Was bedeutet es ein Deutscher zu sein?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Als Deutscher bist du humorlos, nörgelst immer rum, bist nur auf Geld aus,...

Als Serbe bist du undankbar, faul, unfreundlich,...

0
@Kempinho

Faul :D Ich habe ei  1,9 durchschnittszeugnis auf dem Gymansium ohne einmal sitzen zu bleiben gewesen und bin in meiner FUßballmannschaft (Oberliga Nord) die beste xD

0

Vielleicht hilft ein Blick AUF die Deutschen von anderen:

"Es liegt im Wesen des Deutschen, daß er dem Ernsthaften eher vertraut als dem Gutgelaunten." Art van Rheyn 

„Ich habe große Achtung für die deutschen Soldaten. In Wirklichkeit sind die Deutschen das einzige anständige in Europa lebende Volk.“ US-General George S. Patton

"Niemand in der ganzen Welt übertrifft die Germanen an Treue."Publius Cornelius Tacitus, um 55 - um 120 n. Chr.

 "Eine Nation, die es duldet, daß über ihre größten Geister mit so frecher Stimme der Stab gebrochen wird, ist es nicht wert, daß sie die großen Geister erzeugte." Karl Ferdinand Gutzkow (1811 - 1878)

"Weil die Deutschen wissen, daß die wilden Tiere frei sind, fürchten sie, durch die Freiheit zu wilden Tieren zu werden." Christian Friedrich Hebbel (1813 - 1863)

"Die Deutschen sind ehrliche Leute!" Shakespeare

"Große jüdische Reformer des 19. Jahrhunderts wie David Einhorn, Sigismund Stern und Samuel Hirsch – auch noch dessen amerikanischer Sohn Emil – betonten mit Nachdruck, daß die geistigen Wurzeln der jüdischen Reform in der deutschen Philosophie lagen – und deswegen sprachen sie von diesem deutschen Denken mit größter Hochachtung. Sie waren Erben und Träger des geistigen Deutschland –  und stolz darauf." Gregor Brand

Aktueller denn je:

"Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden, die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgen sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung, als ihre wirklichen Feinde." Napoleon

"Deutsche taugen nicht zu Revolutionen. Bestenfalls zu Rechtschreibreformen." Erhard Blanck

"Die Welt weiß alles, was die Deutschen getan haben, aber sie weiß nichts über das, was den Deutschen angetan worden ist."  Pat Buchanan, ehem. Bewerber für die USA-Präsidentschaft

"Bei uns wird jeder der kein Deutsch kann Deutscher. Kein Wunder, denn wer von den Deutschen weiß schon, was "deutsch" überhaupt bedeutet?" Erhard Blanck

“Wenn die Deutschen zusammenhalten, so schlagen sie den Teufel aus der Hölle!” Otto von Bismarck

"Es ist nachgerade zum öffentlichen Geheimnis geworden, daß das geistige Leben des deutschen Volkes sich gegenwärtig in einem Zustande des langsamen, einige meinen auch, des rapiden Verfalls befindet." Julius Langbehn (1851 - 1907)

"Du weißt es längst, man kann hieniedenNichts Schlechtres als ein Deutscher sein!" Georg Herwegh (1817 - 1875)

"In Deutschland gilt derjenige als viel gefährlicher, der auf den Schmutz hinweist, als der, der ihn gemacht hat."  Carl von Ossietzky

LG

Deutscher sein bedeutet zunächst mal kein Araber, Inder oder Chinese zu sein. Du bist in Deutschland geboren und mindestens ein Elternteil ist Deutscher. Du könntest also auch zur Hälfte Araber sein, dann bist du rechtlich Deutscher, bezeichnest dich aber vermutlich bestenfalls als Deutscharaber und bist somit kein richtiger Deutscher, denn der bezeichnet sich eben selbst als Deutscher. Als Deutscher sprichst du zwar fließend deutsch musst aber nicht zwingend gebildet sein und kannst vielleicht nicht mal ordentlich schreiben. Deutsch sein bedeutet in einer Gesellschaft zu leben, in der Frau unverhüllt arbeiten, Fußball spielen, wählen und allein Leben kann. Du darfst alles essen, auch Schweinefleisch. Du weißt, dass die anderen Deutschen wie du auch höchstwahrscheinlich mit 6 oder 7 eingeschult wurden und 10 Jahre schulpflichtig waren. Deutsch sein bedeutet außerdem Dank der kulturellen Errungenschaften der Vorgänger-Deutschen ein Land seine Heimat zu nennen, in der man einigermaßen sozial abgesichert ist, in der man Atheist sein darf und in dem Dank der landesweit modernen Infrastruktur selten der Strom ausfällt. Als Deutscher hat man bei deutscher Linie eine helle Haut. Deutsch sein erlaubt dir auch darauf stolz zu sein, denn das alles ist spezifisch deutsche Kultur auf die viele neidisch sind und deshalb hier einwandern. Natürlich gibt es auch negative Aspekte wie lügende Politiker, zunehmende Verarmung, überbewerteter Technologiefetischismus als Heilsbringer, nachlassender Zusammenhalt durch Überbetonung von Individualisierung, Unterbewertung der eigenen Kultur (vgl. deine eigene Frage). Deutsch sein heißt außerdem ewig Kriegsschuldiger zu sein und deshalb humanistisches Vorbild für den Rest der Welt zu sein, auch wenn es die eigene Abschaffung zur Folge hätte...Naja zumindest wenn man den Medien und Politik-Clowns glaubt ;)

Die gleiche Frage haben sich die Leute schon vor 200 Jahren gestellt. Da kamen ein paar schöne Gedichte/Lieder bei heraus. Damals waren einige der Meinung, dass das, was die Deutschen verbindet, die gemeinsame Sprache und Kultur ist, d.h. auch über Grenzen hinaus geht.

Es bedeutet nicht mehr und nicht weniger als die deutsche Staatsbürgerschaft zu besitzen. Dafür muss man nicht hier geboren sein und man muss auch nicht hier leben. Ob das allen gefällt oder nicht, ist dabei unerheblich.

Es bedeutet nach wie vor, hinter "es" ein Komma zu machen und auf irgendwelche Kann-Vorschriften zu pfeifen!

Was sucht denn "Shakespeare" in den Theman?

1

Nicht mehr oder weniger als ein Österreicher, Slowene, Afrikaner, Amerikaner, Australier usw. zu sein

Oh gott wenn alle so denken würden wie du Dangerous dann geht die Menschheit bald unter!

0
@cakecup14

(cakecup14) Da denkst du aber falsch, jeder Mensch ist wichtig und notwendig um auf der Welt gutes zu bewirken, nicht solche die engstirnig denken

0

Was bedeutet es ein Deutscher zu sein?

1. Du hast Glück gehabt.

2. Du bist Fußball-Weltmeister

3. Wenn Briten auf Malle um 5 Uhr morgens ihren Handywecker klingeln hören und schlaftrunken die Liegen am Pool erreichen, ist dein Handtuch schon drauf.

das Du ein Mensch bist wie jeder andere auch!

Eine deutsche Staatsbürgerschaft reicht dafür eigentlich.

Deine Frage bedeutet genau genommen so viel als würde sie lauten, was bedeutet es eine Zahl von Millionen Zahlen zu sein. ;-)

1. Du bist in Deutschland geboren, deine Eltern sind Deutsche, deine Großeltern etc.; oder du bist nach Deutschland eigewandert, weil dir Deutschland besser gefällt als dein Herkunftsland.

2. Du sprichst Deutsch als Muttersprache, d. h. du bist in Deutsch zu Hause, du kannst es wie im Schlaf, du verstehst, wenn du ein wenig gebildet bist, auch die Feinheiten der Sprache. Oder du bemühst dich als Einwanderer darum.

3. Deutschland ist deine Heimat. Du fühlst dich da zu Hause, z. B. an der Nordsee, in Berlin, in Oberbayern, im Ruhrpott.  Du gehörst hier dazu. Du kannst andere Länder schätzen und ehren, aber das Mutterland ist noch etwas anderes.

4. Die deutsche Geschichte und Kultur ist deine Kultur. Luther, Dürer, Beethoven, Goethe, Marx, Daimler und Benz, die Geschwister Scholl gehören z. B. dazu. Sie sprechen deine Sprache, sie leben oder lebten in deinem Land.

5. Zur deutschen Kultur gehört z. B.. dass es in jeder Stadt Stadtbibliotheken gibt, dass dias Gymnasium nichts kostet, anders als z. B. in Neuseeland. Die deutschen Musikhochschulen, Opernhäuser und Orchester gehören zu den besten der Welt.

6. Zur deutschen Lebensart gehört z. B. im Unterschied zu vielen außereuropäischen Länder die (fast) Gleichberechtigung der Frau, die Freiheit der Tochter, zu lieben und zu heiraten, wen sie will, die gute Sozialfürsorge.

7. Viele Deutsche stellen fest, wenn sie einige Zeit im Ausland waren, dass in Deutschland Pünktlichkeit, Ordnung, Sauberkeit, Fleiß, Zuverlässigkeit, Organisationstalent eine große Rolle spielen. Andererseits sind die Deutschen nicht so spontan und leichtlebig wie andere.

So weit mal.



Was möchtest Du wissen?