Was bedeutet der Spruch: Du gibst mir Brot statt Steine?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wahrscheinlich gehört dieses Bibelzitat dazu: Ich sage euch: Bittet und es wird euch gegeben; sucht und ihr werdet finden; klopft an und es wird euch geöffnet. 10. Denn jeder Bittende empfängt, und der Suchende findet, und dem Anklopfenden wird geöffnet. 11. Wer von euch ist ein Mensch, der, wenn sein Sohn um Brot bittet, ihm einen Stein geben würde? Oder der ihm, wenn er um Fisch bittet, ihm aber eine Schlange geben würde? 12. 13. Wenn nun ihr, die ihr böse seid, wisst euren Kindern gute Gaben zu geben, wieviel mehr wird der Vater von den Himmeln Gutes geben denen, die ihn bitten.

Es ist ein abgewandeltes Bibelwort und es beschreibt die Haltung dessen, der gibt. Es verspricht, dass deinen Bedürfnissen mit dem begegnet wird, was du brauchst. Im biblischen Sinn beschreibt es die liebevolle und hingewandte Freundlichkeit Gottes, der jedem, der ihn bittet, gibt. Und zwar nur Gutes, nichts Hartes, nichts Schlechtes.

Vielleicht so: Viel Steine gabs und wenig Brot.

Das ist aus Ludwig Uhlands: Als Kaiser Rotbart lobesam. http://www.historisches-wuerttemberg.de/kultur/kompon/uhland/kaiser.htm

Was möchtest Du wissen?