Was bringen mehr PS?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

mehr PS bringen erstmal bessere Beschleunigung, das Auto erreicht schneller eine bestimmte Geschwindigkeit. Die Endgeschwindigkeit wird auch etwas höher.

Die Drehzahl hat damit erstmal nichts zu tun, die kannst du nicht einfach erhöhen, also beliebig in den roten Bereich rein steigern. Die Kolben vertragen nur eine bestimmte Geschwindigkeit mit der sie im Zylinder auf und ab laufen, die Ventile fangen ab einer bestimmten Drehzahl an zu flattern.

Um mehr PS zu bekommen tunt man den Motor. Da gibt es einfache Sachen, die Ansaugkanäle werden Poliert, die Zündanlage geändert (Chiptuning). Man kann den Aufwand in die Höhe treiben indem der Motor zerlegt und mit anderen Teilen neu aufgebaut wird. Andere Nockenwelle für mehr Füllung, andere Kolben mit weniger Reibung, drehende und oszilierende Massen erleichtern, Kompressor oder Turbolader einbauen usw.

Mehr Zylinder heißt erstmal nicht automatisch mehr Leistung. Der Motor wird in der Regel laufruhiger wenn er mehr Zylinder hat. Bei einem Einzylindermotor (Viertakt) gibt es einen Arbeitstakt, das Benzin verbrennt und gibt seine Kraft an den Kolben weiter. dann kommt der Auspufftakt, der Ansaug- und der Kompressionstakt. Zweimal geht der Kolben auf und ab, macht die vier Takte, nur ein Takt gibt Leistung, drei fressen Leistung.

Wenn der Motor vier Zylinder hat und der Arbeitstakt jeweils um 90° versetzt in den Zylindern stattfindet arbeitet je einer der Zylinder bei der vollen Umdrehung. Der Motor läuft ruhiger. Beim Sechszylinder alle 60°, Acht alle 45° usw. Aber ja mehr Zylinder desdo mehr Kolben, längere Kurbelwelle, mehr Ventile, einfach mehr Massen die zu bewegen sind. Ein Teil der Leistung braucht der Motor ja um sich selbst zu bewegen. Und der Motor wird größer und schwerer, den muss das Auto ja auch mitbewegen.

Vielen Dank für die ausführliche Antwort! :) Ich fahre einen Ford Mustang 1969. Mein Freund hat den getunt, er sagte mir ich hätte jetzt 900 PS, aber ich wusste gar nicht, was er gemacht hatte und wozu das gut sein soll. Na jetzt habe ich wenigstens ein bisschen Ahnung :)

Danke nochmal und LG,

Robert

0
@robertluethje

das ist eine definitive Erfindung von ihm ;) die größte Maschine des ford Mustang hat 375PS. Selbst ein hemi der Amis hat nicht soviel power ja selbst mit 2LKW Turboladern würdest du die 900ps nicht erreichen.

0
@robertluethje

nun, 900 PS halte ich auch, trotz ev. Lachgas, eher für übertrieben. Woher weiß dein Freund das? Hat er das Auto auf dem Prüfstand gehabt? Da gibt es dann einen Messschrieb, da steht die Leistung drauf. Und wie viel Kohle hast du investiert? Soweit hochgezüchtete Motoren sind definitiv nicht billig.

0
@robertluethje

Lass mich mal kurz zusammenfassen . Du hast jemanden 12.000 Taken überlassen/bezahlt und weiß nicht mal was du davon hast ? Davon mal abgesehen das du denn unterschied zwischen Max 375Ps und 900 PS Deutlich Spüren würdest , 900 Ps auf der Hinterachse bei nen 69 mustang ? warscheinlich noch mit original Kardanwelle . Wie schauts mit eintragungen aus ? Denke mal du solltest mal denn wagen zu einen Prüfstand bringen . Die sagen dir die PS zahl und was gemacht wurde und was nicht . Zumal die Lachgaseinspritzung nun nicht wirklich der renner ist für so nen Model . Dann lieber nen 6.3 Hemi Motor . Sry aber bissl komich

0

Das kann mehr Drehmoment und Drehzahl bringen, also folglich bessere Beschleunigung und höhere Endgeschwindigkeit. Wie man das erreicht, darfst du mal schön deinen Tuningfreund fragen ;) Mit andrem Motor oder mehr Zylindern (beides in der Umsetzung zu schwierig und zu teuer) erreichst du relativ wenig.

die ps zhal ist unwichtig, was zählt ist das verhältnis gewicht/ps. ein auto mit wenig gewicht kann schneller sein wie ein schwes bei gleicher ps-zahl. dies wird im motorsport praktiziert.

Was möchtest Du wissen?