Was für eine Art von Vorgang ist das Aufpumpen eines Reifens und wie könnte der Prozess isotherm gemacht werden?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Der müsste eigentlich Adiapatisch sein, sprich die Innere Energie des Gases ist konstant.

Natürlich muss man dazu jeglichen Energietransport aus oder in den Reifen vernachlässigen.

Isotherm kann man den Prozess machen indem man den Reifen bzw die Luft kühlt und das Gas so auf gleicher Temperatur hält.

Das ist Volumenänderungsarbeit, die an der Pumpe verrichtet wird.

Isotherm meint , die Temperatur bleibt konstant und das erreichst du, indem du Pumpe und evtl. Reifen kühlst. Oder du machst es so langsam, dass die natürliche Kühlung durch die Umgebung für eine konstante Temperatur sorgt.

ThomasJNewton 22.08.2016, 21:42

du machst es so langsam

Konfusius sagt In der Ruhe liegt die Kraft.

1

Wenn du Milliardär bist, kannst du dir ja einen isothermen Reifenaufpumper anstellen.
Der braucht dann mal eben einen Tag, um deine Fahrrad- oder Autoreifen aufzupumpen.

Als Normalo willst du einfach irgendwann auch fahren, und pfeifst auf die Verluste, selbst wenn du sie mit deiner Nahrung bezahlen musst.
Sprich Muckis.

TomRichter 16.08.2016, 21:42

> Wenn du Milliardär bist

Ich denke, Du überschätzst den Stundenlohn eines isothermen Reifenaufpumpers gewaltig ;-)

0
ThomasJNewton 16.08.2016, 21:55
@TomRichter

Und du kennst die Prioritäten eines Milliardärs nicht.

Vor dem isothermen Pumpen kommen die minimal hypobaren Zustandsänderungen durch anders qualifiziertes Personal.

1
marty55 17.08.2016, 16:13
@ThomasJNewton

Also- ich bin Normalo, pumpe meine Autoreifen also nicht isotherm auf, das heißt die werden beim Aufpumpen warm. Wenn ich jetzt ein paar Minuten warte und dann kühlen die wieder ab, dann sinkt der Druck ja wieder, und ich hab wieder nicht den exakt richtigen Druck von 3,00342 bar. Wie berechnet man denn den Überdruck den man in den Reifen pumpen muss, damit man nach der Abkühlung dann genau den richtigen Druck im Reifen hat---- Hä?

0
TomRichter 18.08.2016, 22:33
@ThomasJNewton

Ich denke, mit dem Ertrag der Milliarden lassen sich beide Dienstleistungen finanzieren. Auch wenn die hypobare nicht so billig zu haben ist wie die isotherme.

1
TomRichter 18.08.2016, 22:39
@marty55

> Wie berechnet man denn den Überdruck

Das ist mit p/T = konstant nun wahrlich einfach. Gilt zwar nur für ideale Gase exakt, aber das macht nichts, da Du die Temperatur ja auch nicht auf die der Genauigkeit des Drucks entsprechenden sechs gültigen Ziffern genau bestimmen kannst.

0
ThomasJNewton 22.08.2016, 21:39
@TomRichter

Ja sorry für die Verspätung, war etwas abgelenkt ;-)

Das Gas in einem Reifen, ob nun frisch (und warm) eingefüllt oder nicht, macht nur einen kleinen Teil aus.
Der Reifen samt Rad ist bedeutender, wärmekapazitätsmäßig
90 % der Wärme sollte also schon weg sein, bevor du misst.

Zumal die ersten Liter ja ohne Druck reingehen, die folgenden mit langsam ansteigendem.
Hab noch nie erlebt, dass sich ein Reifen erwärmt, wenn ich ihn aufpumpe, im Gegensatz zur Luftpumpe.

Also pumpe bis zum Wunschdruck, warte eine Stunde, und justiere nach. Mehr als 0,1 Bar sollte da nicht mehr fehlen.

0

Weiß leifer nicht was du meinst, vielleicht eine Volumen- bzw. Dichte- bzw. Druckerhöhung?

Um es isotherm zu halten muss doch lediglich die zugeführte Luft gleich warm sein, wobei jefoch in der Pumpe durch die Reibung Wärme entsteht.

Was möchtest Du wissen?