Warum wollen so viele Psychologie studieren?

18 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich kann dir einfach mal verraten, was mein Beweggrund war, um Psychologie zu studieren:

Es war einfach das interessanteste, was so auf dem Markt war. Die Beschäftigung mit dem Menschen an sich, mit seiner Funktionsweise, dem Kram, der ausmacht was wir wirklich SIND, als Individuen- na, kann es ein interessanteres Forschungsgebiet geben?

Die Berufsaussichten sind gut, die Gehälter akzeptabel, das berufliche Prestige ziemlich hoch... jo, wenn mann die NC Geschichte schafft, dann gibts viele Gründe FÜR Psychologie, finde ich.

Gerade als Therapeut kann man am Ende seiner Laufbahn wohl sagen, das man unzähligen Menschen sehr geholfen und wohl dem ein oder anderen das Leben gerettet hat- bei guter Bezahlung. Ist natürlich auch ein Anreiz ;) Sozial arbeiten wollen ja viele, aber auf hohem Niveau und gut bezahlt, bitte. Da bleibt außer Arzt und Psychotherapeut nunmal nicht allzu viel übrig, oder?

29

Hm, Sozialwissenschaften / Soziologie vielleicht noch? Gut, als Streetworker verdient man damit sicherlich nicht so viel Geld, dann eher in gehobeneren Positionen, Bildung, Politik oder so

0
61
@August22

Dieses Mal habe ich lange überlegen müssen, um die hilfreichste Antwort zu wählen, finde aber, dass mir diese die Beweggründe, Psychologie zu studieren, am genauesten erläutert hat. Dank der anderen Antworten weiß ich jetzt aber auch, dass ich kein schlechtes Gefühl mehr haben muss, wenn ich jemanden sage, dass er den hohen NC wohl nicht schaffen wird, weil ich damit wohl eher selten einen echten Herzenswunsch zerplatzen lasse.

Ich bedanke mich bei allen Antwortenden!

0
22

Wenn dies Posting von einem Psychologen sein sollte, dann gehe ich nie wieder zu einem.

0

Das Psychologie-Studium ist sehr viel einfacher im Vergleich zu den harten mathematisch-naturwissenschaftlichen Fächern wie Physik, Chemie, Biologie, Mathematik oder auch Informatik, wenn man die Durchfallquoten vergleicht. Man muss einiges weniger an Aufwand investieren um den gleichen Ertrag zu erhalten. Ich kenne viele die während dem Psychologiestudium festgearbeitet haben und viel Freizeit hatten.

Was man im Psychologiestudium an Mathematik hat, begrenzt sich auf simple Statistik. Das ist im Vergleich zu Ana lysis I (oder dann später Stochastik) ein gemütlicher Abendspaziergang.

Natürlich ist es von Hochschule zu Hochschule unterschiedlich. Aber meiner Erfahrung nach kriegt man für den Aufwand von 10 Kreditpunkt im Psychologiestudium gerade mal 3-4 Punkte in einem der MINT-Fächer.

61

Danke für deine ehrliche Einschätzung. :D

0

Ein ziemlicher Teil derer, die Psychologie studieren wollen, haben nicht das Seelenleben der anderen, sondern ihr eigenes, im Sinn. Viele Menschen mit psychischen Problemen, die sie sich nicht eingestehen wollen, wählen die Wissenschaft "Psychologie". Die scheitern dann schon an "Statistik" und wechseln das Studienfach.

32

Hört sich so an, als wärst Du einer davon. Wer den NC gepackt hat, scheitert eher weniger an Statistik. Das hat auch nichts mit dem eigenen Seelenleben zu tun. Andererseits steigert ein Psdychologiestudium die soziale Kompetenz zwangsläufig, was wieder dem eigenen Seelenleben zugute kommt.

Andererseits sind die Psychologischen Erkenntnisse oft anders als Otto-Normalbürger so meint. Dass da manche enttäuscht sein können wundert mich nicht. Wenn man sich auf das Abenteuer Psychologie aber einlässt, ist es spannend und interessant. Und nebenbei kann man an den Macken arbeiten, die doch jeder hat! Du doch auch

0

Business Administration oder Wirtschaftspsychologie?

Bei dem Studiegang Business Administration erreicht man den Bachelor of Arts und bei Wirtschaftspsychologie den Abschluss Bachelor of Science.

Stimmt es, dass auf dem Arbeitsmarkt der B.Sc. höher angesehen und mehr gefragt ist?

Die Studieninhalte sind bei beiden ähnlich. Bei Business Administration kann man Wirtschaftspsychologie als Schwerpunkt studieren. Aber auch in Wirtschaftspsychologie sind viele Studieninhalte auf Englisch (was ich gut finde).

Die NC's an der Hochschule liegen bei beiden zwischen 1,5-1,8. (Ich habe einen Schnitt von 1,6 also wäre der NC normalerweise kein Problem, wenn der die nächsten Semester auch so bleibt) Beides dauert 6 Semester lang... wobei bei BA ein Doppelabschluss möglich ist (1 Jahr im Ausland studieren)

Gibt es schon viele Studienabgänger die BA oder Wipsy studieren? Wie waren eure Erfahrungen so? Es heißt ja immer, es gibt so viele BWL'er wie Sand am Meer...

Wäre nett wenn jdm. seine Erfahrungen über die Studiengänge schreiben kann:)

...zur Frage

Psychologie mit schlechtem Abitur

Hallo :) Ich würde gerne Psychologie studieren, jedoch ist mein NC nicht so gut, der liegt bei 2,6! Ich kenne aber viele andere Psychologen die es trotz schlechtem Abi geschafft haben, welchen weg muss ich gehen um trotzdem Kinder Psychologin oder Psychiaterin oder auch Therapeutin zu werden ? :S

...zur Frage

Wie kann ich Psychologie studieren? Mit 2,2?

Hallo! Und zwar möchte ich Psychologie studieren, habe aber nur eine Fachhochschulreife mit 2,2. An einer bestimmten Uni kann man auch mit Fachhochschulreife studieren (für Rechtswissenschaften wurde ich da bereits angenommen), allerdings ist der NC für Psychologie da bei 1,3. Ich möchte das unbedingt! Ich bin absolut nicht dumm, im Gegenteil, ich war in der Schule nur zu faul. Meine Denkweise dahingehend hat sich allerdings komplett geändert und ich würde alles tun, um das zu erreichen. Gibt es irgendwelche Alternativ-Möglichkeiten?

...zur Frage

Wie hart ist das Psychologie Studium?

Mein Ziel ist schon seit einigen Jahren Psychologie zu studieren(einfach weil ich es mega interessant finde ) dennoch kenne ich viele die sagen das es sehr hart ist und anstrengend ich kenne auch eine Psychologie Studentin die sich immer beklagt wir hart es ist sollte ich es mir lieber abschminken ?

...zur Frage

Psychologiestudium mit 1,5 NC?

Hallo:)

Also ich hatte überlegt Psychologie zu studieren. Nur dass der NC bei den meisten Unis bei 1,1 liegt und ich gerade mal einen NC von 1,5 habe.

Kennt ihr irgendwelche Möglichkeiten wie man sich vielleicht 0,2 oder 0,3 anrechnen lassen kann, beispielsweise durch ein FSJ in dem Bereich? Ich weiß nur, dass es bei meiner Schwester möglich war als sie Lehramt studieren wollte. Sie hat 0,5 für ein FSJ im Kindergarten angerechnet bekommen?

Und wenn nicht, wie viele Wartesemester hätte man mit diesem NC?

Kennt sich vielleicht jemand damit aus?😁

danke schonmal🙂

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?