Warum werden die Leute, die keinen Alkohol trinken fertiggemacht?

...komplette Frage anzeigen

21 Antworten

Ich weiß genau, wovon Du sprichst: Ich esse kein Fleisch UND trinke nicht. OK, bei einer Frau wird das Nicht-Trinken eher akzeptiert, aber beim Nicht-Fleischessen - Oh je. Was ich mir schon alles anhören musste... Dabei geht es doch um MEINE Ernährung. Aber die Mehrheit meint wohl, man mache ihnen Vorwürfe oder wolle sie missionieren. Alles Unfung, aber so werden die Ängste (und das schlechte Gewissen) der anderen auf die Abweichler "projeziert" - im Grunde ein Armutszeugnis für die anderen.

Mein Tipp: Wenn man eine beinharte Erklärung abgibt, warum man etwas nicht macht, wird man nach einer Weile eher in Ruhe gelassen. Du könntest sagen "ich bin jetzt Buddhist" oder "ich habe schlechte Leberwerte wegen XY Krankheit", "ich habe eine seltene Alkohol-Unverträglichkeit" oder: "ich habe mich in eine Frau verliebt, die gegen Alkohol allergisch ist". Hauptsache, es gibt irgendeine Erklärung, diese muss auch nicht nach Ausrede klingen. Dann akzeptieren irgendwann auch die letzten Holzköpfe, dass der BluOZ eben so ist. Besonders schön ist es, wenn diese Erklärung richtig absurd ist - dann gibt es wenig Widerrede.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich finde es gut, dass du da nicht mitmachst. Es ist eben nicht cool wenn man Alkohol trinkt und dann von seinen Erlebnissen erzählt. Ich erlebe es immer wieder wie meine Mitschüler erzählen was sie gemacht haben als sie dicht waren und ich persönlich finde das überhaupt nicht toll. Die wissen nicht wie übel und schnell man mit Alkohol abrutschen kann. Als tipp: tu immer das was du für richtig hälst und lass dich nicht von anderen beeinflussen nur weil die Alkohol toll finden oder cool rüber kommen wollen. Ich finde du solltest stolz sein, weil du nicht trinkst- und damit kann man cool rüber kommen Hoffe das war hilfreich

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Frage wurde hier schon sehr oft, in ähnlicher Weise gestellt. Das zeigt doch, dass du garantiert nicht der Einzige bist ;). Leider fallen die Anderen viel mehr auf.

Alles was nicht dem ,,Durchschnitt", der Meinung bzw dem Tun der Mehrheit entspricht, wird als unnormal angesehen. Sei es bei der Kleidung, bei Essgewohnheiten, beim Musikgeschmack, bei den Hobbys, bei der Frisur ...

Dabei wäre es doch schrecklich, wenn alle Menschen gleich wären. Jeder hat ein Recht auf eine eigene Meinung und das Recht sich nicht ständig und überall anzupassen und das zu tun was andere wollen (Logisch-Schule,Arbeit usw ists natürlich was anderes).

Nein, du musst nicht anfangen mit trinken. Du würdest doch auch nicht Spinat oder Linsen essen, nur weil es andere wollen, obwohl du es ekelhaft findest. Oder aus dem Fenster springen, nur weil andere es tun.

Steh weiter zu deiner Meinung. Irgendwann wird es akzeptiert werden. Mitläufer uns Nachmacher gibts schon genug. Und schon deshalb solltest du konsequent bleiben.

Hast du die Möglichkeit dir (noch weitere) andere Freunde zu suchen? Ein Sportverein? Über ein bestimmtes Hobby? Oder notfalls über das Internet. Mit 19 könntest du doch auch bald ausziehen?

Ich habe auch noch nie Alkohol getrunken, ich finde schon den Geruch eklig und ich brauche keinen um lustig zu sein ;). Es dauerte sehr viele Jahre, eher Jahrzehnte bis es -selbst von der Familie- akzeptiert wurde. Aber ich war/bin eben der Meinung, dass man mit Saft im Sektglas ebenso gut anstoßen kann.

Ich kenne auch viele Jugendliche (aus dem Freundeskreis meiner Kinder), welche nie oder nur ganz selten etwas (und dann wenig) trinken. Dort ists ganz ,,normal". Selbst die (private) Schulabschlussfeier einer Freundin blieb absolut trocken.

Ich hoffe, ich konnte dir etwas ,,Mut" machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich sehe diese Frage ziemlich oft hier. Schon als 7-jähriger hat mir meine Mutter erzählt was Alkohol ist und was es anstellt. Anfangs fand ich das ziemlich übertrieben aber dann, als ich älter wurde habe ich erkannt, dass sie Recht hatte. Sie hat immer gesagt "Einmal Droge, immer Droge" Alkohol ist schlecht für deinen Körper wenn du es in rauen Mengen trinkst. Ein Glas Wein oder so am Abend ist nicht schlimm, aber wenn du es immer bei so Festen in Dörfern trinkst (Ich kenn solche Feste Oma wohnt in 200-Leute Dorf). Kann es gefährlich werden. Ich werde niemals Alkohol trinken und das aus den selben Gründen wie du. Alkohol ist Gift für den Körper.

P.S.: Ich bin erst 14 Jahre alt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi.. Ich bin fast 14, mekne Freunde sinds schon..und allein wenn ich Alkohol höre wird mir schlecht. ..gerade hat n freund in einer gemeinsamen Gruppe völlig zu geschrieben. .und alle anderen bringen total stolz ind als sei es völlig normal , ihre alkoholischen Getränke ein... Ich denke, ein sekt geht schon, aber mehr muss nicht sein, bzw es miss eig gar nichts sein..lieber hab ich meinen Spaß und weiß es am nächsten tag , als wie wenn ich erst Spaß hatte, dann Kopfschmerzen und Übelkeit ind am nächsten Tag nen fiesen Kater. .. Selbst meine beste Freundin , die vor kurzem noch der gleichen Meinung war, , wurde so und ich hab ehrlich gesagt richtig Angst vor unserem wiesenfest. ..wenn alle mehr als ein halbes Bier trinken (wollen) Mein Schwarm ist auch dabei..und ich will ihn nicht betrunken erleben aus angst er sei komplett anders... Was mich auch enttäuscht ist , dass die Eltern meiner Freunde da total locker sind und kein Machtwort sprechen. .. Iwann ia es soweit , dass man bereits mit 9 ne Alkoholvergiftung hat..-.-

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kommt davon, weil die Menschen sich schuldig fuehlen, und deswegen es lieber haben, wenn alle es machen. Stell dir mal vor, es wuerden 90 Prozent der Leute nicht saufen, dann waeren die Alkis in der Minderheit und wuerden versuchen sich zu erklaeren, warum sie trinken muessen. Das Problem haben auch Vegetarier, eigentlich alle Menschen, die von der Norm abweichen in der Art, dass sie gesuender, besser und bewusster leben. Du musst dich nicht erklaeren, du machst es, weil du es willst, machen kannst. Es gibt keinerlei Erklaerung dafuer. Wenn du es anderen Menschen erklaerst, dann merken sie, oh, er verteidigt sich, muss wohl einen Grund haben, er will nur was besonderes sein. Also du musst dich nicht erklaeren, die Alkis muessen es und da haben sie ihre liebe Mueh und Not, wirst du sehen. Eigentlich wollten sie ja nicht mehr so viel trinken, es ist aber so gemuetlich, meint, endlich bin ich frei von schlechten Gedanken und kann der sein, der ich immer sein wollte. Aber der Blowback kommt garantiert morgen, wenn du gemuetlich am Fruehstueckstisch sitzt und die Trinker von gestern ihren Rausch ausschlafen und schlechte Laune und Durchfall bekommen. Du bist fit, und das ist der natuerliche Zustand, verstehst du!? Du machst es richtig. Also pfeif auf die Saeufer und lass es dir gut ergehen und verteidige dich nicht, sie muessen es, nicht du. Viel Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bleibe bei deiner Einstellung, gegen den Alkohol! Die ist richtig!

Dann sage eben den Anderen, dass du deine Gehirnzellen noch intakt haben möchtest und es nicht nötig hast, sich den Kopf zu verrauschen, nur um "cool" zu wirken.

Wenn die Anderen sich cool fühlen, wenn sie rum k.tzen, ihre Gehirnzellen ausschalten, am nächsten Tag nicht mehr wissen, wie sie irgendwo hingekommen sind oder was vor dem Schlaf los was, warum jemand nicht mehr gut auf einen zu sprechen ist, weil sie nicht mehr wissen, dass sie den im Rausch beleidigt haben, wenn sie sich wundern, dass es Fotos gibt, wo sie vielleicht gek.tzt haben, oder nackt durch die Gegend liefen, wenn sie lieber irgendwann im Krankenhaus aufwachen wollen, nachdem sie Monate lang im Koma lagen, oder gar nicht mehr aufwachen wollen, wenn sie gerne in der Ausnüchterungszelle aufwachen wollen, dann ist das ihr Bier, im wahrsten Sinne des Wortes!

Wenn sie noch ein paar intakte Gehirnzellen haben, dann sollen die sich mal anstrengen, darüber nachzudenken!

Das kannst du denen alles an den Kopf klatschen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du wirkst wie ein Spiegel, der den Saufbolden im Dorf zeigt, dass man eigentlich auch ohne Alk leben kann. Dadurch, dass Du nicht trinkst, zeigst Du auf deren Fehler: den Alkohol-Konsum. Viele von denen trinken täglich Alk. Durch Dich werden sie daran erinnert: es ginge auch ohne Alk.

Im Leben geht es darum, das zu tun, was man möchte. Wenn Du Mitläufer sein möchtest, dann musst Du mittrinken. Wenn Du cool sein möchtest, dann solltest Du Deinen eigenen Weg gehen.

Ich trinke auch selten Alk und sage immer auf die Frage, warum ich nichts trinke: "Ich hab nicht so viele Gehirnzellen...!" (So nach dem Motto: Ich kann mir mehr Verlust einfach nicht leisten!")

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt halt immer drauf an, welche Leute da so rumlaufen. Bei uns interessiert das zB niemanden ob man was trinkt oder eben nicht. Bleib einfach bei deiner Einstellung, irgendwann gewöhnen die sich schon dran ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BluOZ
13.07.2013, 23:14

Ich versuche ihnen das seit über 4 Jahren klar zu machen und von Gewöhnung habe ich noch nichts gemerkt.

0

Erstmal, meinen Respekt, dass du das durchziehst und keinen Tropfen anrührst.

Leider ist es so, das Alkohol sehr akzeptiert wird und toleriert. Nur wie viele Abgründe sich im Laufe der Zeit auftun davon will keiner wissen, weil ''alle'' denken sie haben sich im Griff. Da mal ein Festlichkeit mit Bier, Wein, .... Vielleicht jeden Tag zum Abendbrot und man kommt schneller in diese Sucht als man denkt. Nun muss man aber auch Fairerweise sagen das es an jedem selbst liegt, inwieweit er sich unter Kontrolle hat, oder ob über den Durst getrunken wird. Mit lieben Menschen bei einem Glas Wein zu sitzen ist zum Beispiel sehr schön und passiert ja auch nicht jeden Tag.

Was nun dich betrifft so ist es absolut in Ordnung das du nichts trinken willst, aber gerade bei Männern kommt es leider nicht so gut an.

Mach ihnen klar, das du nicht willst und fertig. Vielleicht verstehen sie es irgendwann.

Fazit: Derjenige der Alkohol gern trinkt (kein Süchtiger!) soll es tun. Genau wie der der raucht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kommt eben auf das Umfeld an.

Menschen, die selbst trinken, fühlen sich in ihrem Alkoholverhalten vielleicht ertappt, weil sie wissen, dass es nicht normal sein kann, nur mit Alkohol feiern zu können.

Es gibt aber genug Menschen, die nicht trinken. Mit ein bisschen Mühe wird man diese auch finden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich trinke keinen Alkohol, schon allein aus dem Grund, da ich auf einer solchen Feier andere Substanzen zu mir nehme, die mit Alkohol sehr gefährlich sind. Zweitens stimme ich dir zu mit dem was du sagst Alkohol ist eine ernst zunehmende Droge und schmeckt außerdem noch nicht mal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von marchofflames
14.07.2013, 16:22

Auch wenn ich vielleicht plane , ein alkoholisches Getränk einmal zu probieren , kann ich dir zustimmen. Rauschmittel zu konsumieren , ist eigentlich so wie Autofahren : Wenn man den richtigen Umgang mit den Rauschmitteln nicht lernt , wird man schneller in die Sucht fallen , und , wenn man damit nicht vorsichtig ist , kann man sich so ziemlich alles verkacken und sogar ums Leben kommen :'D So wie Paracelsus so schön sagte : Die Dosis macht das Gift.

0

Lass dich nur nicht von den hirnlosen Säufern runter machen. Es ist doch deine Sache, ob du Alkohol trinken willst oder nicht und das hast du auch ganz alleine zu entscheiden und kein anderer.

Wenn man dich so nicht akzeptieren kann, wie du bist, dann hat man dich anders auch nicht verdient. So sehe ich das. Wenn die nicht akzeptieren können, dass es auch Menschen gibt, die sich nicht die Birne zuschütten müssen um Spaß zu haben, ist das ein absolutes armutszeugnis. Und zudem ein Zeichen dafür, dass sie schon sehr weit fortgeschritten sind in dem Glauben, dass man nur Cool und lustig sein kann, wenn man Alkohol getrunken hat. Ich trinke auch keinen Alkohol und wer das nicht akzeptiert, hat eben Pech gehabt.

Es ist viel unvernünftiger dauernd Alkohol zu konsumieren, weil das im Körper eine Menge Schaden anrichten kann. Nicht nur an der Leber, sondern auch im Kopf und an der Bauchspeicheldrüse.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

meinst du cniht du bist ein wneig überempfindlich? Also Du magst ncihts trinken, also was solls, dann trinkst du eben ncihts, auf dem Dorf gehört das wohl mit dazu, da musst dir halt paar blöde Sprüche anhören und gut ist, steh da drüber u früher oder später hat sich die Sache dann auch erledigt, Das gehört halt dazu, wenn man sich zu sowas entshciedet, das geht anderen genauso, sei es vegetarier/veganer oder mit poliztischen einstellungen oder oder oder

Und was deien GRünde angeht, zu 1, da hast wohl nur noch ncihts vernünftiges getrunken zu 2. Droge ja, aber nciht so schlimm wie es manche darstellen wollen. 3. wer das bruacht kann einem leid tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für mich bist du echt mutig. Bleib stark. Du musst deshalb nicht anfangen zu trinken. Es gibt genug Leute da draußen, die nicht trinken. Geh raus oder zieh aus, entdecke eine neue Stadt, neue Leute, neue Umgebung, neue Freunde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich weiss nicht, gerade in nem dorf is sowas krass.

und auch in dem alter so auf partys.

ich hab mit alkohol auch selten zu tun, vor allem weil es mir nicht schmecken tut.

ich werde deswegen nicht ausgegrenzt, wir haben dann lieber gekifft unter uns damals....aber ich gehe auch nicht auf solche feste.

ich würde auf keinen fall der anderen wegen anfangen mit zu saufen.

ich glaube auf solch dorffesten sind die leute krasser drauf wie gesagt...

bei uns steht vielleicht einmal im jahr ne bierbude, aber selbst dass kriege ich nur per zufall mit....

bleib trotzdem dabei....und wenn du möchtest, geh hin, feier so mit, steh drüber...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kenne das ..

bin 22 und trinke keinen Alkohol , noch nie das verlangen danach gehabt, aus den selben Gründen wie du.

Über dem Gerede und Überrede musst du einfach drüber stehen und gut kontern , ich sage immer ich muss mir nicht das hirn ausknipsen um gut drauf zu sein und dann ist meist ruhe.

Besonders auf dem Dorf ist sowas schlimm ja , keine Alternativen sind dort vorhanden :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

die anderen müssen deine einstellung zum alkohol akzeptieren und du kannst demonstrativ bei diesen festen eine brause im bierglas einschenken lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

da sieht man mal wie dumm alk manchen macht. such den fehler nicht bei dir, sondern bei den anderen. ihr verhalten ist einfach nur dumm und wegen dummheit trinken anfangen bringts nicht. bleib wie du bist und freu ich, daß du die reifere person bist. wer nicht akzeptieren kann, daß jemand kein alk trinkt und nur spaß mit alk haben kann, sollte sich mal gedanken machen. also mach dir nichts draus. :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

weil man dich unberechtigterweise für eine Spassbremse hält

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?