Was bedeutet Hemmung der Verjährung?

2 Antworten

Verjährung allgemein heißt, dass ein Gläubiger die Möglichkeit verliert, einen Anspruch gesetzlich durchzusetzen.

Wenn die Verjährung gehemmt wird, heißt das, dass die Zeit der Hemmung angehängt wird, dass also die Verjährungszeit verlängert wird. Bein Beispiel dafür wäre ein Krieg in dem Land, so dass es keine ordentliche Rechtspflege gäbe. Nimm an, eine Forderung entsteht am 02.1. 2020, die Verjährungsfrist sei 2 Jahre, dann würde die Forderung am 02.01.2022 verjährt. Dauert der Krieg ein halbes Jahr, wäre sie ein halbes Jahr später verjährt, also am 02. 07.2022.

Bei deinem Beispiel oben handelt es sich wohl um eine Unterbrechung der Verjährung, d.h., die Verjährungszeit begänne neu zu laufen.

Was möchtest Du wissen?