Was bedeutet ''morgens große Toilette'', ''abends kleine Toilette''?

6 Antworten

Das ist ein sehr alter Begriff als um Louis XIV in Europa bei Hofe französisch gesprochen wurde . Um die Zeit war Wasser nur fürs Vieh !

Faire grande toilette = sich zurecht machen = Parfum , Perücke , divese Puder, Creme.  Abends dann den ganzen Kram wieder ab machen und die langen Haare der  Damen einpacken damit die Locken morgen noch gut sind .



Ich vermute Folgendes: Früher hatte der Begriff "Toilette" eine andere Bedeutung: zurechtmachen. 
Da du dich morgen also für den Tag zurechtmachst dauert das länger und ist intensiver (kämmen, waschen, Kleidung raussuchen, hübsch machen ... ) 
Abends muss man sich eher weniger zurechtmachen und nur noch waschen und Zähneputzen. Deshalb dann eine kleine Toilette. 

Wie gesagt, ist nur eine Vermutung, bin kein Deutsch-Experte. :D 
LG 
Lollipop232

z.b.

morgens ganzer körper waschen und abends nur noch Hände und gesicht

ICh weiß nicht, ob es dafür eine Definition gibt. ICh würde sagen: morgens Dusche, abends Waschlappen.

Das ist ein Begriff aus der Pflege. Morgens wird der Patient komplett (mit Duschen oder Baden) fertigggemacht, abends gibt es nur eine Art "Katzenwäsche". Ausführlicher kann Google dir das erklären.

Was möchtest Du wissen?