Was bedeutet "32-Bit-System" und was "64- Bit-System"?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Vereinfacht dargestellt bedeutet 32-Bit, dass die Prozessoren so ausgelegt sind, dass 32 Bit (also 4 Byte) gleichzeitig beziehungsweise während eines Taktes verarbeitet werden können.

Was noch einfacher beteutet: Ein 32-Bit System ist vergleichsweiße langsamer als ein 64Bit System.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das bezeichnet in erster Linie den Prozessor und gibt an, wie groß ein Register innerhalb der CPU ist. 32 bit sind 4 Byte (8 Bit = 1 Byte) und 64 bit somit logischerweise 8 Byte.

Und mit 8 Byte kann die CPU einen wesentlich größeren Speicherbereich adressieren und somit verwenden. Außerdem kann die CPU auch ohne Tricks größere Zahlenwerte verarbeiten (bei mathematischen Berechnungen etc.)

32 Bit CPUs unterstützen somit nur Arbeitsspeicher bis 4 GB Größe, wo hingegen 64 Bit CPUs 16 Exbibyte verwenden können.

Damit eine 64 bit CPU aber auch die 64 bit nutzen kann, muss das Betriebssystem selbst auch 64 bit unterstützen. Du kannst aber natürlich auch ein 32 bit Betriebssystem auf ner 64 bit CPU laufen lassen, hast dann aber halt die Einschränkungen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Begriffe 32-Bit und 64-Bit beziehen sich auf die Informationsverarbeitung des Prozessors eines Computers (auch CPU genannt). Die 32-Bit- und 64-Bit-Versionen von Windows wurden jeweils für die Verwendung in Computern mit 32-Bit- und 64-Bit-Prozessoren entwickelt.

Die 64-Bit-Versionen von Windows können mehr Arbeitsspeicher verwenden als die 32-Bit-Versionen von Windows. Dies trägt zur Minimierung der Zeit für Auslagerungsprozesse im Random Access Memory (RAM) bei, da die Festplatte nicht benötigt wird. Auf diese Weise können Sie wiederum die Programmleistung steigern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?