Warum wird Eiweiß nach dem schlagen weiß?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Eischnee, auch Eiweißschnee, ist eine schaumige Masse, die durch das Schlagen von Eiklar entsteht. Dieses besteht zu ca. 90 % aus Wasser und zu 10 % aus Proteinen. Diese verleihen dem Eiklar seine hohe Viskosität (Zähflüssigkeit) und ermöglichen so das Festhalten von eingebrachten Luftblasen.

Durch das Schlagen des Eiklars wird der Masse Luft zugeführt, die zunächst große noch sehr instabile Blasen bildet. Je länger man den Eischnee aber schlägt, desto kleiner werden die darin enthaltenen Bläschen und desto stabiler wird er aufgrund des immer festeren Zusammenhalts zwischen den Blasen.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geschlagenes Eiweiß hat eine andere Stuktur als das Flüssige. Das hat dann was mit dem Licht und den Reflexionen zu tun. Genauer kann dir das aber eher ein Eierkopp erklären.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wird ein ähnlicher Effekt wie beim Schnee sein. Schnee ist ja auch nur Wasser und das ist auch klar.

Sollte mit Lufteinschluss und der Lichtbrechung zu tun haben. Vielleicht kann es jemand besser erklären.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?