Was ist schwerer?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Beide Studiengänge sind SEHR schwer, anspruchsvoll und arbeitsintensiv.
Welcher von beiden DIR leichter fallen würde, das können wir natürlich nicht beurteilen.

Da die Berufsfelder ziemlich unterschiedlich sind bei diesen beiden Studiengängen, solltest du dich vielleicht daran orientieren, was du später mal machen möchtest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe zwar keinen Vergleich zum Mathestudium, aber die Mathematik im Maschinenbau ist schon sehr auf die Anwendungen im Ingeniurswesen ausgerichtet. Auf eiener halbwegs guten Uni (aber ich denke so gut wie jeder hierzulande) wirst du nicht ins kalte Wasser geschmissen. Es gibt Vorkurse in Mathe, die den Abi bzw. Oberstufenstoff nochmal wiederholen um zumindest das Vorwissen der Studenten aneinander anzupassen. Im Studium selbst gehts ziemlich zügig voran, da sollte man nichts aufschieben. Man fängt quasi mit dem  Oberstfenwissen an (oder mit dem Bruchrechnen) und dann gehst steil Bergauf. Es gibt auch Hilfkurse, für die, die es nötig haben. Wenn man wirklich am Ball bleibt, dann schafft man das. Aber etwas (mehr) Matheaffinität sollte man schon mitbringen, da es nicht wie in der Schule alles durchgekaut wird, sondern alles zusätzlich in Mathesprache erklärt wird (eigene Erfahrung). Da hast du schon innerhalb einer Vorlesung teilweise mehrere Themen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also die Mathematik im Maschinenbau ist deutlich anspruchsloser als in einigen anderen mathematischen Studiengängen, ich weiß leider nicht wie es konkret zu Wirtschaftsmathematik ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?