Was genau sind asphärische Brillengläser?

6 Antworten

Unter einer asphärischen Optik versteht man ein optisches System aus Linsen oder Spiegeln, das mindestens eine Fläche (brechende Linsenoberfläche oder Spiegelfläche) enthält, die von der Kugelform abweicht. Durch eine asphärische (= nicht kugelförmige) Fläche hat man bessere Möglichkeiten zur Korrektur der Abbildungsfehler, da man die Fläche weitgehend frei formen kann. Speziell kann man die sphärische Aberration völlig korrigieren. Jedoch ist die Fertigung einer Asphäre (= Linse oder Spiegel mit asphärischer Fläche) oft wesentlich teurer als die eines sphärischen Elements.http://de.wikipedia.org/wiki/Asph%C3%A4rische_Optik

Brillenglas oder ein Vergrösserungsglas dessen Oberfläche genau sphärisch ist, bildet ein Bild wo die Lichtstrahlen nicht genau durch demselben Brennpunkt gehen sondern die von der Rand kommenden vor dem Brennpunkt treffen. Das verursacht ein Phänomen das man Ballaberration nennt, das Bild ist also nicht ganz scharf. Wenn man die Oberfläche in der Mitte der Linse etwas stärker gewölbt macht treffen die Strahlen die durch den Rand kommen auf der selben Entfernung hinter der Linse wie die die durch die Mitte der Linse komm und das Bild schärfer ist.

Asphaerische Brillenglaeser empfehlen sich in der Regel nur bei Plusglaesern (Weitsichtigkeit). Ab einer Dioptriestaerke von etwa +2.5 bringen sie schon eine deutliche Verringerung der Glasdicke. Bei Minusglaesern (Kurzsichtigkeit) bringen sie fast nichts.
Bei asphaerischen Brillenglaesern gibt es Unterschiede, die auch den Preis bestimmen. Es gibt Asphaeren, Bi-Asphaeren, Doppelasphaeren und weitere Varianten wie z.B. Atorische Glaeser.
Wenn es nicht zu teuer werden soll, kann man auch sogenannte flachkurvige Glaeser nehmen. Dies sind Plusglaeser mit flacherer Basiskurve, die aber nicht asphaerisch geschliffen sind. Vorteil: Preiswerter, duenner als "normale" Glaeser. Nachteil: Abbildungsqualitaet bei hohen Staerken nicht so gut wie bei Asphaeren.

Das sich Asphaerische Brillenglaeser nur bei Plus-Gläsern empfehlen, kann ich nicht bestätigen. Bei nicht asphaerisch geschliffenen Brillenglaesern sind die Ränder extrem dick (je grösser das Glas, desto dicker die Ränder)

0
@bkanu

Bei gleichem Glasmaterial und gleicher Linsengeometrie bringt eine Asphaere bei Minusglaesern ein Zehntel Millimeter Randdickenunterschied. Viel mehr bringt die Wahl eines anderen Glasmaterials (hoeherer Brechungsindex, z.B. 1.6, 1.61, 1.67 oder 1.74). Da diese Brillenglaeser oft aus Gruenden der Abbildungsqualitaet zusaetzlich asphaerisch oder doppelasphaerisch geschliffen sind, entsteht der Eindruck, dass die Asphaere die Randdickenreduzierung bewirkt. Dies ist aber nicht der Fall. Asphaere bewirkt eine MITTENdickenreduzierung. Die Mittendicke bei Minusglaesern ist jedoch bereits sehr duenn.

0

Gleitsichtgläser oder Multifokalgläser sind Brillengläser, bei denen sich der Radius ab der Mitte des Glases bis zum unteren Rand stetig verändert. Man kann mit solchen Brillengläsern von unendlich bis 25 cm Nähe alle Entfernungen überbrücken.

Normal Brillengläser haben nur zwei Radien einen innen im Glas und einen außen. Bei Gleitsichtgläsern gibt es in der unteren Glashälfte unendlich viele Radien.

Was möchtest Du wissen?