Was haltet ihr von einem Intimpiercing bei einer Frau?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das Christina-Piercing birgt eine gewisse Gefahr der Entzündung in sich, weil es Haut- und Schleimhaut durch den Stichkanal verbindet.

KVHs sind unproblematisch beim Stechen und in der Pflege. Das vertikale ist etwas gefährdeter, was das Einreißen der Vorhaut betrifft, das horizontale stets ohne Probleme. Du solltest allerdings vorher einen Urintest (Teststreifen aus der Apotheke) auf Bakterien machen. Außerdem solltest Du vorher mit Deinem Partner sprechen, wenn Du Probleme vermeiden willst. Männer sind da manchmal etwas komisch und wollen dabei sein. Und das Piercing sollte auf jeden Fall in der ersten Woche nach Deiner Menstruation erfolgen.

1.) Das Verbinden von Haut und Schleimhaut stellt kein Problem dar. Problematisch ist es einfach, weil es ein Oberflächenpiercing ist, und deshalb zum Migrieren oder auswachsen neigt. Und ja, auch das Entzündungsrisiko ist höher. aber hauptsächlich wegen der langen Abheilzeit, des (im Vergleich zum Kitzlervorhautpiercing) viel längeren stichkanals und der fehlenden Reinigung durch Eigenurin. Außerdem hat man hier nicht die antibakteriellen Enzyme und sekretorischen Antikörper wie an der Schleimhaut um die Kitzlervorhaut.

2.) Der Unterschied in Bezug auf das Einreißen ist minimal. Im Bezug auf das alltägliche Leben mag das KVV etwas gefährdeter sein, beim Sex (vor Allem Oralsex), wo gerne mal an dem (meist mit einem Ring geschmückten) KVH herumgezupft wird, würde ich das als gefährdeter ansehen. Schenkt sich da nicht viel.

3.) Einen Teststreifen auf Bakterien gibt es nicht, die kannst du nur im Labor durch Anzüchten von Urinkulturen nachweisen. Das einzige was es gibt sind Urin-STIX, ein Schnelltest der dir was über eine mögliche Blasenentzündungen und so verrät. Kannst du machen, ist aber nicht unbedingt nötig.

4.) Eine Woche nach der Menstruation (nicht gleich am Tag danach) ist der beste Zeitpunkt um es zu machen, dann sind alle Reste der vergangenen Periode weg und du hast noch lange genug, bis es wieder los geht.

5.) Das vertikale bringt den meisten Mädels einen höheren Lustgewinn beim Sex, es bewirkt eine stärkere Stimulation, da es auch im direkten Kontakt mit dem Kitzler steht (ist beim KVH nur bei manchen Mädels der Fall). Das KVV ist dafür kaum sichtbar, das KVH hat einen stärkeren "optischen Effekt".

0

Wer müht sich schon gerne auf einem Schrottplatz ab!?! Es soll übrigens afrikanische Stämme geben, die diese Art der Verstümmelung noch exzessiver betreiben!

Würde, wenn ich das erfahre (oder sehe) sofort die Verbindung beenden. Wer sowas tut, ist für mich "abartig".

Na Gut das mit einem Menschen wie dir die "abartigen" Menschen garnicht erst eine Verbindung eingehen würden.

0

Was möchtest Du wissen?