Was brauch man alles, um Waffeln verkaufen zu könne.

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du brauchst einen Reise-Gewerbeschein. Den gibts beim Ordnungsamt. Kostet ein bisserl mehr als der normale Gewerbeschein, dessen Anmeldegebühren von Stadt zu Stadt verschieden ist, aber etwa so um 30 euro liegen dürfte.

Gib an, daß es ein Nebengewerbe sein soll - sonst zwingt dich womöglich die Steuer, die Vorveranlagung dafür (möglichst kleinen Umsatz angeben!!) und v.a. der höhere Krankenkassenbeitrag, der fällig wird, in die Knie.

Dann kommt noch die Zwangsmitgliedschaft in der IHK mit weiteren Kosten.

Viel Spaß beim Waffelbacken!

Du brauchst ein Gesundheitszeugnisn, weil du offene Lebensmittel verkaufst, hierfür musst du beim Gesundheitsamt Urin und Stuhlproben abgeben. Dann brauchst du einen Gewerbeschein,Kosten beim Gewerbeamt erfragen. Und du brauchst eine Genehmigung von der Stadt.

Gesundheitszeugnis gibt es in dieser Art nicht mehr! §42/43 Infektionsschutzgesetz

0

Sinnvoll bzw. oft auch Vorschrift ist ein aktuelles Gesundheitszeugnis sowie die Genehmigung der für den Aufstellort zuständigen Behörde bzw. der Gemeinde. Für öftere Tätigkeit wird ein Gewerbeschein benötigt.

Ausgabe aus Hygienegründen am besten mit Einweghandschuhen.

Du brauchst die gewerberechtliche Anmeldung, einen provessionellen Stand und einen Mietvertrag für einen Platz an dem du stehen darfst.

wenn du lebensmittel verkaufen willst, brauchst du spezielle hygiene-schulungen.

Was möchtest Du wissen?