Was für eine Kraft herrscht im Weltraum in Newton

7 Antworten

Gravitationskraft ist keine Raumeigenschaft. Ihre Größe ergibt sich aus den Massen zweier Körper und deren Quadrat der Entfernung. Da ist die Gewichtskraft eines Körpers auf der Erdoberfläche ein vereinfachter Sonderfall für den irdischen Alltag.

Bei einem Körper, der hinreichend weit von der Erde entfernt ist, ist die Gravitationskraft zwischen diesem Körper und der Erde praktisch nicht mehr messbar. Je nach Position des Körpers mag dann theoretisch die Gravitationskraft zu Sonne, Mond, Mars oder anderen großen Körpern in den Messbereich gelangen. Praktisch werden aber diese Kräfte aufgehoben durch die entsprechenden Beschleunigungen (Fliehkräfte) des Versuchskörpers, je nach dessen relativer Flugbahn und Geschwindigkeit. Letztendlich wirken auf den Körper immer und überall (natürlich auch auf der Erde!) theoretisch die Gravitationskräfte von Milliarden Himmelkörpern aus allen Richtungen, je nach deren Masse und Entfernung. Davon sind im Einzelfall nur ganz wenige bestimmbar, soweit sich entsprechend große Körper in der Nähe befinden. Der Versuch, all die schier zahllosen Kräfte, die auf einen bestimmten Körper in einer bestimmten Position im Raum einwirken, vektoriell zusammen zu rechnen, ist völlig sinnlos.

Für die Konzeption einer Flugbahn zwischen Erde und Mars z.B. müssen selbstverständlich die mit der Position wechselnden Kräfte vieler Körper im Sonnensystem einberechnet werden, soweit sie von der Größenordnung her relevant sind. Für den Astronauten im Raumschiff ist immer nur eine Kraft spürbar und messbar, nämlich die Kraft, die gerade von seinem Antriebssystem auf das Raumschiff wirkt (Beschleunigung). Ist der Antrieb abgeschaltet (Das ist die Regel!), dann fühlt sich der Astronaut schwerelos. Aus dieser Sicht wirken für ihn null Newton auf einen Massenkörper von 1 kg.

Du fragst nach Gravitation. Da kann man nur sagen - kommt drauf an! Nämlich darauf, wie nah du dich an einem Planet/Stern/Sonstwas befindest.

Teleskop für Deep Sky?

Will in die Astronomie einsteigen mit späterer Option auf Astrofotografie (Sony A7R). Ausgesuchtes Einsteigerobjekt der Begierde:

200 / 1000mm Newton auf NEQ5
von SkyWatcher+ Solar Filter
Ohne GoTo, ohne AutoNachführung
685€

Interessen: Nebel, Kugelhaufen, Sonne

Passt hier das Equipment?

Nach circa einem Jahr Beobachtung mit dem Auge, und weiter bestehenden Interesse, will ich dann für Astrofotografie Nachrüsten und mehr investieren.

Was wäre hier zu beachten?

Danke für eure Tipps :)

...zur Frage

Frage zur Anziehungskraft (Gravitation)?

Die Gravitation ist nicht abschirmbar. Dann müsste es ja eigentlich so sein, daß alles was es im gesamten Universum gibt eine Kraft auf uns einzelne Menschen ausübt oder? Nämlich Gravitation, und wir mit unserer Masse ebenso auf alles andere im gesamten Universum. Zwar nimmt die Gravitation mit der Entfernung ab, aber da sie nicht abschirmbar ist müsste es faktisch doch so sein oder nicht?

...zur Frage

Wie berechnet man den Hubweg und die Kraft?

Hallo!

Ich habe eine Frage, und zwar wisst ihr, wie man den Hubweg und die Kraft berechnet?
(Hubweg = s) (Kraft in Newton)

Ich wäre euch sehr dankbar wenn ihr mir helfen könntet!

...zur Frage

Sind sämtliche Forschungen nicht nur ein Irrtum?

Was bestätigt uns Menschen, dass das, was die Forscher von Astrologie und Astronomie etc. Uns erzählen, stimmt? Woher wissen wir Menschen von Dingen wie dem Urknall? Woher wollen die Forscher das denn wissen, waren die da dabei oder was? Das geht ja garnicht. Auch wie die Menschheit entstanden ist, das ist so verwirrend, da müsste man schon wieder einige Fragen separat stellen. Ca. Ab der Steinzeit macht es (zumindest einigermaßen) Sinn zu behaupten, dass das Wissen durch mündliche, schriftliche oder andere Quellen weitergegeben wurde. Aber bei allem was DAVOR war, kann es nichtmal sein dass das Wissen in irgendeiner Weise durch Menschen verbreitet wurde, weil die zu der Zeit erst noch entstanden sind. Woher wissen wir also, ob das mit dem Urknall und dass das Universum unendlich ist alles stimmt oder ob es sich eigentlich nur durch Theorien von Forschern so "festgebrannt" hat, weil man etwas eingermaßen logisches suchte, an das man glauben kann?

...zur Frage

Wieso entweicht die Erdatmosphäre nicht ins Weltall?

Die Moleküle werden ja von der Gravitation der Erde angezogen. Aber im Weltall herrscht Unterdruck wegen dem Vakuum. Nach Bernoulli müssten sich die Moleküle dann von der Erde wegbewegen, oder ist die Anziehungskraft auf ein Teilchen dort so groß? ... eigentlich nicht, da die Anziehungskraft mit dem Radius abnimmt..

...zur Frage

Wie lange würde es dauern, bis der Mond auf der Erde aufschlägt, wenn er keine Eigengeschwindigkeit hätte?

Wie lange würde das genau dauern? Vielen Dank für jede Antwort, bekommt auch jeder ein Danke und die beste natürlich einen Stern! :-)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?