Laminat verlegen auf leicht unebenem Boden

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Das kommt ganz darauf an wie stark die Unebenheiten sind, 1 - 2 mm kann man schon mit einer guten Trittschalldämmung (3 - 5 mm Kork- oder PU-Akustikmatten) ausgleichen, wenn es jedoch mehr ist sollte man eher darüber nachdenken den Boden erst mit einer feinen Ausgleichschüttung zu ebnen und anschließend noch Verlegeplatten darüber zu verlegen (je nachdem wie hoch die maximale Aufbauhöhe ist).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von quopiam
19.01.2012, 11:42

Vielen Dank an ALLE, die geantwortet haben, Ihr wart so ziemlich alle hilfreich, aber Sternchen gibt es nur eins. Extra Dank auch noch mal an Quickfinger, Du hast auch wichtige Hinweise gegeben!

Wen's interessiert, wie die Sache ausgegangen ist: Wir beauftragen jetzt einen Fachbetrieb, der das günstig und - zumindest dem Vernehmen nach - gut erledigt, nämlich mit Laminat. Mit Euren Hinweisen ließen sich die nötigen Arbeiten prima klären.

Schönen Tag noch und lieben Gruß, q.

0

Leg eine Dämmfolie drunter oder nimm Laminat wo die Dämmung schon drunter ist. Kleine Unebeneiten werden dadurch ausgeglichen und der Schall gut gedämmt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist keine gute Idee, das Laminat einfach so zu verlegen - es folgt der Unebenheit des Bodens und wird knarzen und die Fugen werden aufgehen. Du musst die Unebenheit also zunächst beseitigen. Bei kleinen Unebenheiten helfen flexible und weiche Materialien, bei groben Wellen kann man auch über Trockenschüttungen nachdenken - das wären aber solche, über die man stolpern kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von quopiam
18.01.2012, 13:17

Nein, Stolperwellen gibt es nicht, das hätte ich dann schon in meiner Frage geschrieben. g Es scheint nur so zu sein, daß der Boden eben nicht hundertprozentig glatt ist. Man sieht es kaum, ich nehme nur an, daß aus genau diesem Grund eben dieses PVC verlegt wurde. Gegen PVC habe ich gar nichts, nur ist das Design so grottenhäßlich, daß es kracht. Gruß, q.

0

klar da gibts so ne Folie die du drunter legst, die gleicht das dann aus. gibts im baumarkt, kostet aber bisschen was

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Theoretisch kannst du das, hab ich auch gemacht, nervig ist es aber dann, wenn du eine Unebenheit hast und darauf läufst und der Laminat verbiegt sich so leicht nach unten, dann nutzt er sich viel schneller ab. Nimm dir lieber die 2 Stunden und mach den Untergrund eben. Da hast du wirklich mehr von.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ohne Zwischenfolie sollte man Laminat nicht auf PVC verlegen. IM Fall das es sich um eine Mietwohnung handelt sollte die schriftliche Genehmigung des VM einholen und dabei auch klären was mit dem Laminat im Falle eines Auszuges geschehen soll.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klingt stark nach Mietwohnung, und der Vermieter will sein PVC behalten, hmm?

Ja, an sich geht das mit dem Verlegen. Um den Boden zu ebnen, könntet ihr ne Trittschalldämmung zwischen PVC und Laminat legen :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

bei kleinen unebenheiten kein problem

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?