Warum wird im Handel kein "unraffinierter Zuckerrübenzucker" angeboten?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Bio-Rübenzucker

Als Alternative für alle, die Produkte mit regionaler Herkunft bevorzugen, bieten wir einen Bio-Rübenzucker an. Es handelt sich hierbei um einen so genannten Weißzucker - keine Raffinade. Die Melasse wurde jedoch abgetrennt, da sie bei Zuckerrüben stark erdig schmeckt und ungenießbar ist. Unsere Zuckerrüben stammen von Bio-Landwirten im Raum Hannover, Hildesheim, Hameln, wo sie auf den fruchtbaren Böden eine wichtige Kultur für die Fruchtfolge darstellen.


Anmerkung Dragao:

Roher Rübenzucker wird nirgends angeboten, weil wie schon oben gesehen desen Melase relativ ungeniessbar ist und bei längerer Lagerung gerne einen Fischgeschmack annimmt.

Jedoch kannst Du wie Du siehst beim untenstehenden Link Unraffinierter Rüben-WeissZucker kaufen

Alle die der Meinung sind, Zucker ist gleich Zucker sind auf dem Holzweg. Rohrohrzucker mit allen seinen Nährstoffen, auch den sekundären Pflanzenwirkstoffen hat eine possitive synenergetisch Wirkung in unserem Körper, ganz im Gegensatz zu weissem Raffiniertem Zucker, der nun wirklich, nachweislich krank macht. Nicht sofort aber über einen längeren Zeitraum verspiesen schon.

Der Durchschnittle Deutsche verspeisst pro Jahr 37 kg Zucker. Zucker ist auch in vielen Designer-Foods versteckt.


Vollrohrzucker Rapadura

RAPADURA Vollrohrzucker ist der getrocknete, natürliche Saft des Zuckerrohrs. Er wird von unseren HAND-IN-HAND Partnern durch ein besonders schonendes Vakuum-Verfahren bei niedrigen Temperaturen gewonnen und ohne chemisch -physikalische Raffination hergestellt. Das Zuckerrohr wird gepresst, eingedickt, getrocknet und gemahlen.

http://www.der-preisvergleich.eu/shop/136/110847/index.html

Au wei, der Link geht nicht

versuch den hier

www.der-preisvergleich.eu/shop/136/110844/seite_5.html

geht auch nicht,einfach kopieren und in google eingeben.

0

Unraffinierten Zucker - egal aus Rübe oder Rohr - kann es nicht geben, beides wird raffiniert um im Haushalt verwendet werden zu können. Unraffiniert ist lediglich die unbearbeitete Rübe oder das Zuckerrohr. Allerdings sind die Sorten mehr oder weniger raffiniert, brauner Zucker weniger als weißer. Gesundheitliche Aspekte treten hier aber in de Hintergrund, es ist lediglich eine Frage des Geschmacks. Brauner Zucker - Rohr oder Rübe - bieten den leicht karamelligen Geschmack.

In den Niederlanden wird sogen. "Basterd Suiker" verkauft, dunkelbrauner feuchter Zucker, schmeckt sehr karamellig. Der besteht zwar aus raffiniertem weißen Zucker, dem jedoch wieder so viel Melasse zugesetzt wird, dass er gerade eben noch streufähig ist. In Deutschland habe ich ein entsprechendes Produkt noch nicht gefunden.

Mach mal folgendes: Besorge dir eine Zuckerrübe. Diese klein raspeln und in eienr beschichteten Pfanne erhitzen.

der nun dickflüssig auskaramelliesierender braune Klebkram ist "nicht raffinierter" Rübenzucker. Oder kauf mal ne Packung "Grafschafter Goldsaft", das ist so ein unraffinierter Rübenzuckersirup

Erst raffiniert wird da trockener rieselfähiger Kristallzucker draus!

Aus geklauten Zuckerrüben hat man auf diese Weise im/nach dem Krieg sein Süßmittel hergestellt. Nach Aussage meiner Großmutter hat das die damalige Hausgemeinschaft im Waschküchenkessel gemeinschaftlich gemacht und es soll eine ungeheuere aufwändige und klebrige Angelegenheit gewesen sein.

0

Kann man den McDonald’s Kaffee (siehe Anhang) im handel kaufen?

...zur Frage

Erfahrungen bei Fructose Intoleranz?

Hallo zusammen,
ich habe vor ca. 4-5 Jahren die Diagnose Fructose Intoleranz bekommen, hat sehr stark und schnell angeschlagen, ich hatte aber auch starke Beschwerden.
Beim Test selbst hatte ich allerdings “nur“ extrem starke Rückenschmerzen und niht wie sonst Bauchkrämpfe.

Jedenfalls habe ich danach alles durch, Ernährungsberatung/ Komplettverzicht und langsam wieder rantasten an verschiedene Sachen, bis ich wieder so gut wie alles Essen konnte, jedoch hat es sich nach und nach wieder immer wieder schleichend verschlechtert, sodass ich jetzt wieder starke Probleme habe, aber immer kaum erkennen kann von was genau es jetzt kam...
Esse ich allerdings nichts, geht es mir bis auf die dadurch kommende Erschöpfung gut.

Ständige Verstopfung, ab und zu Bauchkrämpfe mit Blähungen und fast tägliche Übelkeit (meistens abends), ich werde mich nochmal beim Gasteorologen melden müssen, allerdings ist habe ich auch schon von sowas wie Fructaid gefunden und frage mich ob das wirklich hilft ?

Ich würde mich sehr freuen von euren Erfahrungen oder persönlichen Tipps zu hören :)

Danke schonmal :)

...zur Frage

wo kann man sich im Handel obstkisten günstig kaufen ohne zu bestellen ?

siehe oben

...zur Frage

Warum mag jeder Pizza?

siehe oben

...zur Frage

Welche Ernährung bei Diabetes und SD-Unterfunktion?

Mein Mann hat eben die Diagnose Schilddrüsenunterfunktion und Anfangsstadium Diabetes erhalten.
Er hat morgen nochmal einen Termin bei dem ihm genau erklärt wird worauf wir fortan achten müssen. Was müssen wir bei der Ernährung einhalten? Hat jemand Erfahrung damit?

...zur Frage

Warum legt man Nudeln in kochendes Wasser und Kartoffeln nicht? Die werden ja aufgekocht ..

siehe oben

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?