Was haltet ihr von der Einführung von Einheitlichen Frisuren auf dem Schulhof?

21 Antworten

Ich persönlich fände es wirklich gut wenn eine gewisse Art der Einheitlichkeit vorhanden wäre. Insbesondere der Unterschied zwischen den Kindern deren Eltern sich vieles leisten können und den Kindern wo die Eltern den Euro zweimal umdrehen müssen wäre irgendwo etwas zurecht gerückt.

Das Vorschreiben von Frisuren würde schon in die Persönlichkeitsrechte eingreifen und wäre so nur schwer durchzusetzen. Daher ist es wahrscheinlich unrealistisch.

Rein persönlich fände ich es schon spannend wenn Einheitlichkeit probiert würde und sei es eine Glatze bei Jungs.

Einheitsfrisur, vielleicht auch noch Einheitsklamotten? Dann noch einheitliches Denken. Dann sind wir die perfekten Marionetten. Wer das will, möge sich doch beim nordkoreanischen Konsulat um seine Einbürgerung bemühen!

0

Ich fände das gut. Dann würde der arm reich unterschied nicht auffallen weil Leute mit mehr Geld könnten sich dann, nichtmehr durch besondere Frisuren usw. abheben. Ich bin also Extrem dafür! Aber dann muss bei allen männlichen Schülern min. 1x pro Woche nass rasiert werden, eher 2 mal vlt sogar jedem Tag. Und bei allen weiblichen Schülern müssten jeden Monat die Spitzen geschnitten werden.

Das problem Ist allerdings dass Individualität verloren geht.

ich habe mal einen Anime gesehen, da hat ein Lehrer versucht durchzusetzen, dass Jungs Glatze und Mädchen Pottschnitt tragen sollten. Das hat zu ziemlicher Aufregung unter den Schüler*innen gesorgt und am Ende haben sie es dann auch nicht durchgezogen, komm leider nicht mehr drauf, wie der heißt

Und in Afrika gibt es glaube ich noch Länder, in denen für Schulkinder (auch Mädchen) Glatze und Schuluniform normal sind, ich weiß allerdings nicht, ob es Pflicht ist.

Wenn überhaupt könnte ich mir das nur an einer Privatschule vorstellen, allerdings müsste da auch noch eine Botschaft hinterstehen, z.B. alle (auch Mädchen) bekommen eine Glatze, damit die Geschlechter nicht unterschiedlich behandelt werden oder als eine Art Initiation und Gemeinschaftsmerkmal, ähnlich des Haareschneidens beim Eintritt in ein Kloster.

Ich würde aber gut finden, wenn Schulen mehr Diversität bei Frisuren, insbesondere bei Mädchen, fördern würden. Also statt Einheitslanghaarmädchen unabhängig von Hautfarbe und Herkunft mehr Dreads, Cornrows, Boycuts, Pixies, Sidecuts, Mohawks bis hin zu Pottschnitt, Buzzcut und Glatze. Das wäre doch mal was, oder?

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – rasiere sowohl mir selbst, als auch meinen Töchtern den Kopf

Das mit den Haaren geht vielleicht etwas zu weit, aber einheitliche Kleidung würde helfen, den ICH Kampf auf den Schulhöfen abzustellen. Gibt Länder in denen klappt das gut.

Das ist ein Eingriff in die persönliche Privatsphäre und nach dem Grundgesetz gar nicht möglich. Möchtest du noch ein Mindest- und Maximalgewicht festlegen das Schüler haben müssen, BH.-Größe bei Mädchen, Körpergröße auch Mindest- und Maximum und Schuhgrößen festlegen? Wer nicht reinpasst wird operiert oder "entfernt"?

Was möchtest Du wissen?