Was hat Isaac Newton erfunden?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die Uhrzeit haben vor etwa 5000 Jahren die Sumerer erfunden. Anfangs wurde die Zeit über einfache Sonnenuhren, sogenannte Schattenstäbe ermittelt. Da die Sumerer ein Zahlensystem mit der Basis 12 bzw. 60 hatten, stammt die heutige Einteilung der Zeit noch von damals.

In Ägypten wurde der Tag dann in zwei Teile mit jeweils 12 h aufgeteilt. Gemessen wurde mit großen Obelisken und deren Schatten.

Die älteste bekannte Uhr, die von der Sonne unabhängig war, wurde im Grab des Pharao Amenhotep (1500 v.u.Z.) gefunden. Dabei handelt es sich um eine Wasseruhr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Zeit musste nicht erfunden werden. Es gab sie schon immer. Aber die
Menschen haben Messinstrumente erfunden, um die Zeit in Stunden, Tage
und Jahre einzuteilen. Schon bevor es Kalender und Uhren gab, haben
Menschen die Zeit gemessen. Sie orientierten sich dafür zum Beispiel am
Stand der Sonne.

P.S. Isaac Newton hat die Schwerkraft endeckt. Angeblich als ihm ein Apfel auf den Kopf fiel.#endeckt nicht erfunden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erfunden hat er nichts bedeutendes, er hat nur eine ganze Menge physikalische Gsetze entdeckt und definiert ... aber dafür gibts ja Wikipedia.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Zumverzweifeln
03.10.2016, 03:30

Wie liest sich das denn: Nichts Bedeutendes und hat nur??? Junge, junge!

1

In der Antike haben sich u. a. die Philosophen Heraklit, Platon,
Aristoteles und Augustinus mit dem Begriff der Zeit befasst, in der
Neuzeit vor allem Newton, Leibniz, Kant, Heidegger und Bergson.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?