Was bedeutet nach X auflösen?

4 Antworten

0 = 0,6² - 2x+0,5                    (jetzt erstmal das Quadrat zusammenrechnen)
0 = 0,36 - 2x + 0,5                 (jetzt die beiden Zahlen ohne Variable addieren)
0 = 0,86 - 2x        (Jetzt langsam das X von der gleichung lösen, sprich "-0,86")
-0,86 = -2x           (mal -2)
1,72 = x
Die Gleichung wird auf beiden Seite immer gleich addiert, subtrahiert etc!
PS: meine Schulzeit ist schon eine ganze Weile her, daher kein garant für Richtigkeit ;) bin mir aber zu 99% sicher

Die Lösungen sind x1= 0,27 x2= 3,06 da ist wohl nichts mehr hängengeblieben

0
@erweewf

Der Rechenweg ist richtig. Nur die Aufgabe ist eine andere!

1
@erweewf

Oh hab das x nach dem 0,6 in deiner Frage überlesen!
Ist halt recht schwer zu erkennen, wenn man "Hoch" ausschreibt statt gleich ² zu schreiben.
PS: in dieser Formel gibt es gar kein x1 und x2, sondern nur x

0
@Sciurus91

Da es sich um eine quadratische Gleichung handelt, gibt es (villeicht) zwei Lösungen. Diese nennt man (normalerweise) x1 und x2.

0
@Neweage

Ich soll einfach nach X auflösen und es wird 0 eingesetzt und das kommt raus also was nun ?

0
@erweewf

Es soll nicht x=0 gesetz werden, die Frage ist, welche Werte x haben muss, damit die Gleichung =0 ist.

Grafisch sind das die Nullstellen der Funktion.

0

Meeep, leider nicht.
Die Gleichung lautet nicht 0 = 0,6² - 2x + 0,5
sondern  0 = 0,6x² - 2x + 0,5

0

"Nach x auflösen" bedeutet, die Gleichung so umzustellen, dass x allein auf einer Seite der Gleichung steht.

Bei einer quadratischen Gleichung geht das am besten mit der pq-Formel.

Das heißt du sollst herausfinden, wie groß X ist. Du stellst die Gleichung um, indem du alle Zahlen hinter und das X vor das = holst.

Und wie mache ich das ? PQ Formel oder was ?

0
@erweewf

Ist eine Möglichkeit, ja.
Aber nur, wenn keine Umformung gefragt ist.

0
@Neweage

Ihr Mathematiker habt immer Probleme damit etwas strukturiert zu erklären ^^ Wann wende ich die PQ Formel an und welche Formel wende ich in diesem Fall an ?

0
@erweewf

Okay:
Wenn in der Aufgabe keine Anweisung gegeben ist (wie: nutze quadratische Ergänzung oder stelle nach x um etc.) dann kannst du einfach den Weg nehmen, der dir am besten passt. Das kann (muss aber nicht) die pq-Formel sein. Damit erhälst du die Werte für x.

Wenn in der Aufgabe aber etwas steht wie du rechnen sollst, dann kannst/darfst du die pq-Formel nicht verwenden (außer zur Kontrolle o.ä.).

0
@Neweage

Wenn da steht du sollst nach x auflösen, könntest du gleich die pq-Formel nehmen, was an sich nicht flasch ist.

Vermutlich sollst du jedoch das ganze händisch bzw. mit Rechenweg machen (was die pq-Formel nicht ausschliest! du musst sie dann jedoch herleiten, was komplizierter ist als quadratische ergänzung).

0

Du muss das x auf der einen Seite holen. Da deine angegebene Gleichung eine quadratische Gleichung ist und du anscheinend nach den Nullstellen suchst, kannst du die Mitternachtsformel anwenden. 

Oder PQ Formel ?

0

Was möchtest Du wissen?