Was für ein Problem haben Leute, die sich ständig neu verlieben?

12 Antworten

Es gibt tatsächlich Liebessüchtige. Das heißt, diesen Menschen gehts nicht um den Partner, sondern um die leidenschaftlichen Gefühle, die er in ihnen erweckt. Nun wird Leidenschaft aber hauptsächlich zu Beginn einer Beziehung gelebt und wird sich im besten Fall im Laufe der Beziehung wandeln zu einem vertrauten Gefühl der innigen Liebe. Aber so lang halten Liebessüchtige nicht durch. Sie schaun dann, dass sie den nächsten Partner finden, mit dem sie die pure Leidenschaft, die sie brauchen, neu erleben können.

DH!!!!!!!!

Endlich genau die Antwort die ich mir erhofft hatte, nicht diesen Selbstwertgefühlquatsch.

0
@killerkotze

Genau das ist es mit dem Selbstwertgefühl. Sie fühlen sich erst dann bestätigt.

0
@killerkotze

@ killerkotze Nun...ich denke, dass Liebessucht auch mit niedrigem Selbstbewußtsein in Zusammenhang steht!

0
@ErnstWilkinson

Das niedrige Selbstbewusstsein spielt schon mit hinein, aber es ist nur ein Aspekt von vielen. Die Liebessucht ist tatsächlich eine Sucht mit allen Symptomen wie z.B. Entzugserscheinungen.

0
@ErnstWilkinson

Das kann hineinspielen, ich habe auch damals schon ein "normales" Selbstwertgefühl und Selbstbewusstsein gehabt.

0
@killerkotze

süchtig nach dem Gefühl der Liebe ja, aber vor lauter Haben-wollen einfach immer zu unwählerisch zu sein ist auch nicht befriedigend, also schnell das Glück beim Nächsten suchen ...

0

richtig sie haben ein kleies selbstbewusstsein und meinen das hoch zu puschen indem sie denken ich kann jeden zu jeder zeit haben. Manchmal ist es aber so dass sie einen anderen suchen um die letzte trennung zu bewältigen. Doch weil dass dann keine "wahre" Liebe ist ist es nach paar tagen dann wieder aus.

verlieben ist ein zu großes wort, nenn es eher "schwärmen" oder "verknallen" denn das geht wirklich sehr schnell... und wenn man oft neue leute kennengelernt... manche suchen ewig bis sie wirklich jemanden finden für den sie ernsthafte gefühle entwickeln! ich "verknalle" mich auch wöchentlich neu, weil ich viel unterwegs bin, ständig neue leute kennenlerne. aber dabei werde ich nicht mit jedem intim oder ähnliches und bis ich für einen menschen wirklich ernsthafte gefühle entwickle dauert es sehr lange... man kann auch für jemanden schwärmen den man nur 1,2 mal getroffen hat und einfach nur nett findet, das kann sich aber auch genauso schnell wieder erledigt haben. und solange man dabei niemandem etwas vorspielt ist doch alles im grünen bereich

Es kann etwas pychisches sein, die panische angst arleine zu sein, meine beste freundin ist auch so und ich versuche sie immer zu stoppen. Aber es gibt auch solche arten von typen und weibern die eigendlich nie richtig verliebt waren und einfach nur einen freund zum vorzeigen haben wollen, schrecklich! So oder so sollte man jemanden sowieso länger kennen bevor man mit ihm/ihr eine Beziehung anfängt finde ich, so kann einem auch nicht so eine person verarschen.

Ich habe auch eine Freundin, die immer wieder ihre Partner wechselt.

Ich kann's auch nicht so verstehen, aber ich glaube, es hängt auch viel damit zusammen, wie man selber aufgewachsen ist. Sie kennt es nicht anders von ihrer Mutter, die in jungen Jahren auch so war.

Ich find's schade, da ich mir sicher bin, dass sie nie zur Ruhe kommt und das bis ins hohe Alter durchzieht. Aber: Jedem das Seine.

Was möchtest Du wissen?