolles abgefahrenes dargestellt oder gedeutet, sondern als „Geil wie Notgeil“. Zu diesem Zwecke hat man in der Türkei auch viele Pornovideos unter dem Wort Abaza hochgeladen. Zumal die Abchasen selbst als ein Volk bekannt sind, das stark auf seine Sittlichkeit achtet und von dem keine einzige Frau je unter der Identität der Abchasen in einem Bordell arbeiten könnte oder in Porn.. mitwirken könnte. Nichts über gegensätzliche Werte zwischen einer heute sehr verbreiteten offenen Weltanschauung und den Jahrtausende alten Werten und Traditionen der Abchasen aber die Abchasen würden es keiner Frau aus ihrem Volke gestatten in einem Bordell zu arbeiten oder in einem Por.. mit zu wirken und die Abchasen sind als Leute mit einer ich sage mal sehr Verteidigungsfähigen Mentalität bekannt. Es wäre keine Frage der Familienangehörigen mehr, sondern eine Schande für alle Volksangehörigen und sie würden das niemals dulden!

Sie sind aus Sicht ihrer Art zu leben und für ihren Sinn einer weitgehenden Gleichberechtigung zwischen Männern und Frauen bei den restlichen Einwohnern der Türkei, als ein eher europäisch wirkendes Volk bekannt. Auch das sie seit je her Vorgärten vor ihren Häusern anlegen wo andere ihr Obst und Gemüse Pflanzen, lies sie für die zu der Zeit primitiveren Kulturen der Türkei wie Europäer wirken. Dazu kommt noch das die Mehrheit von ihnen eher Hellhäutig und/oder Helläugig ist. Dies als kleiner Ausschweif.

Die Abchaischen Frauen sind auch für ihre moderne Art sich zu bekleiden bekannt und für ihre Aktivität im Sozialen leben aber diejenigen die zwischen den Abchasen leben hüten sich davor ihnen gegenüber unsittlich zu werden, denn dann kommt es in über 90% der Fälle zum Tod der unsittlichen Person. Die ist nun einmal seit je her die Abchasische Mentalität und man wird sie auch nicht verändern können. Die Abchasen gelten zwar als kultivierte Leute aber auch als äußerst Reizbar und dann als sehr begabte Kämpfer. Leute die unter den Abchasen leben, würden sie niemals im Bezug auf das Wort Abaza in Verbindung zu Notgeil ansprechen, es sei denn sie haben vor sich mit ihnen Gewalttätig auseinander zusetzen und das trauen sich auch nicht gerade viele von ihnen zu und schon garnicht einfach so aus Langeweile.

Da aber die “Georgischen Urheber“ dieser ganzen Verwirrung um die Bedeutung des Wortes Abaza die Abchasen kennen und wissen das dies für die Abchasen eine sehr große Beleidigung ist und sie sich um ihren Ruf sorgen werden, haben sie dieses Projekt nun einmal ins Leben gerufen. Die Abchasen ihrerseits haben nicht mit solchen Mitteln geantwortet und werden es auch nicht, denn dies sind Tabus in der Abchasischen Sittlichkeit und in ihrem Regelwerk wie man zu leben, zu kämpfen, sprich sich zu verhalten hat. Aus Abchasischer Sicht haben diese Leute ein Niveau bewiesen das mit dem Verhalten von Tieren gleichzusetzen ist.

Ich selbst habe mich mit der Ethnologie befasst und auch unter den Abchasen gelebt, sie sind voller Respekt und legen Wert auf Menschlichkeit, sie nennen sich sogar untereinander “Weißer Mensch und Erhabene Menschenseele“. Um bei den Abchasen punkten zu können muss man erst einmal lernen sich zu benehmen und kein Abchase tut so leicht jemanden etwas negatives an, wenn dieser ihm nichts negatives angetan hat. Die Abchasen werden in ihrer Mentalität als äußerst Stolz, mutig, kämpferisch begabt, Ehrenhaft und Intelligent angesehen. In der Türkei sind sie viel im Militär, Geheimdienst und im Beamtenwesen Tätig, dies gilt alles so für alle mit den Abchasen Verwandten Völkern in der Türkei, wo man sie oft auch alle samt Tscherkessen nennt. Mit Tscherkessen sind eigentlich Abchasen, Adigejen-Kabardiner, Tschetschenen, Avaren und die Untervölker der hir genannten gemeint. Abaza steht sicherlich in keinster weise für Notgeil!

Was möchtest Du wissen?