Was haltet ihr von Hörbüchern?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Ich liebe Hörbücher! Beim Hören kann ich mich super entspannen und ich finde, dass es unheimlich die Phantasie anregt - noch anders als beim Lesen. Schon als Kind war ich ganz versessen auf Hörspiele. Die Geschichte läuft immer fast wie ein Film vor meinen Augen ab, nur halt als ganz eigener Film...

Ich bin mittlerweile auch ein riesen Fan von Hörbüchern. Zum einen aus Bequemlichkeit, zum anderen, weil man noch alle möglichen Sachen nebenher machen kann (oder kannst Du während des lesens spülen ;-P ) und man sie auch im z.B. Bus konsumieren kann, ohne bei jedem Schlagloch die Zeile zu verlieren. Besonders gut finde ich Hörbücher die vom Autoren selbst gelesen werden (z.B. 'Hape Kerkeling - Ich bin dann mal weg' oder 'Sven Regener - Herr Lehmann'), da so keine Fehlinterpretationen möglich sind.

Ich bin begeistert - habe mir angewöhnt neben stupiden Arbeiten (Fenster putzen - abwaschen etc.) Hörbücher zu hören. Damit kann ich meiner Leidenschaft für Bücher gerecht werden, das Lesen selbst kommt momentan wegen der Kinder einfach zu kurz. Ein Tipp von mir(Der Schatten des Windes...) habe ich heute zu Ende gehört!

Also Harry Potter hör ich mir immer wieder gerne an :) Ich kann nebenbei noch was anderes machen und der Leser (Rufus Beck) ist genial! Und gekürzt íst da auch nichts. Ein paar andere Hörbücher hab ich auch schon gehört und mir gefällts! Das wichtigste ist für mich einfach das der Sprecher passt und natürlich die Geschichte ;-)

das ist doch eine super sache!! auf dem mp3 player, egal wo und wie kannst du das buch hören, das dir gefällt. sicher ist lesen eine ganz andere bereicherung, aber deshalb ist es ja nicht unbedingt bequemlichkeit. ich höre oft hörbücher. im auto. im zug oder auch manchmal zum einschlafen.

Ich finde das auch eine schöne Sache. Solange Kinder nun nicht auch noch mit einer CD abgespeisst werden, sondern Vorlesen noch modern bleibt. Für mich persönlich ist es schön, sich auf den Balkon zu legen und "vorgelesen" zu bekommen. Ok, denn oute ich mich, brauche zum Lesen eine Brille. Sonnenbrille und Lesebrille ist bisschen nervig. Lieben Gruß Lotusblume

Gerade für Kinder, die noch nicht lesen können, ältere und kranke Menschen sind die Hörbücher eine Bereicherung. Für die anderen natürlich auch. Aber so können auch diejenigen, die nicht in der Lage sind selber ein Buch zu lesen, die Literatur genießen. Ist eine schöne Sache. Ich selber bevorzuge noch das selber lesen.

Meine Mutter ist blind und geht so richtig in den Hörbüchern auf. Wer natürlich lesen kann, der sollte die Bücher lesen, da Hörbücher i. d. R. gekürzt sind.

Allerdings ist "Sakrileg" von Dan Brown auch als Hörbuch super...

Das ist bestimmt keine Bequemlichkeit. Man bekommt das Buch ja nicht nur vorglesen, sondern (meist) wunderbar vorgespielt von dem Schauspieler/Sprecher der das Buch interpretiert. (Z.B. Rufus Beck bei Harry Potter und Artemis Fowl). Sonst dürftest Du auch kein Theaterstück oder Film anschauen - das kann man ja auch selber lesen... :-)

Ich leihe mir des öfteren mal eins aus der Bücherei aus und "höre" sie im Auto wenn ich eine längere Strecke zu fahren habe. Aber normalerweise lese ich lieber. Letztens habe ich Engel+Joe mit Robert Stadlober und Jana Pallaske als Sprecher gehört. Einfach super!

Ich lese viel und ich höre gerne Hörbücher. Ich kann mit Hörbüchern super gut einschlafen, besonder Harry Potter fand ich super. Es war, als ob einer neben meinem Bett saß und mir das Buch vorgelesen hat.

Warum nicht? Ich nehme doch mit allen Sinnen wahr. Und auf langen Autofahrten sind Hörbücher doch sehr sinnvoll.

Ich finde Hörbücher super, weil man sich die Personen selber ausdenken kann und man selbst Sachen erfinden kann.

Was möchtest Du wissen?