Was füttert ihr euren Bartagamen?

2 Antworten

Hey. Wie Groß/Klein ist sie denn?
Das Lebendfutter darf nie länger sein, als die Breite des Maules der Tiere.
Ich habe normale Bartagamen.
Lebendfutter bekommen sie meist Heuschrecken, ab und zu Grillen, Mehlwürmer.
Nebenbei bekommen sie ab und an Babymäuse (gefroren), aber das relativ selten als Leckerchen.
Grün bekommen sie sehr abwechslungsreich: verschiedene Salate, Gurke, Karotte, Löwenzahn, manchmal etwas Ruccola, mal ein kleines Stück Apfel, Paprika, Petersilie, also so ziemlich von allem etwas. Eben immer mit Salaten gemischt.
Natürlich mit Vitaminen.

Von Schaben halte ich nichts. Sie sind zu groß für die meisten Bartagamen und zu dem habe ich eine kleine Schabenzucht. Daher verfüttere ich sie ungern, weil sie so zu sagen nun auch zu meinen Haustieren gehören

hi,

dein grünfutter ist leider (im sommer) nicht das gelbe vom ei. hier solltest du viel mehr wildkräuter und kaum gemüse oder obst anbieten. neben löwenzahn kannst du z.b. giersch, spitz- u. breitwegerich, taub- und brennnesseln, himbeer-, brombeer-, erdbeerblätter und auch -blüten, haselnussblätter, klee, kresse und kresseblüten, stiefmütterchen etc. anbieten. da brauchst du nichts kaufen und es ist das einfach das bessere futter. im winter musste du natürlich auf gekauftes futter ausweichen, aber aktuell gibt es alles für lau in der natur.

schaben sind nicht zu groß. man muss ja keine adulten schaben verfüttern. subadulte blaptica dubia z.b. sind eine tolle futtergröße.

lg jana

0

Sorry, aber deine Gurke, Karotte, Apfel und Paprika, darfst du alles selber essen, aber deine Bartagame bitte nicht. Ich frag mich manchmal wirklich, ob ihr euch überhaupt informiert, wenn ihr euch Tiere anschafft.

Sowas gehört nicht in Reptilien, die brauchen Kräuter, Faserreiches Futter, und nichts mit Fruchtzucker!

Du darfst gerne auch in die Futterliste schauen, die ich unten gepostet habe, aber geb bitte nicht dein "Nicht-Wissen" weiter!

0

Was füttert ihr euren Zwergkaninchen im Sommer?

Ich gebe meinen Kaninchen hauptsächlich Gräser und Kräuter wie: Ampfer, Giersch, Löwenzahn, Spitz/- und Breitwegerich, Brennesel und Klee. Das finde ich alles bei und auf dem Hof. (Hunde und Katzen kommen dort nicht hin).

Auch noch bekommen sie Gemüse aus dem laden Heu und Stroh aus eigenem anbau und Äste und Zweige auch aus eigenem Anbau.

Ein mal am Tag bekommen sie noch Sonnenblumenkerne, Basilikum (nicht jeden Tag), Kresse (auch nicht jeden Tag), Petersilie stiele, getrocknete Brenneseln und Löwenzahn. (Aber das eher über den Winter und die Reste dann noch zum sommer hin) und jetzt zum Gewicht aufbau auch noch Haferflocken.

Gibt es noch etwas um die Ernährung noch abwechslungsreicher zu machen?

Ich bedanke mich schon mal im Voraus. :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?