Was frisst eigentlich eine Ratte?

16 Antworten

Hallo, besorg Dir bitte in der Zoohandlung ein Buch über Rattenhandlung und spezielles Rattenfutter. Wurst ist eigentlich zu fett. Es spricht nichts dagegen ihr gelegentlich mal ein winziges Stück zum Nschen zu geben, aber besser ist es, wenn Du das Rattenfutter aufwertest Du Gemüse und Obst. (ungespritzt und gewaschen). Ratten benötigen eine großen, abwechslungsreich gestalteten Käfig mit ausreichend Klettermöglichkeiten und werden am besten zu mindestens 2en gehalten, da sie ausgesprochen soziale Tiere sind. Den Rattenpartner kann ein Mensch nicht vollständig ersetzen und sie werden zu zweit auch nicht weniger zahm.

Ich will gar nicht wissen, wo du eine Ratte "für nur 10€" gekauft hast ... Wenn es ein seriöser Verkäufer gewesen wäre, hätte er dich über die Haltung einer Ratte aufgeklärt und wenn du ein seriöser Käufer wärst, hättest du dich auch vorher über die Haltung informiert.

Sich ein Tier anzuschaffen, nur weil die Eltern es nicht erlaubt haben und man es jetzt kann, ist ziemlich kindisch und unreif. Auch deine Aussage "Ich werde so cool finden (wenn sie etwas größer ist) mit ihr draußen auf der Schulter rumzulaufen und schockierte Gesichter von alten Leuten zu sehen." deutet ziemlich deutlich auf deine Unerfahrenheit hin ...

Ich kenne mich mit der Haltung von Ratten zwar nicht besonders gut aus, aber das was du ihr fütterst, scheint in meinen Augen für ein Nagetier vollkommen falsch zu sein. Informiere dich bitte schnellstmöglich bei Tierarzt etc.! Ich hoffe, wenigstens der Stall für das arme Tier ist groß genug. Und sollten Ratten nicht mindestens zu zweit gehalten werden? Du siehst, da gibt es noch viel nachzuholen!

Du hättest dich besser vor der Anschaffung informiert. Ratten sind durchaus anspruchsvoll.
Vor allem solltest du sie nicht einzeln halten, Ratten sind Rudeltiere, sie braucht wenigstens zwei Artgenossen. Wenn du sie direkt zusammen gekauft hättest, hätte es dir eine durchaus nicht einfache Vergesellschaftung erspart.
Auch solltest du sie nicht draußen rumschleppen. Ratten sind recht empfindlich gegen Zug.

Belies dich bitte auf diebrain.de und http://www.rattenwelt.de/index1.html über die Haltung und Ernährung, besorg ein gutes und ausreichend großes Gehege mit min. 100 x 60 x 180 cm (B x T x H) und zwei Artgenossen. Belies dich dazu auch über Vergesellschaftung von Ratten, sonst geht das ggf. noch schief.

Jedenfalls brauchen Ratten ein gutes Trockenfutter, Gemüse und Obst, Eiweißfutter (Mehlwürmer, Gammarus, Heuschrecken), Äste zum Nagen.
Bitte kein zubereitetes Menschenessen, keine Milch oder Milchprodukte, kein Süßkram etc.

du machst alles komplett falsch. man informiert sich ERST wie ein tier zu halten ist,und nimmt es dann bei sich auf. dann wüßtest du das man eine ratte nicht allein halten kann,es sind rudeltiere und müssen mindestens zu zweit gehalten werden,besser in einem großen rudel in einer großen voliere und täglichem beaufsichtigten freilauf. draußen auf der schulter rum tragen geht gar nicht,die tiere können erschrecken und von der schulter springen,und eine in panik geratene ratte fängst du nicht wieder ein. sie irrt draußen herum,bis sie irgendwann verunglückt oder einer katze oder einem raubvogel zum opfer wird. außerdem sind ratten sehr empfindlich auf atemwegserkrankungen,sie vertragen keine zugluft. eine unbehandelte erkältung kann schnell zu einer bronchitis oder einer lungenentzündung werden. außerdem erkranken fast alle ratten irgendwann an krebs,da sie alle von laborratten mit hoher tumoranfälligkeit abstammen die für die krebsforschung gezüchtet wurden. kannst du den tierarzt bezahlen,wenn deine ratte krank wird? kannst du eine op bezahlen,die den kaufpreis der ratte um ein vielfaches übersteigt? zu fressen geben kannst du der ratte nicht alles. sie braucht etwas hartes zum nagen,denn ihre zähne wachsen ständig. du kannst ihr fertigfutter geben,und natürlich genug frisches obst und gemüse. fleisch,milch und milchprodukte sind nicht füt ratten geeignet. und natürlich auch nichts zuckerhaltiges,fettiges oder gewürztes. keine essensreste von dir!!! und noch was,ein tier schafft man sich nicht an um schockierte gesichter von alten leuten zu sehen. so schockiert sind die mittlerweile nicht mehr darüber. ein tier nimmt man bei sich auf,weil man von diesem tier fasziniert ist und es einem freude macht sich darum ein leben lang (bei einer ratte ca 3 jahre) zu kümmern. und man tut natürlich alles um es artgerecht zu halten.

Besser kann man es nicht schreiben. Daumen hoch!

1

das arme tier!

kauf ihr erstmal einen großen käfig der mindestens 80x80x120 groß ist ( also eine vogelvoliere) und 2 neue artgenossen RATTEN SIND RUDELTIERE!!

vergesellschafte die 3 artgerecht und kauf dir rattenfutter für die 3 !

zusätzlich fressen ratten frischen obst das du jeden tag neu anbieten musst ( und das alte aus dem käfig suchen)

und in der stadt rumlaufen solltest du nicht bzw sei vorsichtig.. ich hatte 4 ratten und nur eine fand es ok das sie mit mir raus kann.. und das auch nur als sie jung war

schau mal auf diebrain.de wie man ratteN artgerecht halten kann

PS: kauf sie nicht wieder aus der zoohandlung sondern ho lsie aus einem tierheim oder einer notfallstation .. dann kannst du den tieren dort immerhin was gutes tun.. sofern du sie artgerecht halten kannst.. wenn nicht geb dein armes fellohr da am besten wieder ab!

Was möchtest Du wissen?