Warum sollte man nach dem Sport nichts Kaltes trinken?

3 Antworten

Genau diese Erwärmung auf Körpertemperatur von gekühlten Getränken ergibt den Abkühleffekt. Deswegen trinken wir im Sommer auch eher gekühlte Getränke wie heißen Tee oder Kaffee. Wieviele Mineralien in einer Flüssigkeit gelöst werden, hängt von der Temperatur und den beteiligten Stoffen ab. Es ist nicht jedes Mineral in jeder Flüssigkeit löslich. Der Übergang von Flüssigkeiten und darin gelösten Mineralien in den Blutkreislauf ist nicht von Temperaturen abhängig, sondern von den beteiligten Substanzen. Wasser ist hier nur das universellste Lösungsmittel. Deswegen sollte man bei der Einnahme von Medikamenten darauf achten, mit welchen Getränken man eine Tablette nachspült. Es gibt Wirkstoffe, deren Wirkung bei gleichzeitigem Genuß von Milch wesentlich später beginnt oder gar abgeschirmt wird. Nähere Auskünfte geben Ärzte und Apotheker.

Ganz grob: Man sollte direkt nach dem Sport nicht zu kalt trinken. Direkt an der Speiseröhre verläuft ein Nerv (Nervus Vagus -> http://de.wikipedia.org/wiki/Nervus_vagus) welcher unter Anderem deine Herzfrequenz reguliert. Trinkt man nach dem Sport zu schnell zu viel eiskalte Flüssigkeit, wird der Nerv stimuliert und es kann zu einer Überreizung des Nerves führen. In seltenen Fällen führt dies bis zum Herzstillstand.

Schädlich ist es nicht, aber kalte Getränke führen dazu, dass die Flüssigkeit und Mineralien nur langsam in den Blutkreislauf kommen und damit erst später wirken. Kalte Getränke müssen erst warm werden im Magen. Einen echten Abkühlungseffekt gibt es praktisch nicht.

Was möchtest Du wissen?