Was genau ist kausalnexus im Buddhismus?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich kann Dir die Frage aus Nichiren-Buddhistischer Sicht beantworten - in der Vermutung, dass die meisten anderen buddhistischen Richtungen das ähnlich sehen:

Der Begriff kommt ja aus dem Lateinischen Causal (ursächlich) und Nexus (Verbindung) - Gemeint ist wahrscheinlich die buddh. Grundannahme, dass

a) Alle Ursachen Wirkungen haben - gemeint: Alle UNSERE HANDLUNGEN zeitigen Wirkung (wenn diese auf uns selbst zurückwirken, ist es sog. Karma) - es gibt keine Wirkung ohne Ursache und umgekehrt - Die beiden sind also untrennbar miteinander verbunden.

b) Einige buddhistische Glaubensrichtungen gehen so weit, zu sagen, dass Ursache und Wirkung unserer Handlungen IMMER GLEICHZEITIG auftreten - in dem Moment indem ich etwas tue, hat dies also SOFORT Wirkung (auch wenn ich diese Wirkung im Moment meines Handelns sehr häufig noch nicht erkennen kann)

Gehe davon aus, dass das gemeint ist
Viel Glück&ERfolg bei der ARbeit!

P.S. Die ist jetzt wahrscheinlich schon rum, Deine ARbeit: Tipp von mir: Frag künftig früher! - Mit Deiner späten Fragestellung hast Du wahrscheinlich die Ursache dafür gesetzt, dass Dich meine Antwort nicht rechtzeitig erreicht hat (=> Das wäre dann ein prakt. Beispiel für Kausalnexus)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nun nach Wortdefinition ist Kausalität Ursache und Wirkung und ein Nexus ist eine Verbindung oder ein Konvergenzpunkt.
Im Buddhismus wird sich das auf die Taten eines Menschen und sein dadurch beeinflusstes Karma beziehen, leider bin ich in den Details des Buddhismus auch nicht so belesen.
Ich hab versucht mal zu googlen, aber nur elendst lange Texte gefunden in denen ich die Stelle die das beschreibt nicht finden konnte.

Also...hier hast du eine etwas vage, aber vermutlich vage richtige Antwort^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?