Warum wird auf Beerdigungen amerikanischer Polizisten immer Dudelsack gespielt?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

ist bestimmt ein altes schottisch/ britisches ritual, das bei der kolonialisierung amerikas mit übernommen wurde. Ich weiß es aber nicht genau

Es gibt auch Irische Pipes. ich denke, das geht eher auf die irischen, als auf die schottischen Einwanderer zurück.

0

Also: bestimmt nicht JEDES Mal. Wenn ein Dudelsack bei einer Beerdigung eines amerikanischen Polizisten zu hören ist, dann deutet das darauf hin, dass der Polizist SCHOTTISCHER oder IRISCHER Abstammung ist. Auch in Irland gibt es Dudelsackmusik(uillean pipes). Es ist sogar sehr viel wahrscheinlicher, dass der Betroffene IRISCHER Abstammung ist, weil es eine Tatsache ist, dass lange Zeit die meisten Polizisten in New York, Boston und Chicago irischer Abstammung waren, z.T. ist dies auch heute noch so.

Also wie schon von den anderen geschrieben liegt es an dem ursprung der amerikaner in den ballungsgebieten wie new york, chicago usw. Und dort wird immer wenn ein polizist im dienst stribt der sarg durch dudelsack spieler begleitet (häufig auch wenn der polizist nicht im dienst gestorben ist). damit wird ihnen die letzte ehre erwiesen. die ehemalige schlachtmusik dient nun als ehrvolles letztes geleit. als ich in new york war habe ich einmal so eine beerdigung mit bekommen und ich muß sagen man bekommt gänsehaut.

Ah habs gerade selbst gefunden. Die Iren und Schotten die damals in das Land imigrierten, haben einige Bräuche und Traditionen mitgebracht und das war eine davon, die auch beibehalten wurde, egal ob Schotte oder Ire oder Amerikaner oder sonst was.

Dudelsäcke kommen ja aus Irland und Schottland. 1840 gab es in Irland eine große Hungersnot, weshalb viele Iren in die USA auswanderten. Weil die Iren häufig schlecht ausgebildet waren und in Amerika eine gewisse Fremdenfeindlichkeit herrschte, wurden Iren nur für damals sehr gefährliche und deswegen bei den US-Amerikanern unbeliebten Jobs wie bei der Feuerwehr und bei der Polizei. Da diese häufig starben, hielten deren Familien traditionelle irische Begräbnisse mit traditioneller irischer Musik (und eben auch Dudelsackmusik) ab. Diese Sitte breitete sich immer weiter aus. Heute werden übrigens schottische Dudelsäcke benutzt, schlicht und ergreifend aus dem Grund, dass sie lauter sind als die irischen...

sehr gute Erklärung!

0

Was möchtest Du wissen?