Warum spricht wenigstens nicht Oliver Siebeck weiterhin Vegeta aus DragonBall?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das Thema neue Sprecher ist bei Kazé nichts neues. Warum jeder einzelne Sprecher nicht wollte und/oder sich Kazé nicht einmal die Mühe macht anzufragen müsstest du das Label selbst fragen.

Punkt ist, gute Sprecher kosten etwas, die muss man bezahlen können und wollen. Wenn die Bezahlung nicht passt sagt ein Sprecher auch ab. Oliver Siebeck ließ selbst im damaligen Interview anklingen, dass dies für ihn eine normale Rolle ist und er keine "innige Beziehung" zu diesem einem Charakter hat den er spricht.

Weiterhin ist es auch eine Sache der Verfügbarkeit und ob das Label warten will. Wenn Siebeck gerade Film/Serie X einspricht oder anderweitig aktiv ist, ist er gerade ausgebucht. Dann kann man auf ihn warten oder er ist eben raus.

Weiterhin ist, wenn ich es noch richtig im Hinterkopf habe, ein anderes Studio beauftragt worden. Entsprechend ist die Frage ob man hier die Sprecher hinholen kann und will. Allein eventuelle Distanzen sind schon einzurechnen.

Auch gibt es Sprecher die einfach so viel nicht mehr können oder wollen, ein Film ist was anderes als über 100 Folgen und wie einige Sprecher anmerkten ist das häufige Schreien durchaus anstrengend.

Was nun hinter den Kulissen die Wahrheit ist, ob es am Studio lag, die Sprecher wirklich nicht mehr so große Projekte mitmachen wollten oder doch das Geld nicht reichte um diese Leute für das Projekt zu gewinnen wird offen bleiben. Kazé ließ das Thema "viele Folgen" anklingen, da ich aber mit dem Label schon einige Erfahrungen machte, lasse ich es offen was nun wirklich die Entscheidung auslöste.

Am Ende kann man froh sein, dass wenigstens die wichtigsten Werke Dragonball und Dragonball Z eine ordentliche Synchro mit teils grandiosen Sprechern bekamen, denn auch ich finde weder Siebeck noch Morgenstern für die erwachsenen Charakter ersetzbar, aber auch einige andere sind eigentlich ein Muss.

DB Kai ist allerdings eh "nur" eine Zusammenfassung und Dragonball Super ist wieder eine Geschmackssache, da für mich in Super die Charas eh teils bis zur Unkenntlichkeit verzerrt wurden, sind das eh nicht mehr die Persönlichkeiten mit denen man in DB und DB Z noch "groß geworden" ist. Eine schlechte Synchro kann da auch nicht mehr versauen als nicht schon versaut ist, auch wenn die alte Synchro natürlich trotzdem gut wäre.

Von daher werden wir die alten Synchro nicht wieder bekommen und die neue habe ich ehrlich gesagt bis heute nicht ertragen und stelle bei Kai und Co. auf japanisch mit Untertitel. Ist eben eine Geschmackssache und für mich passt das weder von den Stimmfarben noch von der Sprecherqualität. Vielleicht ist das auch für dich eine Alternative. Wenn wir Glück haben tauchen die alten Sprecher noch mal in einem Movie auf, wobei das beim Super Frenchise auch zu bezweifeln ist, ansonsten ist nicht davon auszugehen, dass Siebeck oder Morgenstern noch mal in einer richtigen Staffel auftauchen. So traurig es ist und so schön es wäre, wenn sich da doch noch etwas ändern würde.

Am Ende entscheiden Label, Studio und Sprecher ob sie das zusammen machen oder nicht. Spannend wäre gewesen, wenn Universum das ganze in die Hand genommen hätte. Vielleicht wäre hier das Ergebnis anders ausgefallen, wenn es doch nicht allein an den Sprechern liegt, aber da wir keine Vergleichswerte haben ist das reine Spekulation.

Vielen Dank für die Hammer Antwort. :) hast recht es erscheint ja im Dezember 2018 ein Dragon Ball Super Film vielleicht kommt der ja mit den alten Sprecher zurück.

0
@iTrafalgarLaw

Würde ich nicht drauf wetten. Sowohl BoG wie auch RoF wurden offiziell noch als Teil von Dragonball Z verkauft auch wenn es inhaltlich ganz klar Super zuzuordnen ist und in Super verarbeitet wird, aber sei es drum.

Der neue Film wird unter dem Staffeltitel Dragonball Super veröffentlicht und nicht mehr Dragonball Z. Damit wird für die Label das Z Thema abgeschlossen sein und man kann sehr einfach die DB Super Sprecher den Fans auch für einen DB Super Film verkaufen. Wie gesagt, wäre toll wenn es anders käme, aber hier würde die Kontinuität auf die DB Super Sprecher hinauslaufen.

Hätte Universum die Rechte an den Filmen behalten und nicht seinen Platz geräumt und Kazé die Filme überlassen könnten wir nun durchaus rätseln wofür sich Universum entscheidet, da die Chancen aber hoch sind, dass hier Kazé wieder zuschlägt ist eigentlich der Drops schon fast gelutscht. Hier ist deutlich eher von "neuen" Sprechern auszugehen sprich Kai/Super. Auch wenn ich mich gerne irren würde.

1

Ich glaub die Gründe, warum mal wieder die Sprecher ausgetauscht wurden, hat man nie öffentlich gemacht.

Meinst du in Dragonball SUPER?

Wie jetzt ?

0
@iTrafalgarLaw

Es wurden einfach andere Personen genommen, und die alten Synchronsprecher wurden ignoriert warum dies so ist musst du die Leute hinter dem deutschem Dubbing Fragen verstehe ich auch nicht.

0

natürlich hat Kaze ihn wohl gefragt ob er Vegeta wieder Sprechen möchte

0

Ok sry aber das ist ja eine Frechheit warum nimmt man andere Sprecher. Ich kann sowas garnicht ab wenn Charaktere neue Sprecher bekommen.

0

Was möchtest Du wissen?