was braucht manals Psychiater für nen schulabschluss?

14 Antworten

erstmal brauchst du ein Abi, mit einem NC von midestens 1,5. Dann musst das Grundstudium in Humanmedizin und dann eine Facharztausbildung mit Schwerpunkt Psychtrie machen.

Hallo zusammen, ich habe mir jetzt herlich gesagt nicht alles hier durchgelesen..aber ich würde trotzdem mal gerne meinen Senf hnzugeben ;)

Wenn du Medizin studierst, kannst du Psychiaterin werden. Wenn du Psychologie studierst, kannst du Psychologe werden. Mit beiden Stuiengängen kannst du hinterher definitiv in diesem Bereich arbeiten. Der NC liegt sehr weit oben!! Meist liegt er bei 1,3...In seltenen Fällen wohl auch mal bei 1,7...je nach Hochschule und Studentenandrang... Oftmals werden die Studiengänge aber auch über die ZVS verteilt. Dann schaut es noch viel schlechter aus... ;)

Wenn du nicht studieren willst, kannst du auch eine Ausbildung zur Heilpraktikerin für Psychotherapie, Ergotherapeutin, Krankenpfleger oder ähnlichem machen.

Neben dem Medizin- und Psychologiestudium gibt es auch den Studiengang: Rehabilitationswissenschaften. In diesem Studium lernst du die verschiedenen Therapieformen kennen und wirst auf das Arbeitsfeld eines Therapeuten vorbereitet. Eine Freundin von mir studiert das und sie ist sehr zufrieden. Vor allem mit der praktischen Ausrichtung! :) Der NC liegt dor allerdings auch recht hoch...wie hoch, kann ich dir leider nicht genau sagen. Ich meine er liegt meist im 1er-Bereich...sie hat es aber mit nem Schnitt von 2,5 geschafft, weil zu diesem Wintersemester die doppelte Studentenanzahl genommen wurde.

An deinem Abi führt eigentlich kein Weg vorbei, wenn du in diesem Bereich arbeiten willst...Auch für die Ausbildungsberufe wird es oft verlangt!!

Wenn du nach einer Ausbildung noch studieren willst, aber im Abi keinen guten Schnitt hattest...oder nur einen Realschulabschluss hast, kannst du trotzdem noch an der FERNUNI HAGEN Psychologie studieren!!!!!

Lass dich niemals von deinem Wunschberuf abbringen oder entmutigen. Zweifel niemals an dir und gib alles was du kannst!!! Egal wie schlecht deine Noten jetzt sind....du bist erst in der 7.Klasse und du kannst das alles schaffen!!!!!

Viele sagen immer: "Mit einem schlechten Abi kannst du nichts erreichen...mach lieber einen guten Realschulabschluss" Glaub mir....diese Menschen haben meistens selber kein Abi und keine Ahnung wie viel - auch ein schlechtes Abi - wert ist!!

  • Es gibt die Wartezeit (Wird dir während einer Ausbildung und für jede Zeit angerechnet, während der du NICHT als Student eingeschriebe bist.)
  • Es gibt mitlerweile zusätzliche uniinterne Auswahlkriterien. dazu zählen zB. Ausbildung, Prakika, besondere Leistungen, ehrenamtliches Engagement u.ä
  • Es gibt den Quereinstieg. Du kannst zB. Pädagogik studieren und mit etwas Glück und guten Leistungen zum Studienfach Psychologie wechseln...oder du wirst durch den Studiengang Sozialpädagogik SCHULPSYCHOLOGE oder du studierst SOZIALE ARBEIT (--> Der NC liegt nicht sehr hoch!!!! )
  • Und das allerbeste von allem: DAS LOSVERFAHREN!!!!!!!!! Du bewirbst dich für einen Studiengang und fliegst bsp.weise aus dem Hauptverfahren. beeutet: Du wurdest nicht zugelassen. Du kannst dich dann aber für das Losverfahren bewerben und dabei werden die nicht-angenommenen-Studiengänge an die Bewerber verlost. Dabei geht es nur noch um Glück und nicht mehr um deine Abinote!!

Ich bin dadurch in den Studiengang Psychologie reinbgekommen udn hatte nur einen Abischnitt von 3,1 und was ich noch dazu sagen muss: In der 8. Klasse sollte ich erst auf die Hauptschule wechseln. Doch ich habe gekämpft, weil ich wusste was ich will!!! Ich habe meine Quali an der Realschule gemacht, bin auf die Gesamtschule gewechselt und habe dort mit viel Mühe und Fleiß Abi gemacht. Mein Schnitt war nicht gut, aber ich habe die Chance bekommen Psychologie zu studieren und komme nun ins dritte Semester.

Auf meinem Weg zu meinem Ziel habe ich mich immer an diesem Spruch orientiert und dadurch nie den Mut und meinen Ergeiz verloren:

"Wer wagt, der kann gewinnen! Wer nicht wagt, der hat bereits verloren. Also kämpfe um deine Ziele. Denn wo ein Wille ist, ist auch ein Weg!!!!! Wer etwas will, der findet Wege. Wer etwas nicht will, der findet Gründe! "

KOPF HOCH UND KÄMPFEN!!! Ich war früher auch schlecht in Englisch und Mathe. Und sogar in Deutsch!! Man kann alles lernen, wenn man es will!!Und es ist nie zu spät für einen Neuanfang und einer Veränderung!!!!

Du musst dein Abitur machen und dann Medizin studieren!

Und ganz ehrlich: Wenn dir das jetzt schon mit den zwei Fremdsprachen zu viel ist, würde ich mir das mit dem Medizinstudium sehr gut überlegen!

Nicht nur Medizin auch auch Psychologie.

0
@Bianca90

Nein, man studiert Medizin und muss dann einen Facharzt für Psychiatrie machen. Psychologie ist dann auch dabei, aber nicht nur.

0
@Bianca90

Das stimmt nicht, Bianca90! Man studiert Medizin und spezialisiert sich im Bereich Psychiatrie! Wenn man therapieren will muss man zusätzlich noch die Psychoherapeutenausbildung machen!

0

Ein Abi mit einer 1 vor dem Komma, da du dort zuerst Medizin studieren musst.

ok ja also ich überleg mir da nochmal wqas anderes ich glaub nämlich nich das ich son gutes abi schaffen kann....

0
@JuliBuj

Bei der Rechtschreibung wohl auch eher nicht ;) Aber wenn du das so schnell abschreibst, scheint sich deine Faszination ja in Grenzen zu halten ;)

0
@dudelduu

Du glaubst ja gar nicht, wie viele Abiturienten eine schlechte Rechtschreibung haben!

0
@Schreiberlilli

Doch das glaube ich, hab täglich mit denen zu tun^^ doch alle von denen mit schlechter Rechtschreibung schaffen keine Abis mit 1,... ;)

0
@JuliBuj

Es gibt ja nicht nur Psychiater, die in der Psychiatrie arbeiten. Man kann den Patienten dort auch helfen, indem man z. B. als Ergo- oder Bewegungstherapeutin mit ihnen arbeitet. Dort werden auch Gesundheits- und Krankepfleger gebraucht.

Wenn Du nicht in der Klinik arbeiten magst, kannst Du auch eine Ausbildung zur Medizinischen Fachangestellten machen und Dein einfühlsames Wesen beim Umgang mit den Patienten eines Psychiaters einsetzen.

0
@dudelduu

ja, ergotherapeuten, musiktherapeuten etc machen eine sinnvolle arbeit und brauchen kein abitur und auch keine super rechtschreibung....

0

Was möchtest Du wissen?