Was für ein untergrund beim Waschbetonplatten verlegen?

2 Antworten

Man kann Sand nehmen, aber normalerweise verlegt man Bodenplatten heutzutage auf Verlegesplit (feine Körnung). Sand hat mehrere Nachteile, er ist nicht frostfest und bei starkem Frost können die Platten hochkommen und im nächsten Jahr uneben liegen. Viel schlimmer ist aber, das sich Ameisen unter den Platten einnisten. Man bekommt sie nie wieder weg.

Der beste Aufbau ist ca. 15 cm sehr groben Split verteilen und verdichten. Das gibt der ganzen Sache halt. Dann ein Fließ legen um zu verhindern das Unkraut von unten durchkommt. darauf kommt ca. 5 cm Split in das die Platten mit einem dicken Gummihammer und Wasserwage eingepasst werden. Zum Schluß feinen Sand in die Fugen fegen und einschwemmen.

Als Untergrund bei Waschbetonplatten nimmt man normalerweise Sand. Wenn alle Paltten verlegt sind wird dann nochmal Sand in die Fugen eingearbeitet. (Draufstreuen und mit Wasserschlauch und grobem Besen einschwemmen/einbürsten).

Was möchtest Du wissen?