Warum werden Menschen wütend wenn sie beleidigt werden?

5 Antworten

Es gibt drei Reaktionsmöglichkeiten. 

Traurigsein / Beleidigtsein entspricht der Akzeptanz des Gegenübers als Überlegenen.

Wütend werden, zurück beleidigen entsprechen der Nichtakzeptanz. Man wehrt sich. Man hält sich für mindestens ebenbürtig.

Ignoranz steht irgendwo dazwischen. Es sagt aus: Darauf lasse ich mich nicht ein. Das kann als Grund haben, weil man es nicht nötig hat oder weil man sich nicht wehren kann und nicht wie ein Loser dastehen will.


Oft ist es auch so, dass jemand, der aufgrund einer Beleidigung wütend wird, diese wörtlicher nimmt als der Beleidigende.

Für den Beleidigenden kann die Beleidigung sogar ganz normal zur Alltagssprache gehören.

Dazu gibt es viele Antworten
Nicht jede Art Mensch wird sofort wütend wen man sie beleidigt .. Bei psychisch starken Menschen mit großen Selbstwertgefühl klappt das nicht ..
Oft sind Menschen die soziale Probleme haben und um Anerkennung irgendwie Ringen oft dann wütend ist aber auch nicht immer so ..
Dann gibt es Menschen die brauch man nur schief anschauen und fühlen sich beleidigt
Dann spielt der Umgangston in dem man aufwächst  eine Rolle ..
Dann hat jeder Mensch eine Grenze im Innern und wen diese verletzt wird dann kommt oft ne falsche Reaktion
Dann Lebenserfahrung und Bildung spielen  ne Rolle ..

Wen man nichts sagt in dem Moment wo man beleidigt wird . Hat man schon mal eins richtig gemacht . Man hat nichts gesagt wo man sich später für entschuldigen muß...

Ich werds nicht. Weil ich eben den beleidigern nicht auch noch Befriedigung verschaffen will. Ich freue mich dann später daran, wenn er sauer wird weil ich nich sauer werde.

Was möchtest Du wissen?