Was genau sind Tracking Cookies und sind sie gefährlich?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

Cookies sind keine Viren sondern Informationen die der Browser beim Besuch von vielen Webseiten (heute arbeitet praktisch mindestens jede 2.Webseite damit) auf Deinem Rechner speichert.

In vielen Fällen sind Cookies sinnvoll und hilfreich. Beispielsweise ermöglichen sie Dir einen automatischen Login, wenn Du die Seite wiederbesuchst, was sinnvoll ist, wenn außer Dir niemand weiteres den Rechner benutzt.

Auch Einstellungen die Du beim Besuch von Webseiten gesetzt hast, wie z.B. die Sprachversion werden in Cookies gespeichert und beim nächsten Besuch wird Dir die Seite gleich wieder in der richtigen Sprache gezeigt, vorausgesetzt die Cookies bleoiben bei Dir gespeichert.

Der Betreiber der Webseite kann die bei Dir gespeicherten Cookies aber auch für sich benutzen, indem er beispielsweise darüber erkennen kann, wer ein neuer Besucher ist oder wer schon einmal da war. Auch kann er beispielsweise sehen zu welchen Unterseiten ein Gast auf der Seite navigiert und diese Informationen benutzen, seine Seite entsprechend den Nutzerinteressen zu gestalten. Das sind dann sog. Tracking Cookies - die Deinen Weg über die Seite "tracken" also nachverfolgen. Er kann also Dein Besuchsverhalten auf seiner Seite nachverfolgen, wobei er natürlich nicht unbedingt Denen Namen und Deine Adresse kennt, solange Du sie nicht bei ihm auf der Webseite eingegeben hast.

Wenn Du diese statistischen Erhebnungen nicht möchtest, kannst Du in Deinem Browser die Akzeptanz von Cookies abschalten oder wenigstens die Cookies beim Schließen des Browsers automatisch löschen lassen. Allerdings raubst Du Dir damit auch die Möglichkeit z.B. Autologins zu benutzen und mußt dann beispielweise beim Besuch von Facebook oder EBay Dich bei jedem Besuch mit Nutzernamen und Passwort neu einloggen.

Es liegt also an Dir, ob der Komfort beim Besuch von Webseiten Dir wichtiger ist oder Du Dein Surfverhalten lieber ganz geheim halten möchtest.

Mit Viren haben Cookies aber nichts zu tun. Es gibt lediglich eine Antivirusprogramme, die auch Cookies, die der Nachverfolgung Deines Surfverhaltens dienen könnten als entfernenswert erachten.

Falls Firefox nutzt , installier dir das Addon Ghostery und schalte alle Funktionen ein. Dann hast nie wieder Probleme mit Tracking und sogar Tracking Cookies.

Naja, was heißt gefährlich? Die Dateien enthalten Infos über dich und mittlerweile ist das Tracking so gut, dass du quasi im Internet immer wiedergefunden werden kannst. Also das ist datenschutzrechtlich sehr heikel und vieles davon bald vielleicht verboten?

Es gibt da bald ein neues Gesetz in Europa ( https://www.datenschutz-notizen.de/uld-sommerakademie-2017-neues-zum-tracking-und-der-eprivacy-verordnung-0519200/ ), wobei da noch vieles zurzeit Unklar ist. Man wird sehen müssen, wie die Regelungen am Ende aussehen.

Aber es ist sehr wahrscheinlich, dass der Nutzer dann einwilligen muss. Man kennt es ja von den "Cookie-Bannern".

Was möchtest Du wissen?