Warum stinkt der Mantel wenn er nass wird

6 Antworten

Wenn beide, Mantel und Schal wirklich von BOSS und kein Fake sind, dann kannst du beide beanstanden und zurückgeben.

Wolle riecht nur dann nach Schaf, wenn sie vor der Verarbeitung nicht entsprechend (chemisch) behandelt und "ausgerüstet" worden ist.

Dieser Geruch, den du beschreibst, den findest du normalerweise nur bei möglichst "naturbelassenen" Produkten aus Wolle und diese findest du im Angebot von BOSS nun mal nicht.

zunächst - Wolle ist ein Tierprodukt, und ein Schaf riecht so schon, aber im nassen Zustand noch intensiver. Tatsächlich sammeln sich in dem Mantel all deine Schweißabsonderungen an, die dann bei Nässe besonders intensiv sich mit dem eigentlichen Wollgeruch vermengen. Dass der Mantel riecht und der Schal nicht liegt am Herstellungsprozess. Der Schal ist entweder gestrickt, ein lockeres Gewebe oder Vlies, was ich eher nicht glaube. Meistens ist das aber ein Mischgewebe, auf dem ab einem bestimmten Prozentsatz immer noch Wolle draufstehen darf. Den kannst du einfach mal in lauwarmem Wasser durchspülen, wenn er vom Hals her zu stark verschmutzt ist. Beim Mantel geht so was gar nicht. Da bleibt alles drin, von äußeren und inneren Ablagerungen. Der Mantel ist vermutlich ein schweres Tuch, also gewalkt und sehr verdichtet. Da hilft nur Auslüften.

Das liegt hauptsächlich an der Wolle! Das ist ein tierisches Produkt und je nach Aufbereitungsverfahren der Wolle , können Fett- und Duftstoffe des Tieres besser oder schlechter entfernt werden : Schaf richt, Kamel auch (nur anders als Schaf), aber z.B. Kaninchen nicht (=Mohair-Wolle). Man findet sich damit ab, oder trägt keine Rein-Wolle-Textilien.

Wie lange hast du den Mantel schon, wie oft angehabt? Es wird nicht nur die Schurwolle sein, sondern auch Eigen- und Fremdgerüche, die sich nun mal beim Tragen festsetzen. Die Tipps von "Schnabelwal" sind ganz gut. Darüber hinaus solltest du den Mantel auch mindestens zweimal im Jahr chemisch reinigen lassen beim Profi.

Du kannst dienen Mantel nach dem Duschen in die dunstige Dusche hängen..oder bei Nebel über Nacht raushängen...der Nebel hilft Schweiß- und Duftstoffe rauszulösen.

Es gibt auch eine Dampfkleiderbürste "dress fit" damit kannst du deinen Mantel ausdampfen.

Ich vermute, dass dein eigener Geruch, der männliche ist intensiver...der sich an Kragen und Achseln über die Zeit im Mantel angesammelt haben...sich bei Regen verstärkt....die Bakterien im feuchten Nilleau erst richtig anfangen können sich zu vermehrern.

Das Auslüften über Nacht im Nebel oder insbesondere auf Reisen in der Dusche reinigt die anhaftenden LKörperdüfte wieder aus den Fasern.

Wenn du so den Mantel immer "reinigst" und ausbürstest (insbesondere beim Einlagern über den Sommer) dann verbleiben auch weniger SchmutzReste und Duftstoffe, die Motten anziehen könnten.

0

Was möchtest Du wissen?