10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich find das deutlich übertrieben, natürlich sind diese neo-feministen durch eine lange vergangenheit ihrer vorfahren, ich sag mal schockiert. Haben sie ja auch recht dazu. Aber solche mittel sind doch sehr extrem. Ich denke das ziel dahinter ist nicht direkt den begriff zu beseitigen, sondern einfach aufzurufen und "stimmung" zu schaffen.

Mfg DP

Gefällt mir, Nicht-Frau. Ich denke, das werde ich jetzt öfter benutzen ...

... um meine Büro-Kollegen zu ver4rschen ^o^.

Gar nix!

Dann sind die jetzt für mich Nicht Mann.

Mann und Frau oder Frau und Mann, wie man will - dabei soll es bleiben, lG.

Das könnten dann auch diverse Menschen mit einschließen. Geht also am Ziel vorbei.

solche leute, würde ich nicht Feminist*innen nennen.
I mean, diese "Feminist*innen" würden n großes Problem damit haben, wenn man anstatt "Frau" "Nicht-Mann" sagt. uff...

Was möchtest Du wissen?