Warum wenn ich rindfleisch koche ist es immer wie gummi voll hart?

6 Antworten

Wie wandpilz schon sagt sollte das Fleich eine Reifezeit im Schlacchthaus hinter sich haben. Bitte nicht selbst zuhause 8 Tage in den Haushaltskühlschrank legen, sonst krabbelt es von selbst herraus (nennt man dann Gammelfleisch). Zu dem Rindfleisch langsam kochen, oder mehr am Herdrand ziehen lassen. Dauert je nach Größe und Art 2 bis 5 Stunden.

Am besten wird mein Fleisch in der Dampfbratpfanne,einmal rundherum anbraten,Deckel drauf und z.B.bei Rouladen ca. 15 Min.garen,das Fleisch ist so zart,daß es auseinander fällt

Das gut abgehangene Fleisch ist eine Grundvoraussetzung aber wesentlich ist auch, daß man das Fleisch in das wallende Wasser gibt, sodass sich die Poren schliessen koennen und danach das Fleisch nur mehr ziehen laesst - je nach Groesse (1,5 kg - 3 Stunden), d.h. ohne sprudelnd weiterzukochen. Da sollte das Fleisch weich und saftig werden. Mein bevorzugtes Fleisch ist ein "Kruspelspitz" - ich weiss allerdings nicht, wie dieses Teil in Deutschland heisst.

Übrigens diese Methodik, Fleisch sanft zu garen ist auch für Braten anzuraten z.B. Roastbeef (in der Pfanne in Butter anbraten, 60 Minuten bei 120 Grad im Backrohr, danach bei 55-60 Grad weiterbraten - mindestens 3 Stunden bei 2 kg Fleisch, darunter zahlt es sich gar nicht aus). Dieses Rezept ist toll wenn man Gäste hat, denn ob das Fleisch 3 oder 5 Stunden im Rohr steht spielt überhaupt keine Rolle, wichtig ist nur, dass man bevor das Fleisch angeschnitten wird ca. 15 Minuten vorher das Fleisch aus dem Ofen nimmt.

Meine Weisheiten stammen aus dem "Plachutta"- Kochbuch, kann ich wirklich empfehlen. Es gelingt so ziemlich alles und Waenkunde ist auch dabei.

Guten Apetitt esther

Wenn es noch schlachtfrisch ist, ist es kein Wunder, dass es noch zäh ist. Rindfleisch sollte so 4-6 Tage zum Kochen und 8 Tage für Schmorbraten und zum Braten abhängen. Daher beim nächsten Schlachterbesuch den Schlachter darauf hinweisen, dass du es kochen willst.

abhängen ist der richtige Begriff! Super! Hängen wir nicht alle gerne mal ab? So etwas abschlaffen, uns es gut gehen lassen. Tolle Assoziation! Würde ich gern 100 Extrapunkte geben`!

0
@Raimund1

Freut mich, dass dir die Kochsprache so viel Spaß macht...ich weiss, dass es komisch klingt, aber es heisst wirklich "abhängen" oder in einigen seltenen Fällen "Fleischreifung". Daher kann ich die 100 Punkte leider nicht annehmen ;-)

0

Wie meinnst du abhängen auf eine schnur in der küche,damit das fleisch nach 8tagen vergammelt?? oder verstehe ich es falsch

0
@xagentx

Nein, sag einfach deinem Schlachter, dass du gut abgehangenes Fleisch zum Kochen haben willst. Das hängt dort im Kühlhaus ab (okay, klingt wirklich seltsam). Ich würde davon abraten, dass in der Küche zu versuchen.

0

Rindfleisch benötigt auch eine längere Garzeit. Nur weil es durch ist, ist es noch lange nicht gut. Gulasch sollte wenigstens 1 1/2 Stunden geschmort werden, länger ist aber durchaus möglich. Und auch bei Rindfleischsuppe dürfen es gerne 2 Stunden oder mehr sein.

Was möchtest Du wissen?