Warum wurde Anne Franks Tagebuch so berühmt, und viele andere nicht?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Vermutlich ist es die besondere Verknüpfung der verschiedenen Themen im Buch; einerseits die Schilderung eines Daseins im Krieg (unter Verfolgung und Angst - etwas ganz "Universelles", was da deutlich wird), und andererseits die (ganz persönliche) Auseinandersetzung mit dem, was für ein Mädchen in Annes Alter eben auch genauso bedeutsam ist: das Erwachsenwerden, die Liebe, die Probleme, die sich einem da so stellen...

.

Allein insofern steht das Tagebuch schon nahezu "symbolhaft" für viele andere Schicksale.

.

Und darüber hinaus denke ich, dass die ganz eigene Erzählweise von Anne Frank etwas Faszinierendes hat; so viel Tiefe (und sichtbar werdendes literarisches Talent) geht nicht von sehr vielen Texten aus.

Wie schon gesagt - damit meine ich, Anne Frank steht eher beispielhaft (und somit nur: vermeintlich) an "erster Stelle"; vielmehr also in einer Reihe mit zahlreichen anderen. Und das darf, dem entsprechend, nicht wertend (im Sinne von "abwertend") gegenüber den anderen Erzählungen verstanden werden.

Glück, Zufall, Schicksal. Vielleicht war es das erste Buch dieser Art und hatte so einen Vorsprung.

Weshalb werden manche Künstler berühmt und manche nicht?

Es liegt daran weil anne frank wegen der tatsache dass se sich verstecken musste und an so viele regeln halten musste dass sie drotz ihres alters sehr erwachsen war und auch shr tiefgründig für ihr alter schreiben konnte. Es gab auch deswegen vermutungen wegen fälschungen weil viele sagten ein mädchen kann nicht so schreiben. Hoffe ich konnte dir helfen

Was möchtest Du wissen?