Was ändert sich in der Atmosphäre der Oberstufe?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Den Spaß habe ich zum Glück hinter mir :)

In der Oberstufe hatte ich persönlich ein besseres/engeres Verhältnis zu meinen Lehrern, das sich über die Zeit ergeben hat. Mit einem Lehrer habe ich sogar heute noch Kontakt, der Mann war aber auch mehr Freund als Lehrer und nebenbei auch noch ein sehr guter Mentor :3

Andere hingegen sind distanzierter. Ist halt Glückssache! :)

Die Schüler sind im Schnitt durchaus "qualifizierter", aber dann gibt es auch die Leute, die es mit ach und krach in die OS geschafft haben. Viele werden auch "aussortiert", weil sie dem Niveau nicht gerecht werden. Meiner Meinung nach ist das aber nur eine Frage der Motivation, der individuelle Fleiß spielt eine Rolle. Das Abitur schafft man dann schon, der Durchschnitt am Ende ist eine andere Sache.

Meiner Erfahrung nach rivalisieren die Leute aber sehr stark miteinander und man gönnt den Leuten auch kaum etwas, wenn sie besser sind. "Der/die lernt doch pausenlos", "Ich habe auch ein Leben außerhalb der Schule" etc.

Insgesamt kannst du dich aber wirklich darauf freuen. Ich fand die Zeit in der OS sehr cool.

In der Regel ist das mit den Lehrern angenehmer da man um einiges mehr Mitspracherecht hat bzw. die Lehrer sind auch respektvoller. Schüler haben ab da ja meistens ihre Schulpflicht beendet und die meisten mit der Einstellung "Schule ist Sch...e" sind weg weshalb auch die Atmosphäre angenehmer war, so war es jedenfalls bei mir.

Alles ist lockerer, auch mit den Lehrern. Man weiß, was auf einen zukommt beim Abi und kann planen, was man danach machen will. In der Oberstufe kommt nicht mehr soo viel neues dazu und der Unterricht ist meiner Meinung nach entspannter. Viel Spaß ;)

die Lehrer haben uns gesiezt und die Leute waren einfach umgänglicher.

Meteorologie: Je höher die Stufe, desto geringer der Atmosphärendruck. ; ∙)

Was möchtest Du wissen?