Was haltet ihr von dem Spruch "Bescheidenheit ist eine Zier, doch weiter kommt man ohne ihr"?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

ich finde den Spruch eigentlich total gut, aber ich denke, wenn man ganz genau weiß, dass man etwas gut gemacht hat und andere es einem schon ein dutzendmal gesagt haben, darf man sich darüber auch mal freuen...nicht angeben, das ist doof, aber freuen...falsche Bescheidenheit ist nämlich fast so ätzend wie angeberei...ich glaube, durch falsche Bescheidenheit will man erreichen, dass man noch mehr Lob bekommt...habe das leider auch schon gemacht, man handelt dann irgendwie unbewusst und merkt erst später, dass das ziemlich dumm war...oh, sry, ich schweife vom Thema ab

Ich denke, dass der Spruch eher auf Menschen zutrifft, die jede Gelegenheit zu ihrem Vorteil nutzen, um weiter zu kommen im Leben, ohne Rücksicht auf andere. Bescheidenheit ist vielleicht nicht immer angebracht, aber in einem gesunden Maß ist es auch nicht schädlich. Hab hier einen Kommentar gelesen indem stand, dass das mit Feingefühl zu tun hat und dem stimme ich zu.

Bescheidenheit ist eine ZIER - den bescheuerten Nachsatz braucht kein Mensch. Eine Zier sagt hier aus, dass es einem Menschen gut zu Gesicht steht in der einen oder anderen Situation einfach mal Fünfe gerade sein zu lassen, egal wie weit man kommt oder schon gekommen ist in seinem Leben. Man kann in seinem auch weiter kommen, ohne andere links liegen zu lassen. Wer bescheiden ist, kommt in manchen Situation weiter als jemand, der durch und durch immer nur nach seinem Vorteil sucht, und zwar immer dann, wenn er sich dadurch bei seinem Mitmenschen beliebt macht. "Falsche Bescheidenheit" ist es auch, wenn diese Bescheidenheit dann einfach nicht ehrlich ist, sondern eben dann wieder nur zu dem Zweck genutzt wird, sich zu profilieren und sich bei anderen beliebt zu machen. Bescheidenheit somit sucht nie einen Eigennutz, sondern ist einfach nur eine ZIER, wenn sie ehrlich ist, dass heisst keinen Vorteil sucht. Wenn sie nur gespielt und einem Zweck dient, ist sie nicht ehrlich und in dem Sinne nicht wirklich Bescheidenheit und dann auch keine ZIER mehr. Mahatma Gandhi hat ganze interessante Dinge in diesem Kontext dazu gesagt: "Reich wird man erst durch die Dinge, die man nicht begehrt" bzw. "Das Geheimnis eines glücklichen Lebens liegt in der Entsagung.". Denkt mal drüber nach oder lasst es bleiben, aber seid manchmal ruhig mal etwas bescheiden, dass kann euer Leben schon mal ungemein bereichern!!!

Was möchtest Du wissen?