Was haltet ihr von 250€ Euro Taschengeld im Monat?

17 Antworten

Hört sich für Teenies erst mal traumhaft an. Mag auch traumhaft sein.

Aber es bringt dir nichts. So lernst du nicht mit Geld umzugehen, das böse erwachen wird dann noch kommen.

finde ich viiiiiiel zu viel da du dann nicht lernst dein eigenes Geld zu verdienen und dich daran gewöhnst so viel Geld zu haben. also meiner Meinung nach finde ich 100 Euro im Monat genug aber na gut ist jeder anderer Meinung. Möchte nicht wissen wie viel Geld oder Geschenke du dann zu deinem Geburtstag bekommst

Ich kriege gar nicht mal so viel zum Geburtstag

1
@3Ano6nym1

achso ok das finde ich dann aber irgendwie auch blöd da dann die Geburtstagsgeschenke nicht wirklich etwas besonderes sind

0

ist zu viel, so lernst du ja gar nicht wirtschaften sondern nur im überfluss leben. Mal sowas ist okay, aber monatlich zu viel ist schlecht für die entwicklung.

ich hatte unendlich viel geld als jugendlicher in deinem alter - hat mir leider null geholfen "geld" zu verstehen und sorgsam damit um zu gehen.

Irgendwann stehst du auf eigenen beinen und da verdient man am anfang meist sehr viel weniger als man sich wünscht oder erwartet. Da fehlt es schnell mal hier und dort an der einen oder anderen ecke im haushalt. Wenn du dann nicht weist mit geld um zu gehen, verwirtschaftest du dir das total und dein haushalt läuft nicht mehr richtig.

Gibt viele die durch sowas dann in die schuldenfalle rutschen und richtig mies probleme bekommen da so einfach wieder raus zu kommen. Ich musst als ich erwachsen geworden bin tatsächlich erstmal lernen was geld eigentlich ist und wie man das wirtschaften muss damit es beständig bleibt. Im nachhinein bin ich nicht wirklich glücklich darüber früher so wohlhabend gewesen zu sein in meiner jugend. Hätten mir meine eltern mit weniger geld mehr bei gebracht wie ich es benutze., dann hätte ich es als erwachsener sehr viel einfacher gehabt die ersten jahre.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Ich werde auf jeden Fall nicht abstürzen, ich kriege wen ich 18 bin ein Mehrfamilienhaus und bin dadurch schon finanziell abgesichert...

0
@3Ano6nym1

das sagt aber nicht das du auch geld haben wirst, wenn du alles raus wirfst und nicht damit umgehen kannst später.

1
@3Ano6nym1

Bist du irgendwie mit einem irgend so einem Prinzen aus Liechtenstein verwandt? Was zum Teufel? Ich bekomme allerhöchstens bei Glück mein Studium bezahlt, wofür meine Eltern schon lang sparen...

0
@Marsmaennchen25

ach gibt schon wohlhabende familien die ihren kindern alles geben was sie möchten. Als erwachsener sind 250 euro doch peanuts wenn der reich ist. So viel kost der wein im restaurant am abend schon. Meiner zumindest manchmal.

0
@3Ano6nym1

Toll, dann lebe dein Leben, tue weiterhin nichts für dein Geld und stelle keine unnötigen Fragen mehr. LG :)

0
@3Ano6nym1

Du könntest du dir jeden Monat mein Handy kaufen, dass ich zum Geburtstag geschenkt bekommen habe. Du könntest dir auch 124 Gummibärchenpackungen kaufen... Naja, egal

1

Ich gönne es dir.

Aber so lernst du den Wert des Geldes nicht kennen.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Wenn ihr es auch leisten könnt ist das doch geil. Die anderen werden sagen es ist zu viel aber wenn deine Eltern dir das erlauben warum nicht. Wäre gut wenn du in deinem Alter schon anfangen würdest mal in irgendwas dein Geld zu investieren um mehr Geld daraus zu machen und nicht in Gras oder so einen scheiss wegzuwerfen

Was möchtest Du wissen?