Was haltet ihr von Tinkern/Irish Cob im Sport?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Trainier ihn und geh.

Ich finde das alle Pferderassen auch im Sport auftauchen sollten - das problem dabei ist man wird gerne von den ganzen Old, Han und anderen deutschen Sportpferdereitern belächelt.

Für die meisten Sportreiter gibt es nur "bestimmte Rassen" die das könnten. Wenn da halt mal eine etwas andere Rasse auftaucht - gibt es getuschel und gelächter. Habe selbst miterlebt als auf einem Turnier ein Haflinger (alter Schlag) einritt und sich alle darüber lustig gemacht haben: warum den gerade so ein Ponylein hier in diesem Springwettbewerb teilnehmen sollte, der kann das doch gar nicht. Na ja das gute kleine Ponylein hat abgesant. Wurde erster und war wendig und schnell und es hat im sichtbar Spaß gemacht. Im gegensatz zu einigen dt. Springpferden die die Sprünge lustlos und in sehr schlechtem Stil übersprungen haben.

Hier ist noch sehr viel Arbeit von Seiten der Sonderrassen zu machen. Wenn man mehr "andere" Pferde auf den Plätzen sehen würde - dann wären vielleicht auch irgendwann mal die Vorurteile weg. Man kann ja noch hoffen. grins.

Ich finde, dass kein Pferd aufgrund seiner Rasse direkt für etwas ausgeschlossen werden sollte. Wenn dein Pferd etwas anbietet, dann los. Egal ob das der Friese ist, der einen Hammer Sprung hinlegt oder das Shirehorse, das problemlos die Fliegenden Wechsel absolviert. Wenn dein Pferd etwas kann, solltest du das unabhängig von seiner Rasse fördern. Andersrum kann man eben auch nicht jedem Andalusier oder Lipizzaner die Hohe Schule aufzwingen.

An deiner Stelle würde ich das unbedingt ausprobieren, warum solltest du die Leistung deines Pferdes verstecken oder gar nicht erst aus testen? Weil dein Pferd nicht aussieht wie Halla oder Shutterfly? Das ist doch egal. Wenn ihr beide Spaß habt und dein Pferd körperlich fit ist, dann probiert ruhig eifrig aus. Egal ob Sport oder Freizeit. Zirzensik oder Stilspringen....

Mach das auf jeden fall, wenn du die Möglichkeit dazu hast :) ich finde es Super, wenn auch mal die eigendlich nicht so 'geeigneten' Pferderassen absahnen und den anderen sportpferdchen mal zeigen können was Sache ist :)

ReterFan 11.03.2014, 08:51

Achso, und ich hab auch immer sonen kleines, dickes, unscheinbares Pony mit auf Turnier. Von dem erwartet auch kein anderer was, aber ich liebe es in die Blicke der anderen Teilnehmer zu gucken, wenn dieses plüschpony A** springt :D und auch vielseitigkeit und so... Macht einfach Spaß ^^

0

Hm für den richtigen Sport denke ich nicht. Sicher kann man beinahe jeder Rasse Dressurlektionen bis S beibringen – die Frage ist, ob sie die gebäudebedingt so ausdrucksvoll umsetzen können, um in einer Dressurprüfung mit den hochgezüchteten Warmblütern konkurrieren zu können. Und das wirklich sehr sehr selten der Fall. Ein Tinker ist einfach ein bisschen plumper und hat nicht so eine Eleganz im Gang. In einer E oder vielleicht noch A Dressur hat man Chancen auf eine Platzierung, alles was drüber geht eher weniger.

Es gibt über 200 Pferderassen, und das nicht umsonst – alle wurden für einen speziellen Zweck über Jahrehunderte lang gezüchtet. Die Tinker eher zum Kutsche ziehen als zum Springreiten. Aufgrund ihrer Masse und des Gewichts sind hohe Sprünge auch nicht das Gelenkschonendste. Sicher kann er Freude und ein bisschen Talent dabei haben, aber nur weil er einmal schön über einen etwas höheren Sprung ist, gleich mit ihm in der Sport zu wollen, hm.

Es gibt sicher Ausnahmen, aber im Generellen find ich es dem Pferd gegenüber nicht ganz fair, solche Leistungen von ihm zu erwarten. Wer Sport reiten will, kauft sich auch ein Sportpferd.

Hallo,

grundsätzlich finde ich es extrem schwachsinnig, Pferde nach ihrer Rasse gleich in eine Schublade zu stecken, klar sind Begabungen und das was die Pferde eher können der Rasse und Abstammung bedingt, aber im Grunde würde alle Pferderassen (total überzüchtete ausgenommen) in der Natur das selbe machen. Sie würden gleich hoch springen, gleich schnell rennen etc, etc,

Tinker sind tolle und auch sehr hübsche Pferde und im Prinzip tut es Pferden immer gut, wenn man mit ihnen viel Abwechslung macht. Das was du tust, tut deinem Pferd auch sehr gut und du merkst ja selber, dass es ihm gefällt ;)

LG

schokokuss2011 10.03.2014, 21:44

danke, ich hatte nur gehofft, das jemand da auch so überzeugende Erfahrungen gemacht hat. Mein Plüschi hat mich sehr mit der höhe seines Sprunges überrascht und er springt wie ein junger Gott^^ Ich hoffe ihm gefällt die Abwechsulng, weil ihm dressur oftmals nicht so überzeugt, er ist eher ein sehr unruhiger und stürmischer Vertreter seiner Rasse

0
nicki4000 10.03.2014, 22:26
@schokokuss2011

Ich weiß nicht ob dir das was hilft, aber Tinker sind ja von ihrem "Zweck" her mit Haflingern zu vergleichen und ich habe einen Hafi, die gut springen kann, aber angeblich passt sie nicht zu dem, was Haflinger sonst auszeichnet. Ich finde sie perfekt wie sie ist und ich liebe Springen auch über alles. Bodenarbeit, Gelände, Longieren (auch von longieren gibt es sehr viel Varianten) oder wenn möglich auch Kutsche fahren oder so sind ja auch noch Alternativen.

Vll freut er sich, mal was anderes zu machen.

LG

0
Velvetti93 11.03.2014, 10:07
@nicki4000

Naja die modernen Haflinger sind ja eher Reitpony im Palominofell, von Arbeitspferd ist da nichtmehr viel zu erkennen.

0

Ach ich liebe meine Puschel, ich finde die im Sport super, und sie sind auch geeignet. Nur leider reiten sie oft "Wald und Wiesenreiter" (ohne es abwertend zu meinen) und man traut ihnen nicht viel zu. Meine (Tinker) Stute spring aus dem Stand gute 130cm und mehr ist drin. Also reite das Pferdchen gut und trete an.

Was möchtest Du wissen?