Was gibt es bei der Bundeswehr zu essen?

3 Antworten

das ist von Standort zu Standort unterschiedlich. In der Regel gibt es Mittags 2 oder 3 Gerichte zur Auswahl und dazu kann man sich eine Beilage auswählen. Außerdem eine Vorspeise und einen Nachtisch so wie Salat und Getränke. Das ganze im Wert von 2,67€. Morgens gibt es ein Frühstück. In der Regel stehen einem 2 Brötchen zu. Diverse Brotbeläge und Brotaufstriche, Joghurt, Kaffeee, Tee, Kakao, Müsli, Kornflakes... Das ganze im Wert von 1,50€. Und Abends gibt es auch noch einmal Brot und Sachen für auf das Brot, Getränke usw. Je nach Standort mehr oder weniger oft auch etwas warmes. Das ganze im Wert von 2,67€. Als Grundwehrdienstleistender bist du Verpflichtet, im Dienst an allen Mahlzeiten teilzunehmen. Das heißt, du bekommst das Verpflegungsgeld nur ausgezahlt, wenn du nicht an der Verpflegung teilnimmst, weil du nicht im Dienst bist (z.B. an den Wochenenden). Leider schmeckt das Essen nicht überall sehr gut. Hat nichts mit verwönt sein zu tun. In manchen Bundeswehrkantinen gibt es halt sehr häufig komische Eintöpfe. Dann kannst du natürlich stattdessen ins Manschaftsheim gehen und dort essen. Das mußt du dann aber selber bezahlen. Ach ja, was die Zusammenstellung der Mahlzeiten angeht, da gibt es bei der Bundeswehr feste Nährwerttabellen, nach denen sich gerichtet wird.

Aus aktuellem Anlass kann ich dir dies so ziemlich genau schreiben. Immer dasselbe. Niemals richtig gewürzt. Eigentlich wissen sie auch nicht wirklich was sie essen unsere "Halbstarken", weil es zack zack gehen muss (manch einer soll dabei schon heftig abgenommen haben). Jaja, auf einmal fehlt ihnen das zu Hause ;-)

Dabei war letzte Woche noch die Rede davon, dass unsere Soldätchen zu dick sind!

1
@critter

Das kommt dann später wieder, wenn sie nicht mehr zu den "Frischlingen" äh, ich mein Rekruten, zählen. ;-)

1

Essen ist gut in der Regel, wenn Uniformierte kochen. Bei Catering eher so lala.

  • Gibt Frühstück, Mittag, Abendessen. Frühstück mit Wurst, Käse,Körnern,Marmelade.

  • Mittags Komponentenessen, individuell zusammenstellbar, 2 - 3 Menüs, auch vegetarisch.

  • Abends meistens kalt, gelegentlich warm.

Essen muß vom Arzt ernährungsphysiologisch geprüft werden.

Fazit: in der Regel annehmbar, keine Gourmet-Küche.

Was möchtest Du wissen?