Was brauche ich, um draußen (ohne Steckdose) ein paar Stunden Strom zu haben?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Ein Stromagregat (ab 300 Euro). Funktioniert mit Benzin und gibt es in verschiedenen Leistungsstufen. dir werden wohl 1000 Watt reichen. Gibts auch für 3500 Watt usw. Nachteil: Es ist sehr laut. Ansonsten gibt es noch leistungsfähige Akkus oder Photvoltaikanalgen mit Stromwandler

Joar, kann mich hier nur anschließen. Klingt nach einem Fall für Captain Stromgenerator tadaaaa Wegen Computer solltest du vielleicht mal schauen, was man da heutzutage so in Autos oder Wohnwagen einbaut und wie die funktionieren. Ganz nebenbei: Die Hardware ist zu speziell für ein Notebook, dass es soetwas noch gibt staun

Nun ja, ich hab zu Hause diesen Fest-PC, der hat 4 GB RAM, eine Q6600-CPU, ein schönes Gigabyte-Mainboard, drei(!!) große, verdammt schnelle Festplatten (wichtig!), eine spezielle PCI-Karte, dazu ein schön großes TFT, und einen sehr großes passiven Kühler, so dass er wirklich KEINEN Mucks von sich gibt (die gedämmten Festplatten hört man erst bei 50 cm Abstand) und schön kühl bleibt.

Den wollte ich mitnehmen können, oder aber sogar "spiegeln", denn inkl. TFT und Peripherie und Tragetasche - Gehäuse ist eh ein Leichtgewicht - bleibe ich ohne großes Preisvergleichen deutlich unter 900 €.

Da zeige man mir einen Laptop für diesen Preis, der das kann. Alles Markenkomponenten, die bei mir seit 1 Jahr intensiv laufen, ohne einen Absturz! Und das ganze betreibe ich als "Musikstudio".

Werde demnächst damit "mobil" sein. Ein entsprechender Laptop wäre nicht nur x-mal so teuer sondern, würde einiges an externer Peripherie benötigen, so dass ich mit einer LAN-Tasche und Fest-PC genau so gut fahre.

Ich habe noch nicht VIELE konkrete Ideen für Aufnahmen in freier Wildbahn oder zumindest (wireless), aber dies wäre halt das LETZTE noch verbleibende Argument, wo ein Notebook die Nase vorn hätte. Und das möchte ich auch noch ausräumen... Meinetwegen für 100 € für einen Akku, dann bin ich immer noch unter 1000 € dabei.

0

einen grossen Akku und einen trafo,der die 12v wieder auf 220Volt bringt , gibts bei Conradt elektronik

um eine gleichmäßige Spannung zu erzeugen bei soviel Abnahme,2-300 Watt- kommst du um ein Notstromaggregat nicht herum. läuft mit Benzin,gebrauchte schon um 100 Euro

http://cgi.ebay.de/DIGITALER-STROMERZEUGER-INVERTER-GENERATOR-PEIB3000_W0QQitemZ260278838573QQcmdZViewItem?hash=item260278838573&_trkparms=72%3A823|39%3A1|66%3A2|65%3A12|240%3A1318&_trksid=p3286.c0.m14 Haben wir für den Garten.

Ein Stromaggregat, einen Benzinkanister und viel Geld, um den Kanister zu füllen. Sowie eine lange Leitung, damit man das Aggregat hinterm Haus verstecken kann, weil es nämlich schon laut ist.

Waggerla, bis jetzt außer "Linguini" die einzig brauchbare Antwort. Ostrichfan.

0

Stromaggregat, gibt es zu mieten und im Baumarkt zu kaufen.

Langes Kabel und Verteilerdose

Also das einzige was mir einfällt wäre ein Strom Generator mit z.B. Dieselmotor. Aber das wäre ziemlich großer Aufwand.

Ansonsten geht glaub ich nix über ein Notebook, da ein festpc zuviel Strom zieht für z.B. Autobatterie.

Ob es so Akkus für solche Zwecke gibt wage ich zu bezweifeln.

Was hast du eigentlich vor wenn ich mal fragen darf? Wieso brauchst du an Orten wo es keinen Strom gibt einen Festpc?

0

Schade, denn genau auf Akkus hatte ich gehofft. Solche, die man zu Hause (über Nacht) an der Steckdose lädt... Ich meine, wenn ein so'n kleiner Akku einen Laptop versorgen kann, warum kann man dann nicht 3 oder 4 davon (mit dem entsprechenden Knoff-Hoff) zusammenschalten oder so... damit das auch für 200 Watt reicht.

0

Was möchtest Du wissen?